ute`s Fotoblog

Beiträge mit Schlagwort “Schnee

Es schneit auch bei uns seit Tagen

Ein kurzes Lebenszeichen von heute Mittag aus dem Bistro. Schnee, Schnee und nochmals Schnee. Ein Winter, wie er früher jedes Jahr war. Wir müssen uns wohl wieder daran gewöhnen.

schnee3klein

schnee2klein

Mit dem Handy aufgenommen


Schnee

Jetzt ist er da, der Winter, und zwar mit Macht. Ganz kurz habe ich mich mal rausgetraut und bin einmal ums Haus gelaufen.

Erst mal zum Fenster rausgeschaut

aus dem Schlafzimmer

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann mal auf den Balkon

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Raus auf den Marktplatz

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 und dann durch den Hinterhof zurück 🙂

Dort habe ich noch ein paar Impressionen eingefangen

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kaum war ich wieder zu Hause hat es aufgehört zu schneien. Aber was solls, bei schönem Wetter kann jeder fotografieren.

 


Sonne und Schnee

Heute scheint mal wieder die Sonne. Trotz Eiseskälte haben wir einen kleinen Spaziergang gemacht.

Den armen Mann haben die Schneeräumer fast zugeschüttet

Leinenweber

raus aus dem Städtchen

Laichingen

Hier wachsen die Bäumchen für das nächste Weihnachtsfest

Tannen

Rechts und links des Weges Schnee und nichts als Schnee 🙂

Schnee

Man kann sehen, wie der Wind geblasen hat

Schnee1

Ein paar schöne Eiszapfengebilde sind uns auch begegnet

Eiszapfen1

Eiszapfen

Bäumchen und Pfosten haben winterliche Hüte auf

Hütchen klein

Hütchen1klein

Sogar das Vogelhäuschen hat sich mit einem Schneehut geschmückt

Vogelhaus

Vorbei an diesen bizarren Baumstämmen führt uns unser Weg zurück nach Hause in die warme Stube

Bäume klein

Weg


Loipen rund um die Skihütte in Laichingen

Heute unterbreche ich  mal kurz meinen Winterschlaf. Die Sonne kam raus und wir sind zur Skihütte gegangen. Diese wird im Winter vom Skiverein Laichingen samstags und sonntags jeweils nachmittags ab 14 Uhr bewirtschaftet. Rund um die Hütte gibt es wunderbar gespurte Loipen. Es war ein Genuss, endlich mal bei Sonnenschein spazieren zu gehen. Leider hatte ich nur meine kleine Kamera dabei, aber so schlecht sind die Bilder auch wieder nicht.

Die Laichinger Skihütte

S10

Auch die Langläufer haben das Wetter genossen

S1

S6

S7

Hier kann man gut sehen, dass wir eine Menge Schnee haben

S9

An diesem  „Weg“ beginnt in etwa im Sommer die Landebahn unseres kleinen Flugplatzes

S4

Jetzt noch zwei Bilder von den Loipen

S5

S8

Mehr Motive gab es leider nicht. Bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen haben wir uns dann in der Skihütte noch aufgewärmt.


Kalt und trostlos ist das Wetter

Trotzdem bin ich mal rausgegangen.

Straße

Der Winter hat uns fest im Griff 🙂

Zweige

Die Bäume können die Last nicht mehr tragen

Baumbruch

Baumbruch1

Selbst Zaunpfahl und Zäune haben ein weißes Kleid

Zaunpfahl

Zaun

Ein kleines Grasbüschel hat sich tapfer gehalten

Gras

Nein, das ist wirklich kein Fotowetter

Spiegel

So schön die Bäume auch aussehen……

Reifbäume

…. es ist ein Wetter, das man in die Tonne treten kann.

Tonnen

 

 

 

 


Winterspaziergang

Ein klein wenig zu spät aber immerhin noch am 2. Weihnachtsfeiertag ist der Schnee doch noch gekommen. Sogar die Sonne war da. Also nichts wie raus zum ersten Schneespaziergang.

Unser Marktplatz

Marktplatz

Auch die Bänke haben weiße Sitzkissen bekommen

Bänke Marktplatz

Die Autos müssen auch zum ersten Mal vom Schnee befreit werden

Autos

Ein schöner weihnachtlicher Anblick bei blauem Himmel

Bäume Marktplatz

Alles hat weiße Häubchen auf

Schneefrüchte

Schneekopf

Die Sonne hat sich dann wieder hinter den Wolken versteckt und für heute Nacht ist noch mehr Schnee angesagt. Der Winterspaziergang hat gut getan.


