ute`s Fotoblog

Laichingen

Erster Ausflug mit dem Rollator

Das Wetter war so verlockend, zwar sehr kalt aber herrlicher Sonnenschein. Ich musste einfach raus. Auf gings mit meinem neuen „Auto“ zur Laichinger Tiefenhöhle. Fast eine dreiviertel Stunde habe ich gebraucht, bis ich am Ziel war, aber ich hatte keine Schmerzen und habe die frische Luft genossen. Sogar der Fotoapparat durfte mit. Gut gestärkt mit Kaffee und Kuchen habe ich auch den Heimweg wieder problemlos geschafft. Vermutlich habe ich morgen so Muskelkater, dass ich mich kaum bewegen kann. Warten wir es ab. Schön wars trotzdem.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Horizont kann man erkennen, dass im Tal (hier in Richtung Ulm) Nebel war.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Waldrand hält sich der Rauhreif hartnäckig.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Herbst auf der Schwäbischen Alb

So langsam färben sich auch hier die Blätter. Ein paar Aufnahmen habe ich heute bei einem Spaziergang rund um die Laichinger Tiefenhöhle gemacht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Spielplatz bei der Höhle

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Blick  hinüber zum Höhlengasthaus

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Noch ein paar herbstliche Blätter aus der Nähe

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bis zum Ende der Herbstferien hat die Höhle noch geöffnet, dann wird sie für den Winter den Fledermäusen überlassen. Auch hier können die Fledermäuse „wohnen“,  ich  nehme aber an, die Tiere bevorzugen die Höhle.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 


Der Maibaum wird aufgestellt

Gestern wurde hier in der Stadt der Maibaum aufgestellt. Ein Ereignis, das ich mit der Kamera verfolgt habe.

Noch am Boden. Die Bänder werden geordnet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Baum ist am Kran befestigt und bewegt sich langsam nach oben

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Kran wurde von einer netten Dame gesteuert. Sie hat mir genehmigt, die Bilder hier zu zeigen. Es hat mir sehr imponiert, dass eine Frau ein so schweres Gerät leicht und locker bewegt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

So, der Baum steht und wird mit der Feuerwehrleiter vom Kranhaken befreit

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Stamm muss noch genau eingepasst werden

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jetzt kommt noch einmal die Feuerwehrleiter zum Einsatz. Die Zunftschilder werden am Stamm angebracht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Seit vielen Jahren lebe ich nun schon hier.  Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich gestern zum ersten Mal beim Aufstellen des Maibaums dabei war.


So langsam können wir aus dem Winterschlaf erwachen

Auch hier in „Schwäbisch Sibirien“ ist irgendwann  mal Schluss mit Winter. Es ist zwar  noch kein Grün zu sehen, aber die Sonne scheint warm vom blauen Himmel. Ja, so kann es jetzt erst mal bleiben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Zu spät aufgestanden

Tja, wenn man den morgentlichen Reif aufnehmen möchte, dann sollte man sich etwas früher vom Bett trennen.

Bei uns war die Sonne schon eine Weile da

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Waldesrand im Schatten entdeckten wir dann doch noch wunderschöne Reifbäume

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der hier hat auch noch auf uns gewartet

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Alle anderen hatte die liebe Sonne schon abgetaut.

Tja ihr Lieben, da seid ihr zu spät gekommen 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 


Am Abend im Wald

Heute nur ein kleiner Waldspaziergang. Bei der Hitze war es sehr erholsam, am Abend ein wenig durch den Wald zu bummeln.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vorbei gings am Wildgehege. Die Mufflons sind sehr zutraulich

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Den hier habe ich  nur im Gegenlicht erwischt 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine Schnecke macht sich auf den Weg noch oben

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die ersten Spinnweben künden hoffentlich noch nicht den Herbst an

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das wars auch schon. Ein kleiner Abendspaziergang, der der Seele guttat.


