ute`s Fotoblog

Autor-Archiv

Pitztal-Tirols höchster Gletscher-Brunch im Cafe 3.440

Fünf Tages-Busreisen hatten wir gebucht. Davon wurden die ersten vier wegen Corona bzw. zu geringer Beteiligung abgesagt. Gestern nun hat unsere letzte gebuchte Fahrt tatsächlich stattgefunden. Mit 15 Personen gings um 6 Uhr in der Früh los.

Ein herrlicher Sonnenaufgang hat uns begrüßt

Sonnenaufgang

Nach ca. 4  1/2 Stunden Fahrt sind wir unten an der Gletscher-Expressbahn angekommen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hinauf gings zur Zwischenstation auf 2840 m Höhe, dem Pitztaler Gletscher, von dem allerdings im Sommer nicht mehr viel zu sehen ist.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit Österreichs höchster Seilbahn, der Wildspitzbahn fuhren wir dann weiter auf den Hinteren Brunnenkogel direkt ins Cafe 3.440, Österreichs höchstes Cafe.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schon die Fahrt war ein ganz besonderes Erlebnis

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach einem guten Brunch-Buffet sehen wir uns erst mal auf der Terrasse um

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bei herrlichem Sommerwetter und in dieser Höhe nicht mehr so heißen Temperaturen bestaunten wir die wundervolle Bergwelt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Den Weg zur Aussichtsplatform habe ich mir erspart

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir hatten genügend Zeit, uns dort oben umzusehen und die Höhe hat uns überhaupt nichts ausgemacht.

Zurück mit der Gondel

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Abends um ca. 21 Uhr waren wir wieder zu Hause. Es war ein Traumtag und die Hitze hat uns dort oben und auch im klimatisierten Bus überhaupt nichts ausgemacht.

 


Zum 1. Mai

Lange habe ich nichts mehr von mir hören lassen und es gibt auch jetzt keine weiteren Bilder. Aber melden muss ich mich doch wenigstens mal. Ich bin seit März in selbstgewählter Quarantäne und es geht mir gut. Dreimal in dieser Zeit war ich einkaufen, das letzte Mal am Mittwoch mit Maske.

Irgendwie habe ich momentan überhaupt keine Lust auf Beiträge zu antworten. Das Wort Corona kann ich nicht mehr hören. Es ist nun mal so und wir müssen durch. Ein Satz von einer fb-Bekannten hat mich allerdings geschockt. Es ging um die Maskenpflicht: „Ich habe kein Corona und ich stecke auch niemanden an und damit basta“. So viel Egoismus hat mich schockiert. Sie weiß genau, dass sie auch Andere anstecken kann, wenn sie selbst keine Symptome hat. Angeblich hat sie  Asthma, aber auch da ist sie bestimmt nicht die Einzige. Glücklicherweise haben die Meisten  eine andere Einstellung.

Diese eben erwähnte Äußerung hat mir allerdings dann doch den Rest gegeben und ich mag wie gesagt momentan keine Kommentare abgeben. Mir passt auch manches nicht. Aber wie gesagt, wir müssen alle da irgendwie durch und mit Jammern wirds auch nicht besser.

Freuen tue ich mich über all die Beiträge, die Corona ausklammern und z.B. schöne Bilder von kleinen Ausflügen und Spaziergängen zeigen. Es geht doch auch so.

Also kurz gesagt, sobald wir alle wieder „normal“ sind geht es auch hier weiter.

Bleibt bitte alle gesund.

 

 


Erster Ausflug mit dem Rollator

Das Wetter war so verlockend, zwar sehr kalt aber herrlicher Sonnenschein. Ich musste einfach raus. Auf gings mit meinem neuen „Auto“ zur Laichinger Tiefenhöhle. Fast eine dreiviertel Stunde habe ich gebraucht, bis ich am Ziel war, aber ich hatte keine Schmerzen und habe die frische Luft genossen. Sogar der Fotoapparat durfte mit. Gut gestärkt mit Kaffee und Kuchen habe ich auch den Heimweg wieder problemlos geschafft. Vermutlich habe ich morgen so Muskelkater, dass ich mich kaum bewegen kann. Warten wir es ab. Schön wars trotzdem.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Horizont kann man erkennen, dass im Tal (hier in Richtung Ulm) Nebel war.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Waldrand hält sich der Rauhreif hartnäckig.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Beitrag gelöscht

Alle, die eine mail-Benachrichtigung bekommen haben, bitte nicht böse sein. Ich habe den Beitrag wieder gelöscht. Bekam eine Nachricht, dass nochmals verhandelt wird. Es war ein Ärgernis, über das ich dann später einmal berichten werde.

