ute`s Fotoblog

underfoot

Gönninger Tulpenblüte

Der Ort Gönningen liegt in der Nähe von Reutlingen. Dort gibt es jedes Jahr Ende April bis Anfang Mai die sog. Gönninger Tulpenblüte. Gönningen wurde schon im 19. Jahrhundert durch Samenhandel bekannt. Händler waren bis ins Ausland unterwegs und verkauften Blumenzwiebel und Samen. Vielleich hat jemand von euch das Buch „Die Samenhändlerin“ gelesen oder den Film im Fernsehen gesehen. Er spielt genau an diesem Ort.

Die Bewohner von Gönningen schmücken jedes Jahr ihre Gräber mit Tulpen. Das ist inzwischen so bekannt, dass es sogar Busreisen dahin gibt. Leider ist in diesem Jahr durch den langen Winter die Tulpenblüte nicht so vollständig wie sonst. Trotzdem haben wir einen schönen Eindruck bekommen.

Die Bilder, die ich euch hier zeige, sind alle auf dem Friedhof enstanden.

Engel-klein

Hier ein paar Gräber

Tulpengrab1-klein

Tulpengrab2-klein

Bei den nächsten beiden wird es noch ein paar Tage dauern, bis die Tulpen ihre ganze Pracht entfalten

Tulpengrab3-klein

Tulpengrab4-klein

Auch die Grünflächen zwischen den Gräbern sind mit Blumen bepflanzt

Blumenwiese1-klein

Blumenwiese2-klein

Narzissen-klein

underfootwiese-klein

Eine große Samenhandlung (Samen-Fetzer) haben wir auch noch besucht. Bilder davon dann im nächsten Beitrag.

Advertisements

Blüten und Früchte des Herbstes

Entdeckt haben wir sie in der Ulmer Friedrichsau auf dem Rückweg von unserem Donauspaziergang.  Vielleicht weiß ja jemand von euch, was das für Früchte sind.

 

Pilze, die ich natürlich auch nicht kenne 🙂 wachsen mitten auf der Wiese.

Kastanien gab es auch in großen Mengen und keine Kinder weit und breit, die sie eingesammelt hätten.

Zum Abschluss noch zwei underfoots


Kirschblüte

Gerade noch rechtzeitig sind wir nach Neidlingen zur Kirschblüte gefahren. Die ersten Bäume sind schon am Verblühen.

Neidlingen

Rund um das Dorf ein weißes Blütenmeer

undergefootet habe ich auch mal wieder

Nun freue ich mich auf die Ernte. Kirschen aus Neidlingen werden auch bei uns direkt vom Baum verkauft und schmecken sehr sehr lecker.

Eines verstehe ich nicht. Obwohl ich jetzt die zugelassene Bildgröße verwende erscheinen die Bilder immer noch unscharf. Erst beim Anklicken sind sie richtig scharf. Damit muss ich wohl leben 🙂


Wochenend und Sonnenschein

Auf allen Blogs knospt und krokusst es. Da möchte ich auch nicht zurückstehen 🙂 Genießt also das sonnige Frühlingswochende

legt euch auf eine Wiese

betrachtet die Schneeglöckchen

oder die Krokusse

oder aber

wendet euer Gesicht einfach der Sonne zu

Vielleicht gebt ihr euch auch ein Bussi, so ihr denn zu zweit seid

In diesem Sinne ein wunderschönes Wochenende für euch alle.


Der Weg zur Laichinger Tiefenhöhle

Gestern habe ich einen Spaziergang zum Rasthaus der Laichinger Tiefenhöhle gemacht. Die Höhle selbst ist im Winter geschlossen, aber das Rasthaus ist sonntags geöffnet. Meinen Weg dorthin habe ich einfach mal fotografiert. Tut mir leid, aber es ist immer noch „weiß“ unterwegs.

Anfangen möchte ich mit einer underfoot. Bitte nicht erschrecken, das ist kein Blut und da wurde auch niemand ermordet 🙂 Der Überweg ist nur rot gestrichen und mit dem darauf liegenden Schneematsch sieht er irgendwie unwirklich aus.

Dahinter beginnt eine hübsche Allee mit  alten Bäumen

Schaut man über die kleine Straße hinweg, dann hat man einen schönen Blick ins Umland.

Noch ein kurzer Blick nach oben

Dann nähern wir uns unserem Ziel

Angekommen.

Ich verrate euch noch, dass ich „leider“ 3 Stück Kuchen vertilgt habe 🙂 Das Rasthaus wird vom Höhlen- und Heimatverein bewirtschaftet und die Kuchen werden von den Vereinsmitgliedern gebacken. Das Ehepaar, das gestern Dienst hatte, kenne ich gut. Die Dame macht einfach wunderbare Kuchen, die ich unbedingt schön der Reihe nach probieren musste. Zwischendurch darf man doch mal sündigen, oder??


Winterspaziergang

Jetzt ist bei uns der Winter so richtig eingekehrt. Ist ja eigentlich auch normal für Ende Januar. Ich nehme euch mit zu unserem Wochenendspaziergang.

Ski und Rodel gut. Ganz im Hintergrund seht ihr unseren Laichinger Skihang.

Im Winterwald

Am Fuße dieser Skischanze, die nicht mehr in Betrieb ist, befindet sich die Skihütte. Sie ist bewirtschaftet und zum Aufwärmen wunderbar.

underfoot darf natürlich auch nicht fehlen 🙂


cam underfoot

Endlich habe ich auch mal einen Pilz gefunden und ihn undergefootet

Weiß jemand von unseren Pilzkennern, was das für einer ist??

Heute möchte ich mich einmal wieder bei euch allen bedanken für eure lieben Besuche auf meinem Blog. Wie die meisten von euch wissen, bin ich alleinstehen. Ich fotografiere sehr gerne, aber so richtig Spaß macht das ja nur, wenn man sein Geknipseltes auch jemandem zeigen darf. Durch eure Kommentare werde ich immer wieder angespornt, raus zu gehen und neue Aufnahmen zu machen. Also seid ihr ein klein wenig auch Ansporn für mich und tragt zu meiner Lebensgestaltung bei. Danke dafür.