Auf dem Friedhof fotografiert

Es war Zeit, dass ich mal wieder raus kam. Weit laufen kann ich ja leider nicht mehr. So bin ich heute einfach mal über den Friedhof spaziert. Ein paar Bildchen habe ich mitgebracht.

Die Regenbogenbrücke

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Engelchen

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine Laterne

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein wunderschönes Gebinde

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Daraus habe ich eine einzelne Rose aufgenommen. Die Blüten sahen so schön aus mit den Tropfen vom letzten Regen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wunderschöne Teerosen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auch das Palmkätzchen habe ich auf dem Friedhof aufgenommen. Ich finde das ist ein schöner Abschluss für den etwas besinnlicheren Beitrag.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich hoffe sehr, dass das Wetter bald „frühlingshaft“ wird und ich wieder mal über die Stadtgrenzen hinauskomme.

 

 


Endlich Sonne

Ja, so ist der Winter schön, Sonnenschein und Schnee. Bei dieser kleinen Runde heute um den Marktplatz sieht es doch schon viel freundlicher aus.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mein Hausfreund hat eine weiße Mütze bekommen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

So kanns bleiben

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Schnee

Jetzt ist er da, der Winter, und zwar mit Macht. Ganz kurz habe ich mich mal rausgetraut und bin einmal ums Haus gelaufen.

Erst mal zum Fenster rausgeschaut

aus dem Schlafzimmer

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann mal auf den Balkon

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Raus auf den Marktplatz

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 und dann durch den Hinterhof zurück 🙂

Dort habe ich noch ein paar Impressionen eingefangen

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kaum war ich wieder zu Hause hat es aufgehört zu schneien. Aber was solls, bei schönem Wetter kann jeder fotografieren.

 


Kleiner Spaziergang in der Abenddämmerung

Eine Runde „um die Häuser“ bin ich heute Abend gegangen. Ich wohne ja mitten in der Stadt.

Also ein paar Bilder „rund um den Marktplatz“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Pferd auf dem Kriegerdenkmal 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit Schnee wäre es sicher romantischer, aber der Abendhimmel hat ein wenig entschädigt.


Im Kletterwald

Neiiiiin, ich gehe nicht mehr auf die Bäume 🙂 Es ist auch interessant, von unten zuzuschauen.

Hier ein paar Eindrücke

Kletteerwald1

Kletterwald2

Kletterwald4

Kletterwald3

Kletterwald5

Kletterwald6

Kletterwald7

Kletterwald9

Kletterwald8

 

Kletterwald10

 

 


Sonne und Schnee

Heute scheint mal wieder die Sonne. Trotz Eiseskälte haben wir einen kleinen Spaziergang gemacht.

Den armen Mann haben die Schneeräumer fast zugeschüttet

Leinenweber

raus aus dem Städtchen

Laichingen

Hier wachsen die Bäumchen für das nächste Weihnachtsfest

Tannen

Rechts und links des Weges Schnee und nichts als Schnee 🙂

Schnee

Man kann sehen, wie der Wind geblasen hat

Schnee1

Ein paar schöne Eiszapfengebilde sind uns auch begegnet

Eiszapfen1

Eiszapfen

Bäumchen und Pfosten haben winterliche Hüte auf

Hütchen klein

Hütchen1klein

Sogar das Vogelhäuschen hat sich mit einem Schneehut geschmückt

Vogelhaus

Vorbei an diesen bizarren Baumstämmen führt uns unser Weg zurück nach Hause in die warme Stube

Bäume klein

Weg


Loipen rund um die Skihütte in Laichingen

Heute unterbreche ich  mal kurz meinen Winterschlaf. Die Sonne kam raus und wir sind zur Skihütte gegangen. Diese wird im Winter vom Skiverein Laichingen samstags und sonntags jeweils nachmittags ab 14 Uhr bewirtschaftet. Rund um die Hütte gibt es wunderbar gespurte Loipen. Es war ein Genuss, endlich mal bei Sonnenschein spazieren zu gehen. Leider hatte ich nur meine kleine Kamera dabei, aber so schlecht sind die Bilder auch wieder nicht.