Endlich mal blauer Himmel

Am Freitag und Samstag wurden wir auch mal mit blauem Himmel verwöhnt. Also Fotoapparat geschnappt und raus in die Natur.

Landschaft1-klein

Landschaft-klein

Landschaft3-klein

Ein paar Halme schauen noch raus

Stoppelfeld-klein

Stoppelfeld1-klein

Eiszapfen sind uns auch begegnet 🙂

Eis1

Der Pflug muss wohl warten, bis der Schnee wieder weg ist

Pflug-klein

Blick nach oben und nach unten

Baum3-klein

Spuren-klein

Auf dem Rückweg haben sich dann schon wieder Wolken gebildet und aus wars mit dem Sonnenschein

Weg1-klein

Heute war es schon wieder trübe und es gab Schneeregen. Na wenigstens zwei Tage wurden wir verwöhnt. Man wird ja bescheiden.


Schneespaziergang

Leider mal wieder ohne Sonne. Es hat zwar jetzt genug Schnee, aber der Himmel war gestern wieder grau in grau. Immerhin sind wir ca. 1 1/2 Std. „gespandert“ – das ist mein Gehstil, im Tempo zwischen Spaziergang und Wanderung, also Spanderung 🙂

Von dort unten kommen wir

Spazierweg1-klein

Die Skifahrer genießen den ersten Schnee

Skihang-klein

Dieser freundliche Herr hat uns am Wegesrand begrüßt

Schneemann1-klein

Ganz kurz war mal die Sonne zu sehen

Schneebaum2-klein

Im Harprechtshaus gabs dann nach halber Strecke Kaffee und Kuchen. So eine Station muss bei meinen Rundgängen unbedingt dabei sein. Man braucht ja schließlich ein Ziel 🙂

Harprechtshaus-klein

Auf dem Rückweg durch ein kleines Dorf sahen wir diese Tür und das Fenster. Die Farbe tat richtig gut.

Türe-klein

Fenster-klein

Der Waldweg führte uns dann zurück zum Auto

Waldweg-klein


Blogpause bis der Frühling kommt

Ihr Lieben,

ihr habt ja schon bemerkt, dass hier ziemlich Ruhe eingekehrt ist. Es gibt einfach keine neuen Bilder, draußen ist alles weiß und trübe dazu.

Hinzu kommt, dass ich mir eine dicke Erkältung eingefangen habe, die nun schon über 10 Tage dauert. Die Stimme ist jetzt auch noch weg – aber die brauche ich ja hier nicht 🙂

Jetzt hoffe ich mal auf besseres Osterwetter und werde mich dann wieder melden.

Bitte seid auch nicht böse, wenn ich mal eure Blogs nicht täglich besuche. Ab und zu werde ich schon reinschauen.

Clara, mein „Brief“ zeigt keine neuen Beiträge mehr an, so musste ich wieder auf den google-reader zurückgreifen. Keine Ahnung was da  los ist.

Bis bald, ich begebe mich jetzt in den Winterschlaf  *winke*


Winter-Fotospaziergang

Hoffen wir mal, dass dies die letzten Schneebilder sind. Es soll ja wärmer werden.

Was mir so alles aufgefallen ist bei einem winterlichen Spaziergang durchs Städtchen.

Zur Zeit nicht ratsam, sich hier auszuruhen

Bänke-klein

Diese Garageneinfahrt wurde wohl heute noch nicht benutzt

Garageneinfahrt-klein

Spuren im Schnee

Spuren im Schnee-klein

Da ist wohl was am Rutschen

Eiszapfen1-klein

Auch hier scheint es zu tauen

Dach1-klein

Hier hat es schon getaut 🙂

Pfütze-klein

Kein Wetter zum Radfahren

Fahrradständer-klein

Mauerpflänzchen

Mauerpflanze-klein

Schneebeeren

Beeren-klein

Und zum Schluss noch ein paar frierende Gräser

Gräser-klein


Spaziergang zur Tiefenhöhle

Bei herrlichem Sonnenschein, aber eiskalten Temperaturen habe ich einen Spaziergang zur Laichinger Tiefenhöhle gemacht. Fotografieren ging nur mit Handschuhen.

Die Bänke am Laichinger Marktplatz laden zur Zeit wirklich nicht zum Ausruhen ein

Bank-klein

Da sind noch ein paar Spaziergänger unterwegs

Schneespaziergang-klein

Auf dem Weg zur Höhle kommt man unter diesen wundervollen alten Bäumen durch

Höhlenweg-klein

Ein Blick von der Brücke runter auf die Autostraße zeigt, dass wenigstens die Hauptstraßen schnee- und eisfrei sind.