Dafür wünsche ich euch aber jetzt alles erdenklich Gute fürs neue Jahr 2020, vor allem natürlich Gesundheit. Der Rest kommt von alleine.

W4

 

 


Ein frohes Weihnachtsfest

Ute Kind Weihnachten

Wie bescheiden war man doch damals noch.

All meinen Lesern wünsche ich ein frohes Fest.


Ein klein wenig zurückgewonnene Lebensqualität

habe ich seit zwei Tagen.

Wie viele von euch wissen, kann ich ja kaum noch gehen (Spinalkanal-Stenose). An manchen Tagen schaffe ich es kaum zwei Häuser weiter, ohne immer wieder stehen zu bleiben bzw. mich hinzusetzen. Gut gehen konnte ich immer nur im Supermarkt mit einem Einkaufswagen. Auf den konnte ich die Arme auflegen und mich so etwas abstützen. Ein Rollator hatte keinen Sinn, denn der hat ja keine Querstrebe, auf die ich mich stützen kann.

Nun hörte ich von einem sog. Arthritis-Rollator, der Armhalterungen hat und entsprechend stabil ist. Gefunden habe ich das Gefährt dann natürlich auch im Internet. Aber ich musste es ja erst mal ausprobieren. Also habe ich  mir im hiesigen Sanitätshaus ein solches Gerät kommen lassen und es ausprobiert. Der Arthritis-Rollator hat genau die selbe Wirkung wie der Einkaufswagen, ich kann einigermaßen flott und ohne Schmerzen gehen.  Ich habe ihn sofort gekauft.

Heute habe ich ihn zum ersten Mal ausprobiert und u.a. im nähren Umkreis zwei Märkte besucht. Keine Schmerzen beim Gehen, kein Ausruhen nötig, kurzum, ich bin glücklich mit meinem Rentner-Mercedes. Er kann natürlich auch zusammengeklappt werden wie ein normaler Rollator. Ich werde mich jetzt mal erkundigen, ob ich ihn im Bus mitnehmen kann. Dann sind kleinere Ausflüge auch wieder möglich. Ute Rollator2-klein

Sicher wäre er im Internet billiger gewesen. Aber ich mag es nicht, mich beraten zu lassen und dann online zu kaufen. Das finde ich einfach nicht richtig. Außerdem kann ich auch immer wieder zur Beratung ins Geschäft gehen.

 

 

 


10jähriges Blogjubiläum

Es ist geschafft, 10 Jahre habe ich nun mein blog. Leider werden die Beiträge von Jahr zu Jahr weniger. Es ist nun mal ein Fotoblog und ich bin nicht mehr viel unterwegs. Nicht nur mein blog, sondern auch ich bin älter geworden und kann leider nicht mehr so gut gehen. Aber ab und zu gibts doch noch einen Ausflug und ich freue mich, wenn ihr dann mit mir kommt. Ute Bodensee2 blog

Jetzt allerdings wirds wohl eine längere Pause geben. Im Spätherbst und im Winter werde ich kaum mit dem Fotoapparat rausgehen. Also freuen wir uns aufs Frühjahr.

Zwischendurch allerdings werde ich mich bestimmt einmal melden. Vielleicht können wir ja noch einen 11. Geburtstag feiern.


Achensee und Gramai-Alm

Gesten wars mal wieder so weit. Es ging nach Tirol. Glück hatten wir, dass die Wettervorhersage mit Dauerregen nicht gestimmt hat. Wir haben keinen Schirm gebraucht. Allerdings haben sich die Berge auch nur teilweise sehen lassen. Aber schön war es trotzdem. Auf der Gramai-Alm war zufällig ein Sportwagentreffen. Die Autos habe ich natürlich auch fotografiert und zeige sie am Ende meines Berichtes.

Zuerst ein paar Bilder von der Schiffsreise (ich mag einfach Schifffahrt mit 3f nicht schreiben) über den Achensee, für mich ein Traumsee zum Verlieben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann gings weiter mit dem Bus hinauf zur Gramai-Alm.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Trotz der vielen Touristen ein schönes Fleckchen mitten in den Bergen und im Naturschutzgebiet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein paar Impressionen rund um die Alm

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier in der Käsehütte haben wir natürlich mal wieder kräftig eingekauft, Käse und Tiroler Speck.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Weg zurück zum Bus

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für mich sind die Berge, egal welches Wetter, einfach immer wieder schön

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf der Heimfahrt kam dann sogar noch die Sonne raus, so dass wir ein herrliches Abendrot hatten, das ich dann allerdings nur noch mit dem Handy aufgenommen habe.