Die Laichinger Skihütte

S10

Auch die Langläufer haben das Wetter genossen

S1

S6

S7

Hier kann man gut sehen, dass wir eine Menge Schnee haben

S9

An diesem  „Weg“ beginnt in etwa im Sommer die Landebahn unseres kleinen Flugplatzes

S4

Jetzt noch zwei Bilder von den Loipen

S5

S8

Mehr Motive gab es leider nicht. Bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen haben wir uns dann in der Skihütte noch aufgewärmt.


Kalt und trostlos ist das Wetter

Trotzdem bin ich mal rausgegangen.

Straße

Der Winter hat uns fest im Griff 🙂

Zweige

Die Bäume können die Last nicht mehr tragen

Baumbruch

Baumbruch1

Selbst Zaunpfahl und Zäune haben ein weißes Kleid

Zaunpfahl

Zaun

Ein kleines Grasbüschel hat sich tapfer gehalten

Gras

Nein, das ist wirklich kein Fotowetter

Spiegel

So schön die Bäume auch aussehen……

Reifbäume

…. es ist ein Wetter, das man in die Tonne treten kann.

Tonnen

 

 

 

 


Kleiner Rundgang durch die Stadt

Das Wetter ist nach wie vor trübe. Aber getreu dem Motto „Gehe mit deinem Hund spazieren, auch wenn du keinen hast“ habe ich  mich für eine halbe Stunde rausgewagt. Meine kleine Digi-Cam, die ich schon lange nicht mehr benutzt habe, durfte auch mal wieder an die frische Luft. Hier das halt dem Wetter entsprechende Ergebnis.

Traurig sitzt der Leinenweber am stillgelegten Brunnen

Brunnen

Ein Stück davon entfernt steht seine Frau mit dem Kind und wartet auf ihn

Frau mit Kind

Ein wenig trostlos auch die Straße mit den Schneeresten

Radstraße

Selbst dieses hübsche Wirtshausschild zeugt von vergangenen Zeiten, das Lokal gibt es schon lange nicht mehr.

Wirtshausschild

Die alten Scheunen aber halten sich tapfer und wehren sich gegen den Abriß

Fachwerkscheuer

Fachwerkscheuer1

Nehmen wir die nächste Straße und kehren um

Hirschstraße

Allerdings muss man aufpassen, es sind immer mal wieder Eisplatten auf dem Gehweg.

Eisplatte

Das Efeu hält sich tapfer

Efeu

und dieses „Tier“ wartet wohl auch auf bessere Zeiten

Moosstamm

Letzte Schneereste auf den Dächern

Schneedach

Zuletzt noch ein paar warme Farben, die ich in Form von Glaskugeln in einem Vorgarten fand.

Glaskugel1-klein

Glaskugel-klein

Mehr gabs nicht an diesem trüben Sonntag. Hoffen wir auf besseres Wetter.

 


Vor dem Regen

Einfach ein paar Eindrücke von unserer Alblandschaft kurz vor dem Regen

Landschaft1

Landschaft2

Landschaft4

Landschaft7


Die letzten Blätter

Auf einem Spaziergang durch den Wald kann man jetzt so langsam Abschied vom Herbst nehmen. So habe ich noch einmal die letzten Blätter im Bild festgehalten.

Waldweg2

Waldweg mit Ast

Blatt1

Blatt2

Blatt3

Blatt4

Blatt6

Blatt-klein

So langsam wird es nass und ungemütlich

Pfütze

Kommt gut durch die Schmuddeltage


Schornsteine, Schornsteine

Damit mein Blog nicht ganz einschläft zeige ich euch einfach mal ein paar Schornsteine 🙂 Auf dem Fotoforum foto-grafix hatte ich mich mit einem anderen Mitglied verabredet, Schornsteine zu fotografieren – einfach nur so aus Jux. Dabei habe ich festgestellt, dass es tatsächlich eine Menge verschiedener Kreationen davon gibt, findet ihr nicht auch?

