ute`s Fotoblog

Malerarbeiten


Für zwei Tage hatte ich den Maler in der Wohnung. Das Ausräumen war eine logistische Herausforderung. Drei Räume mussten irgendwie in einem kleinen dritten Raum untergebracht werden. Der Inhalt des Wohnzimmerschrankes z.B. steht heute noch in Waschkörben auf dem Balkon.

Wohnzimmer2

Die Maler hatten mir freundlicherweise am ersten Abend die Fernsehecke noch gelassen 🙂

Wohnzimmer1

Momentan sitze ich noch zwischen Taschen und Körben. Das einzige, was ich schon geschafft habe: Die Bilder hängen wieder.

Eine kräftige Grippe kam auch noch hinzu, an der ich immer noch zu knabbern habe. Also geht das Wiedereinräumen sehr sehr langsam.

Ich wollte euch nur sagen, dass ich noch lebe. Es kommen auch wieder bessere Zeiten.

Advertisements

28 Antworten

  1. oh je und zunächst mal gute Besserung ! Ich hasse Renovierungen bin aber dieses Jahr auch noch dran !!!!

    Gefällt mir

    22. Februar 2018 um 15:32

  2. Wow – das war ja wirklich ein anständiges Stück Arbeit bei einer angeschlagenen Gesundheit? Du hast wirklich 3,5 Zimmer – ich habe ja schon bei meinen 2,5 irgendwie Gewissensbisse. – Dann wünsche ich dir von Herzen, dass du dich nach Fertigstellung wieder richtig wohl fühlst und noch lange deine Wohnung genießen kannst.

    Gefällt mir

    22. Februar 2018 um 15:58

    • Nein Clara, da habe ich mich falsch ausgedrückt, einer der zu streichenden Räume war die Küche 🙂

      Gefällt mir

      22. Februar 2018 um 16:09

  3. Gute Besserung und baldige Genesung, liebe Ute. 🙂

    Gefällt mir

    22. Februar 2018 um 17:46

  4. Hoffe Dir geht es bald wieder besser. Wenigstend ist alles wieder schoen gemalt und Du kannst dir Zeit lassen mit dem einraeumen.

    Gefällt mir

    22. Februar 2018 um 22:40

    • Ja, die Zeit werde ich mir nehmen müssen, es geht alles ziemlich langsam voran. Danke für die guten Wünsche.

      Gefällt 1 Person

      23. Februar 2018 um 15:11

  5. dann wünsche ich erstmal gute Besserung und dann viel Erfolg für das, was du vorhast, Klaus

    Gefällt mir

    23. Februar 2018 um 12:31

  6. Liebe Ute,
    bei dir kommt aber auch alles zusammen!
    Ich hasse solche „Baustellen“ in der Wohnung. Bisher haben wir die Malerarbeiten meist selbst erledigt. Aber jedes Mal graust’s mir davon.
    Lass dir Zeit mit dem Einräumen, das Gröbste hast du ja hinter dir.
    Nun hoffe ich und wünsche dir, dass du auch das Gröbste von deiner Grippe überstanden hast. Gute Besserung weiterhin und liebe Grüße
    Traudi

    Gefällt mir

    23. Februar 2018 um 20:07

    • Danke liebe Traudi, so langsam gehts aufwärts sowohl mit der Gesundheit als auch mit der Wohnung 🙂

      Gefällt mir

      24. Februar 2018 um 08:58

  7. Erstmal Gute Besserung und baldige Genesung liebe Ute ♥

    Ich bewundere dich, für deinen „Mut“ es anzupacken.
    Ich bräuchte auch ein paar Zimmer Renovieren (sprich tapezieren), aber ich habs
    bisher immer wieder rausgeschoben 😦

    Ich freu mich für dich, das es langsam aufwärts geht..mit der Gesundheit und der Wohnung.

    Herzliche Grüsse
    Elke

    Gefällt mir

    24. Februar 2018 um 10:50

    • Danke liebe Elke. Die Wohnung habe ich jetzt fast geschafft und hoffe auf weitere 10 Jahre Ruhe 🙂

      Gefällt mir

      24. Februar 2018 um 17:41

  8. Nein, die Renovations-Arbeiten in der Wohnung sind für dich natürlich nicht angenehm und somit mein ‚Gefällt‘ eigentlich blöd. Ich wünsche gutes Gelingen und alle Gute. ernst

    Gefällt mir

    25. Februar 2018 um 16:45

  9. Danke lieber Ernst. Alles vorüber.

    Gefällt mir

    26. Februar 2018 um 09:34

  10. Tja, manche Dinge müssen halt ab und an sein. 🙂
    Dir gute Besserung und dass du bald genug Elan für die restlichen Einräumarbeiten hast. 🙂
    LG Frauke

    Gefällt mir

    28. Februar 2018 um 10:20

  11. Also, ich hab‘ da mein Personal dafür!! Schmunzel, schmunzel.

    Gefällt mir

    1. März 2018 um 09:24

  12. Ach, wie ich das kenne. Aber, wenn es vorbei ist und alles wieder an seinem Platz, dann ist es richtig schön. Gut, dass es einen Balkon gibt und Kisten und Körbe, gell?
    Liebe Grüße von der Gudrun.

    Gefällt mir

    2. März 2018 um 02:18

    • Ja, Kisten und Körbe sind sehr wichtig bei einer kleinen Wohnung 🙂 Ich bin froh, dass wieder alles an Ort und Stelle ist. Hoffentlich hält das nun für weitere 10 Jahre.

      Gefällt mir

      2. März 2018 um 09:24

  13. Krank und eine Sauerei im Haus, was will man mehr.
    Gute Besserung
    Lucian

    Gefällt mir

    2. März 2018 um 14:48

  14. Gwen

    Mir steht so etwas auch bevor. Aber, danach riecht es frisch und neu im Haus und das ist doch die Belohnung für die Schinderei. Alles Gute!

    Gefällt mir

    18. März 2018 um 22:51

  15. Na ja, es riecht immer noch etwas nach Farbe, trotz intensiven Lüftens. Aber du hast ja Recht, es sieht alles hell und frisch aus.

    Gefällt mir

    19. März 2018 um 09:37

  16. Oh Gott, wie ich es hasse, wenn in meiner Wohnung die Maler oder sonstige Handwerker sind. Dann ist alles immer staubig und schmutzig. Sowas kann ich gar nicht leiden. Aber im Nachhinein ist alles schön…

    LG
    Malina!

    Gefällt 1 Person

    5. April 2018 um 17:25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s