Abendrot1

So, und nun noch die versprochenen „Rennwagen“. Viel Freud beim Anschauen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Wendelstein und Spitzingsee

Gestern führte unsere Tagesfahrt zum Wendelstein. Hinauf gings mit der Zahnradbahn und zurück mit der Gondel.

Am Bahnhof

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Während der Fahrt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir erreichten den Gipfel bei herrlichem Wetter. Dass es der Hausberg von München ist, das haben wir an den vielen Besuchern gesehen 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nun ohne Kommentar  ein paar Rundblicke

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Noch ein Blick auf die Sternwarte und dann gings wieder hinab ins Tal.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der nächste Halt war am Spitzingsee.

Nach einem Blick auf den See

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

haben wir es uns in der Alten Wurzhütte bei Kaffee und Kuchen gemütlich gemacht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es war ein sehr schöner Ausflug und ich verabschiede mich mal wieder persönlich mit einem Foto, das meine Freundin mit dem Handy gemacht hat.

Ute2 bearbeitet klein


Kloster Ettal, Schloss Linderhof und Plansee

Erste Station unseres Tagesausfluges am 1. August war Kloster Ettal. Da wir etwas verspätet ankamen gabs erst mal ein sehr gutes Mittagessen .

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gut gestärkt wurde dann natürlich die barocke Klosterkirche besichtigt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach leider etwas zu kurzem Aufenthalt ging die Fahrt weiter zum Schloss Linderhof.

Hätte ich gewusst, wie weit der Weg vom Busparkplatz zum Schloss ist, dann hätte ich wohl gestreikt. Dreimal war ich nahe daran, umzukehren. Aber ich habe es geschafft und war stolz darauf. Eine Besichtigung des Schlosses war mir dann aber wirklich zu viel. Drum hier einfach ein paar Bilder vom prachtvollen Schlosspark. Ich war noch nie vorher  dort und war wirklich beeindruckt. Das Schloss selbst habe ich leider nicht aufgenommen.

Blick vom Schloss aus.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wenig später lief dann auch der Springbrunnen, so daß ich unbedingt noch einmal fotografieren musste.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein paar weitere Eindrücke aus dem Schlosspark

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ja, König Ludwig II hatte sich da schon ein traumhaftes Domizil geschaffen.

Mit einer erholsamen Fahrt auf dem Plansee endete dann die Reise.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Was ich auch nicht wusste, hier bei der Brücke geht der Plansee über in den Heiterwanger See. Dort endete dann auch unsere Reise.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine für mich sehr interessante Fahrt ging zu Ende.

 

 


Tagesausflug im Regen

Mit dem Blautopfbähnle haben wir gestern einen Tagesausflug gemacht, um unsere nähere Heimat zu erkunden. Leider hat es fast den ganzen Tag geregnet, so dass nur wenige Aufnahmen entstanden sind. Einen genauen Bericht der sehr interessanten Fahrt erspare ich mir deshalb und zeige einfach die wenigen Aufnahmen, die ich in den kurzen Regenpausen machen konnte.

Am Morgen am Blautopf in Blaubeuren, der bei dem Wetter allerdings eher ein „Grün“topf war.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Halt im Naturschutzgebiet Kleines Lautertal

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zum Lautertopf bin ich nicht mitgegangen und habe dafür die hübschen Blümchen am Parkplatz aufgenommen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Kapelle in Lautern

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Noch ein paar Aufnahmen von der Lauter selbst, dann fing es auch schon wieder an zu regnen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am frühen Nachmittag landeten wir dann im Kutschenwagen-Museum in Bühlenhausen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach kurzzeitigem Sonnenschein hat es sich dann wieder total eingeregnet. Bei der Führung durchs Museum hat das allerdings nicht gestört.