 

S1-klein

S2-klein

S3-klein

S4-klein

S5-klein

S7-klein

S8-klein

S9-klein

S10-klein

S11-klein

S12-klein

S13-klein

S14-klein

 

Die Schornsteine sind vor ca. 14 Tagen aufgenommen, alle in meiner näheren Umgebung 🙂

 

Leider bin ich immer noch nicht ganz gesund, so dass noch keine neuen Bilder entstanden sind. Aber es geht aufwärts und ich hoffe, im Laufe der neuen Woche mal wieder mit dem Fotoapparat rauszukommen.

 

 

 


Kleiner Rundgang durch Feldstetten

Feldstetten ist ein Ortsteil von Laichingen. Wenn wir dort eines unserer Stammcafes besuchen, dann machen wir zuerst mal einen kleinen Rundgang durch den Ort. (Alibi für den folgenden leckeren Kuchen 🙂 )

Hier warte ich allerdings noch in Laichingen auf meine Freundin

Ute in Schaufenster

Blick auf Feldstetten

Blick auf Ort

Obwohl halb verfallen ist dieses alte Haus mit dem Blumenschmuck davor doch irgendwie malerisch

altes Fachwerkhaus

Dieses Haus allerdings hat nichts Malerisches  mehr 🙂

Hausruine

Überall auf unserem Rundgang begegneten uns Blümchen

Blumen vor Hauswand

Blick durch Tor

Selbst in dieser kleinen Ecke am Straßenrand wurden noch Blumen gesät.

Blumen an Straße

Kurz vor unserem Cafe sahen wir diese Idylle. Da hat wohl jemand die letzte Nacht durchgefeiert.

Sektflasche

Nun waren wir bereit für Kaffee und Kuchen und die Kamera wurde verstaut 🙂

So ihr Lieben, jetzt gibts mal wieder eine kurze Blogpause. Zum Einen fehlt es mir an neuen Fotos und zum Anderen muss ich erst mal eine Erkältung pflegen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.


Rückweg von Feldstetten nach Laichingen

Wir machen uns auf den Rückweg

Hier gehts rauf zum Laichinger Skilift und zur Hagsbuch-Hüle

Rückweg

Am Wegesrand fanden wir diese gelbe Blume, von der ich mal wieder nicht weiß, wie sie heißt

gelbe Blume

Hier nochmals näher aufgenommen

Gelbe Blume1

Nun gehts hinein in den Wald. Die Futterstelle wird wohl erst wieder im Winter gebraucht.

Futterstelle

Die Hagsbuch-Hüle ist erreicht. Vermutlich diente sie in früheren Zeiten mal als Viehtränke. Momentan ist nur der Boden noch feucht. Gerne würde ich sie mal mit Wasser erleben.

Hagsbucher Hüle2

Ein schöner Blick vom oberen Ende des Skiliftes

Blick vom Lift

Sommerpause

Skilift von oben

Wir fanden keinen Weg zurück zum Fuße des Liftes, wo mein Auto stand. Also sind wir quer durch den Wald „abgestiegen“.

Wald

Unterwegs hofften wir noch, ein vierblättriges Kleeblatt zu finden, aber leider hatten wir dieses Glück nicht.

Klee

Dann endlich kam mein Auto in Sicht. Die letzten Meter Weges führten uns durch den Gang, durch den im Winter die Skiläufer gehen und nach 1 1/2 Stunden Rückweg waren wir glücklich am Ziel.

Auto


Kleine Wanderung nach Feldstetten

Heute war das Wetter ideal zum Wandern – Sonne, Wolken, Wind und nicht zu heiß. Also machte ich mich mit meiner Freundin auf den Weg nach Feldstetten, ein Teilort von Laichingen.