Autostraße-klein

Der Spielplatz an der Höhle ist tief eingeschneit

Spielplatz-klein

Das ist das Ziel meiner Wandunger, das Höhlenrasthaus. Im Winter hat es nur sonntags geöffnet. Bei Kaffee und Kuchen konnte ich mich wieder aufwärmen

Rasthaus-klein

Vorbei an dieser winterlichen Laterne gings auf den Rückweg

Laterne-klein

Diese Bushaltestelle ist zur Zeit auch kaum zu finden 🙂

Haltestelle-klein

Schön ist es, auf diesen herrlich verschneiten Pfaden zu gehen

Schneeweg-klein

Vorbei an dieser Tannenbäumen, die wohl für das nächste Weihnachtsfest wachsen, gings wieder nach Hause in die warme Stube.

Baumhütte-klein


Geschafft

So, die Programme sind auf dem Laptop wieder installiert. Es ist wie bei einem Umzug. Das Wichtigste wird mitgenommen und der Rest entrümpelt 🙂 Sicher fehlt mir noch das Eine oder Andere. Das werde ich dann im Laufe der Zeit schon merken.

Das Smartphone ist auch aktiviert und ich habe schon eine ganze Menge damit ausprobiert. Lustig war, dass ich beim ersten Testanruf meiner Freundin nicht wusste, wie ich den Anruf entgegen nehmen muss 🙂 Aber das habe ich inzwischen auch kapiert. Internet funktioniert, meine emails kann ich abrufen, den Routenplaner habe ich auch schon getestet und die erste SMS ist rausgeschickt. Kurz gesagt, das Spielzeug macht mir Spaß.

Ein paar Fotos habe ich für euch vom Mittwoch, das war mal ein Tag mit Sonne, aber auch der einzige. Inzwischen ist  es schon wieder trübe und schneit leise. Mit meiner Blogrunde werde ich heute Abend oder morgen wieder beginnen.

Nun wünsche ich euch heute schon ein schönes Wochenende mit ein paar sonnigen Schneebildern.

Endlich Sonne im Städtchen

Marktplatz

Also nichts wie raus

Spuren im Schnee-klein

Landschaft

Schneezweig

Schneebaum

Baumstamm

Eiszaun1


Erster Winterspaziergang

Gestern bei eisigen Temperaturen aber herrlichem Sonnenschein machte ich meinen ersten Winterspaziergang hier im Ort. Hier meine ersten Schnee-Bilder.

Los gehts 🙂
Spiegel

Ortschaft im Schnee

Siedlung

Na das wird wohl eine Dachlawine

Baum und Haus

Hier dauert es nicht mehr lange, bis der Schnee abrutschtDachlawine

Nun ein paar „Baum-Impressionen“

Baum mit Fachwerk

Baum3-klein

Bäume

Baum

Stele mit Hut

Stele

Zurück über die Brücke nach Hause

Brücke

 


Samstag, 27. Oktober 2012

Hab ichs nicht gesagt, Ende des goldenen Herbstes. Es kommen zwar noch weitere Herbstbilder. Hier aber eine Dokumentation des heutigen Vormittags. Ich hoffe sehr, das Wetter bleibt nicht so bis Weihnachten.

Die Bilder erheben keinen Anspruch auf Schönheit oder gute Qualität, wie gesagt einfach nur ein Wetterbericht von heute.

 


Der Weg zur Laichinger Tiefenhöhle

Gestern habe ich einen Spaziergang zum Rasthaus der Laichinger Tiefenhöhle gemacht. Die Höhle selbst ist im Winter geschlossen, aber das Rasthaus ist sonntags geöffnet. Meinen Weg dorthin habe ich einfach mal fotografiert. Tut mir leid, aber es ist immer noch „weiß“ unterwegs.

Anfangen möchte ich mit einer underfoot. Bitte nicht erschrecken, das ist kein Blut und da wurde auch niemand ermordet 🙂 Der Überweg ist nur rot gestrichen und mit dem darauf liegenden Schneematsch sieht er irgendwie unwirklich aus.

Dahinter beginnt eine hübsche Allee mit  alten Bäumen

Schaut man über die kleine Straße hinweg, dann hat man einen schönen Blick ins Umland.

Noch ein kurzer Blick nach oben

Dann nähern wir uns unserem Ziel

Angekommen.