Mit diesen beiden Hübschen im Vorgarten des Museums verabschiede ich mich  und hoffe, bald mal wieder schöne Sonnenscheinbilder zeigen zu können.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Großes Walsertal und Bregenzer Wald

Unsere gestrige Fahrt war geprägt von hohen Temperaturunterschieden. Im Großen Walsertal hatten wir dicken Nebel und gerade mal 10 Grad. Am Nachmittag in Sulzberg im Bregenzer Wald konnten wir bei 20 Grad sogar im Freien sitzen.

Nach der Ankunft in  Fontanella gings mit dem Bähnle weiter zum Seewaldsee. Immer mehr fuhren wir in den Nebel hinein.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein wenig war der Seewaldsee in 1200 m Höhe noch zu sehen. Bei Sonnenschein muss es hier herrlich sein.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Selbst das Blümchen verdrückt eine Träne ob des schlechten Wetters 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Also ab ins Restaurant

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In dieser romantischen Ecke möchte ich liebend gerne mal bei Sonnenschein sitzen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zurück zum Bus gings dann wieder mit dem Bähnle. Wir waren alle ganz schön durchgefroren. Wie ihr im Hintergrund seht war die Nebelwand inzwischen total dicht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Endlich aus dem Nebel raus gings dann weiter Richtung Sulzberg.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sulzberg im Bregenzer Wald in Vorarlberg liegt auch 1000 m hoch. Dort hatten wir allerdings dann die ersten Sonnstrahlen und konnten unseren Kaffee im Freien genießen. Leider wars mit dem Alpenblick nichts. Die Berge blieben im Dunst verborgen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aber wenigstetns konnten wir auf der Terrasse in diesem schönen Restaurant unseren Kaffee bei 20 Grad im Freien genießen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fazit: Trotz Nebel war es ein schöner Tag und unser Kreislauf hat bei den großen Temperaturunterschieden auch gerade noch so mitgespielt.

Zum Abschluß noch ein Gruß von mir aus dem Nebel 🙂

Ute auf Hocker

 


Mit dem Oberallgäuer Marktbähnle rund um Oberstdorf

Es war heiß gestern. Eigentlich viel zu heiß, um eine Busfahrt zu machen. Eigentlich auch viel zu heiß, um zu fotografieren. Ein paar Bilder sind trotzdem entstanden. Einige habe ich aus dem Bähnle gemacht. Sie sind leider qualitativ nicht so gut, gehören aber halt zu der Fahrt dazu.

Los gings in Oberstdorf

Die Skischanze (aus dem Bähnle fotografiert)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Entlang der Trettach fuhren wir dann hoch zum Christlesee

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ankuft im Cafe unweit de Christlesees

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Christlesee sorgt für die Wasserversorgung von Oberstdorf. Da ich den See schon einmal besucht hatte, habe ich mir die Wanderung dorthin nicht angetan. Die Bilder kommen vom Handy meiner Freundin.

Christlesee2-klein

Christlesee4-klein

Vom sicheren Schattenplatz aus im Cafe habe ich den herrlichen Blick aufgenommen.

Blick auf die Höfats

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Radler musste bei der Hitze unbedingt sein

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Weiter ging die Fahrt ins Stillachtal und hinauf zm Alpengasthof in Schwand

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Bauernhof dort stellt leckeren Ziegenkäse her, den wir aber nicht wagten mitzunehmen bei den Temperaturen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach Mittags- und Kaffeepause dort fuhren wir dann wieder zurück nach Oberstdorf

Kurz hielten wir noch an der Flugschanze an. Leider konnte ich auch hier nur aus dem Bähnle heraus fotografieren

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Trotz der schlechten Aufnahme kann man aber gut erkennen, welch gewaltige Anlage dies ist.

Zurück in Oberstdorf suchen wir nur noch einen schattigen Platz zum Eisessen und warteten an der Nebelhornbahn auf unseren Bus. OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

 


Am 1. Mai am Bodensee

Das schöne Wetter mussten wir ausnutzen und sind kurzerhand an den Bodensee gefahren. Fast genau vor einem Jahr war ich das letzte Mal hier in Immenstaad.

Auf dem Spaziergang vom Campingplatz zum Schiffssteg gibt es immer wieder wunderschöne Ausblicke auf den See.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auch die Blütenpracht jetzt im Frühling ist einfach herrlich

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wunderschön die Tulpenfelder dann am Steg

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der markante Brunnen musste natürlich auch aufs Bild

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit einem Blick auf den über uns schwebenden Zeppelin beende ich den kleinen Spaziergang

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einfach schade, dass die Fahrt zum See von hier aus ca. 2 Stunden beträgt, so dass wir nicht „einfach mal kurz“ dort hinfahren können.