Selbst eine Hochspannungsleitung kann fotogen wirken 🙂

Hochspannung

Obwohl erst Ende Juni fängt das Korn schon an zu reifen

Kornfeld

Diese Mohnblume sah wirklich so zerknittert aus

Mohn

Ähren am Wegesrand

Ähren

Oben am Berg hatten sich die Schafe versammelt und wollten sich partout nicht fotografieren lassen

Schafe2

Die vielen Steine zwischen den Maispflanzen sind typisch für die Schwäbische Alb

Steinfeld1

Feldstetten in Sicht

Feldstetten

Im Ort begrüßte uns dieses Engelchen, allerdings nur von hinten 🙂

Engelgarten

noch zwei Blümchen

Blüte

Jasmin

Nach einer Stunde Wanderung (mein etwas langsames Tempo) gabs dann zur Belohnung Kaffee und Kuchen.

Der Rückweg führte uns über eine andere Route, davon im nächsten Beitrag mehr.


Kleiner Spaziergang kurz vor dem Regen

Leider gibt es im Augenblick keine interessanten Ausflüge bei mir. Aber bei einem kleinen Spaziergang durch meinen Ort habe ich mal in die Vorgärten geschaut und euch ein paar Bilder mitgebracht.

Bedrohlich hat es anfangs ausgesehen

Regenhimmel

Gegen diesen „Regen“ habe ich nichts einzuwenden

Goldregen

Jetzt schauen wir mal in die Vorgärten

Blume mit Fels

Aus diesem Garten habe ich auch die folgenden Figuren „herausgepickt“

Figuren2

Figuren3

Figuren4

In der nächsten Straße ist mir dieser junge Mann begegnet

Schäfer

Was so alles aus den Gärten neugierig herausschaut

Pusteblume

Margerite

Dies ist wohl das bekannte „Mauerblümchen“ 🙂

Pfingstrosen+Mauer

Kurz vor meiner Heimkehr habe ich dann in einer Blumendeko vor einem Laden noch dieses nette Stiefmütterchen entdeckt.

Stiefmütterchen

Übrigens hat es trotz bedrohlicher schwarzer Wolken nicht geregnet und ich konnte wenigstens mal wieder ein paar Bildchen mit nach Hause bringen.


Was mir so vor die Linse kam

Ein kleiner Spaziergang am Sonntag und ein Sammelsurium von Bildern.

Noch in der Stadt gings vorbei am Kriegerdenkmal

Denkmal

Auf der anderen Straßenseite werde ich daran erinnert, dass ich  eigentlich überhaupt nichts anzuziehen habe 🙂

Schaufensterpuppen

Raus aus der Stadt Richtung Tiefenhöhle.

Es herrscht Tauwetter

Tauwetter

Allerdings geht ein sehr stürmischer Wind.

Hier ein Blick auf die windzerzauste Landschaft

Landschaft

Landschaft1

Landschaft2

Die Bäume sind noch im Winterschlaf

Bäume

Ast

Da es keine weiteren Motive gab, habe ich noch ein paar A……….stlöcher fotografiert 🙂

Astloch

Astloch1

Astloch2

So, das wars, mehr habe ich unterwegs nicht gefunden.


Endlich mal blauer Himmel

Am Freitag und Samstag wurden wir auch mal mit blauem Himmel verwöhnt. Also Fotoapparat geschnappt und raus in die Natur.

Landschaft1-klein

Landschaft-klein

Landschaft3-klein

Ein paar Halme schauen noch raus

Stoppelfeld-klein

Stoppelfeld1-klein

Eiszapfen sind uns auch begegnet 🙂

Eis1

Der Pflug muss wohl warten, bis der Schnee wieder weg ist

Pflug-klein

Blick nach oben und nach unten

Baum3-klein

Spuren-klein

Auf dem Rückweg haben sich dann schon wieder Wolken gebildet und aus wars mit dem Sonnenschein

Weg1-klein

Heute war es schon wieder trübe und es gab Schneeregen. Na wenigstens zwei Tage wurden wir verwöhnt. Man wird ja bescheiden.