Ich verrate euch noch, dass ich „leider“ 3 Stück Kuchen vertilgt habe 🙂 Das Rasthaus wird vom Höhlen- und Heimatverein bewirtschaftet und die Kuchen werden von den Vereinsmitgliedern gebacken. Das Ehepaar, das gestern Dienst hatte, kenne ich gut. Die Dame macht einfach wunderbare Kuchen, die ich unbedingt schön der Reihe nach probieren musste. Zwischendurch darf man doch mal sündigen, oder??


Schnee

Am Donnerstag habe ich mich endlich mal wieder aufgerafft und bin mit der Kamera rausgegangen. Wenn es auch nur eine kleine Stadtrunde war, so habe ich doch ein paar Bilder mitgebracht. Außer Winter und Schnee kann ich euch allerdings nichts zeigen 🙂

Die Gehwege waren zum Teil geräumt und zum Teil schwer zu begehen. Anhand meiner zwei underfoot-Aufnahmen könnt ihr den Unterschied sehen.

Das Wetter allerdings war sehr schön mit blauem Himmel

Zweige und Gräser

Jetzt noch zwei Zäune, das wars dann schon. Hoffen wir weiter auf den Frühling.


Waldspaziergang

Tief im Wald hat es bei uns immer noch Schnee. Hier ein paar Impressionen vom Spaziergang am letzten Wochenende.

Stein oder Baum?

Ein totes Stück Baum, aber rundherum mit Pilzen bewachsen


Durch den Schnee zum Frühstück

Ja, es hat geschneit bei uns und alles ist weiß.

Jeden Samstag treffe ich mich mit drei Damen zum Frühstück in meinem Stammbistro „deli“. Zuvor habe ich noch das verschneite Laichingen aufgenommen.

Die Dame hat sicher schon kalte Füße 🙂

Oh je, ich glaube ich nehme die Beiden mit zum Frühstück

Und nun ab in die Wärme, möchtet ihr mit frühstücken?

So lässt sich der Blick aus dem Fenster genießen 🙂


underfoot

Weiter geht es mit dem Projekt von Alex. Diesmal der Eingang zu unserer Hauptschule. Wenn die Schüler hier „underfoot“ rauskommen, dann gabs sicher eine schlechte Note 🙂 Die Aufnahme enstand am letzten Sonntag. Inzwischen dürfte der Schnee wohl endgültig weggeschmolzen sein.


Es muss doch Frühling werden

Ein Gedicht von Emanuel Geibel, das ich ein wenig bebilder habe, gibt uns Hoffnung auf den Frühling:

Hoffnung

Und dräut der Winter noch so sehr
Mit trotzigen Gebärden,
Und streut er Eis und Schnee umher,
Es muß d o c h Frühling werden. 


Und drängen die Nebel noch so dicht
Sich vor den Blick der Sonne,
Sie wecket doch mit ihrem Licht
Einmal die Welt zur Wonne.


Blast nur ihr Stürme, blast mit Macht,
Mir soll darob nicht bangen,
Auf leisen Sohlen über Nacht
Kommt doch der Lenz gegangen.


Da wacht die Erde grünend auf,
Weiß nicht, wie ihr geschehen,
Und lacht in den sonnigen Himmel hinauf,
Und möchte vor Lust vergehen.


Sie flicht sich blühende Kränze ins Haar
Und schmückt sich mit Rosen und Ähren,
Und läßt die Brünnlein rieseln klar,
Als wären es Freudenzähren.


Drum still! Und wie es frieren mag,
O Herz, gib dich zufrieden;
Es ist ein großer Maientag
Der ganzen Welt beschieden.


Und wenn dir oft auch bangt und graut,
Als sei die Höll‘ auf Erden,
Nur unverzagt auf Gott vertraut!
Es muß d o c h Frühling werden..

Emanuel Geibel


underfoot – underbench

Heute zum Projekt von Alex mal ein Blick unter die Bank 🙂 Die Bank habe ich vor ca. einer Stunde fotografiert, also „frisch aus der Kamera“.


underfoot and overhead

Beim underfoot-Projekt von Alex komme ich zwar einen Tag zu spät, aber besser spät als nie 🙂

Am gleichen Tag sah ich dann auch noch „overhead“ diesen Tannenschmuck.

underfoot

overhead


Restmüll :-)

Heute auf dem Spaziergang gesehen

klick mich

Lasten aus dem alten Jahr

klick mich

Na wenn das keine Einladung ist 🙂


Das Gesicht des Winters

Auf meinem Spaziergang heute Nachmittag musste ich meine Augen ständig am Boden halten, um sicher durch den Schnee zu kommen. Da sah ich es, der Winter grinste mich schadenfroh an 🙂 Allerdings braucht ihr, um das zu erkennen, ein klein wenig Phantasie.