Karfreitagsausflug in den Frühling

Eigentlich wollten wir nach Neidlingen, die Kirschblüte besuchen. Die Straße in den Ort war leider von beiden Seiten aus gesperrt. So haben wir wenigstens unterwegs angehalten und die Kirschblüte (ich hoffe es ist Kirsche 🙂 ) fotografiert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kurzentschlossen sind wir dann an einen unserer Lieblingsplätze gefahren, das Randecker Maar. Die Aussicht habe ich schon mal gezeigt, aber es ist dort immer wieder schön.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dort befindet sich ein Demeterhof, die Ziegelhütte.

Die Kühe haben das frische Grün auch genossen, wenn auch etwas anders als wir.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Den Löwenzahn haben sie bisher noch nicht entdeckt oder sie mögen ihn nicht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Im dortigen Verkaufsraum haben wir uns mit Demeterkäse eingedeckt und dabei nochmals einen herrlichen Blick aus dem Fenster genossen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach einem weiteren kurzen Stop im Naturschutzzentrum Schopflocher Alb

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

gings wieder nach Hause.

Ja, auch auf der Schwäbischen Alb ist jetzt endlich der Frühling eingezogen.


Besuch bei den Märzenbechern

Wie schon die Jahre zuvor haben wir gestern das Wolfstal besucht. Die Märzenbecher stehen in voller Blüte und auch die roten Kelchbecherlinge zeigen ihre volle Pracht.

Hinein gehts ins Wolfstal

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bei herrlichem Sonnenschein bewundern wir die vielen Märzenbecher

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Immer wieder tauchen zwischen den Märzenbecher die herrlichen roten Kelchbecherlinge auf

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Was wäre ein Spaziergang ohne Einkehr. Vorbei an der Lauter gehts zum Kaffeetrinken in die Laufenmühle.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dort genieße ich in der Gartenwirtschaft einen leckeren Erdbeerkuchen. Ein gelungener Abschluss unseres Ausfluges.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 


Bahnprojekt Stuttgart-Ulm

Das ist schon ein großer Eingriff in die Landschaft aber auch imponierend, was die Technik heutzutage zustande bringt. Heute in der Nähe von Wiesensteig mit dem Handy aufgenommen.

Baustelle blog


Es schneit auch bei uns seit Tagen

Ein kurzes Lebenszeichen von heute Mittag aus dem Bistro. Schnee, Schnee und nochmals Schnee. Ein Winter, wie er früher jedes Jahr war. Wir müssen uns wohl wieder daran gewöhnen.

schnee3klein

schnee2klein

Mit dem Handy aufgenommen


Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr

All meinen Besuchern wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Mögen sich all eure Wünsche für 2019 erfüllen.

W7W4


Bloggeburtstag

Nun sind schon 9 Jahre ins Land gezogen, seit ich mein blog gegründet habe. Viel zeigen konnte ich ja schon im letzten Jahr nicht mehr, aber wenigstens hin und wieder gibt es einen kleinen Ausflug, von dem ich berichten kann.

Danke für eure Treue. Ich hoffe, dass ihr mich weiterhin begleitet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Herbst 2018


Lorettohof und Naturtheater Hayingen

Am Rande des großen Lautertales Richtung Zwiefalten liegt der Lorettohof. https://www.lorettozwiefalten.de/ueber-loretto/. Im Lautertal waren wir schon oft, haben aber nie diesen Hof besucht. Jetzt im Herbst ist es natürlich dort besonders schön.

Schon am Parkplatz besticht das bunte Laub. Ein schöner Kürbisstand ist dort ebenfalls aufgebaut.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auch Informationen über den Hof findet man am Parkplatz

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf dem Weg zum Hof geht der Blick hinüber zum Bussen, dem „heiligen Berg Oberschwabens“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vorbei an Äpfel- und Birnbäumen kommen auch schon die Ziegen in Sicht

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Von der Gartenwirtschaft aus hat mein einen herrlichen Blick ins Umland

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Selbst die Spielgeräte auf dem Kinderspielplatz sind aus Naturmaterialien hergestellt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Zaun des angrenzenden Bauerngartens blühen die letzten Stockrosen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit einem köstlichen Holzofenbrot im Gepäck verlassen wir nach einer gemütlichen Kaffeepause dieses schöne Fleckchen Erde. Hier ist die Welt noch in Ordnung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf der Rückfahrt durchs Lautertal machen wir noch kurz Halt beim Naturtheater Hayingen. Die Theatersaison ist natürlich schon zu Ende. Aber auch jetzt lohnt sich noch ein kleiner Spaziergang durch die Anlage.

Auf dem Weg hinunter zum Theater begrüßen uns schöne Holzfiguren

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Theater ist bereits im „Winterschlaf“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aber hinter dem Theater entdecken wir eine Herde Schafe. Sieht das nicht aus wie eine Weihnachtskrippe?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Tiere haben wohl freien Lauf quer durchs Theater. Erst jetzt sehe ich genauer, was da unter meinen Füßen liegt 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Also zurück ins Auto, Schuhe reinigen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es war ein erlebnisreicher und wunderschöner Nachmittag gestern. Drum sind es auch mal wieder etwas mehr Bilder geworden.

Schön, wenn ihr bis hierher durchgehalten habt.

 


Herbst auf der Schwäbischen Alb

So langsam färben sich auch hier die Blätter. Ein paar Aufnahmen habe ich heute bei einem Spaziergang rund um die Laichinger Tiefenhöhle gemacht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Spielplatz bei der Höhle

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Blick  hinüber zum Höhlengasthaus

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Noch ein paar herbstliche Blätter aus der Nähe

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bis zum Ende der Herbstferien hat die Höhle noch geöffnet, dann wird sie für den Winter den Fledermäusen überlassen. Auch hier können die Fledermäuse „wohnen“,  ich  nehme aber an, die Tiere bevorzugen die Höhle.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 


Tag der Entspannung am Bodensee

Gestern sind wir an den Bodensee nach Hagnau gefahren. Nachdem meine Beine mal wieder gestreikt haben, gab es einen Spaziergang von Bänkle zu Bänkle. Wetter und Blick auf den See genießen war einfach nur pure Entspannung. Genießt einfach mit mir den Blick auf den See.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ute klein

 


Neckarschifffahrt und Burg Guttenberg

Der vorläufig letzte Tagesausflug in diesem Jahr ging gestern nach Burg Guttenberg. Mit dem Bus nach Heilbronn und von dort aus 2 Stunden Fahrt auf dem Neckar nach Gundelsheim. Danach hinauf zur Burg Guttenberg. Dort Mittagessen und am Nachmittag eine Greifvogelvorführung. Ein Tag voller Eindrücke und trotzdem zwischendurch immer wieder Zeit zum Erholen und Entspannen.

Diesmal sind es ein wenig mehr Bilder geworden, ich hoffe, ihr verliert die Geduld nicht.

Los gings mit dem „Neckarbummler“ in Heilbronn

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schon dort an der Anlegestelle begeisterten mich die Spiegelungen im Wasser.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

zwei Schleusen mussten während der Fahrt bewältigt werden

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir genossen entspannt den Blick aufs Ufer

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Anlegestelle in Gundelsheim lag mitten in den Weinbergen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf Burg Guttenberg angekommen gabs erst mal Mittagessen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Diese nette mittelalterlich gestaltete Reservierung stand auf den Tischen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein schöner Blick aus dem Restaurant

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gemütlicher Spaziergang nach dem Essen rund um die Burg

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

und noch ein schöner Blick hinunter ins Tal auf die Neckarschleife

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nun ein paar Worte zur Flugvogel-Vorführung:

Auf der Burg ist, wie wohl vielen bekannt, die Deutsche Greifenwarte

https://greifenwarte.burg-guttenberg.de/

Es wurde mir erlaubt, die Bilder hier zu zeigen mit der Bemerkung „Das ist doch Werbung für uns“. Vielen Dank dafür. Schade, dass viele andere Sehenswürdigkeiten das so nicht sehen und es immer noch viele Veröffentlichunsverbote gibt.

Leider sind mir die Aufnahmen während der Flugvorführung nicht so gelungen, wie ich das wollte. Die Tiere sind einfach zu schnell :-). Die folgenden Bilder habe ich dennoch nach Bearbeitung (Ausschnitte, Gegenlichtkorrektur usw.) noch gerettet.

Zuerst mal eine Originalaufnahme, damit ihr seht, wie schwierig das war. Hinterköpfe hätte ich allemal messerscharf hinbekommen 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nun lasse ich euch alleine mit den Vögeln

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich hoffe, ihr hattet ein wenig Freude an dem Bericht und habt bis zum Schluss „durchgehalten“.