ute`s Fotoblog

Gehversuch im Lautertal


Meine beiden Freundinnen haben ich aus dem Haus gejagt. Sie meinten, auch mit Gehproblemen müsse man mal raus. Also bin ich mit ihnen ins Lautertal gefahren. Mit Hilfe meines Sitzrucksackes und eines ab und zu gebückten Gehens (um die Nerven zu entspannen), habe ich es doch tatsächlich geschafft, eine kleine Wanderung zu machen. Es hat mir gut getan und ich bin den Beiden sehr dankbar, dass sie mich mitgenommen haben. Meine kleine Kamera war dabei.

Hier in Gossenzugen sind wir gestartet.

Kirchlein

Immer schön der Lauter entlang

Weg mit R.

An manchen Stellen machte das Flüsslein durch den aufsteigenden Dunst schon einen herbstlichen Eindruck

Lauter im Dunst

Lauter im Dunst1

Halbzeit in Zwiefalten

Kloster

Im Klosterhof

Klosterhof

Figur Klosterhof

Zurück gings dann die selbe Strecke.

Ute Rucksack

Es freut mich sehr, dass ich Freundinnen habe, die mich auch noch mitnehmen, wenn ich nicht mehr so gut gehen kann. Das ist wirklich Freundschaft.

 

Advertisements

60 Antworten

  1. Das hat sich doch gelohnt. Manchmal muss der innere Schweinehund überwunden werden, und dann macht es um so mehr Spaß. Mit den schönen Bildern hast Du Dich auf jeden Fall selbst belohnt.

    LG, Georg

    Gefällt mir

    11. August 2015 um 18:56

    • Danke Georg. Mit den Bildern bin ich nicht so sehr zufrieden. Es war mir aber einfach zu mühsam, die große Kamera mitzuschleppen.

      Gefällt mir

      11. August 2015 um 19:57

  2. So ein schöner Ausflug, aber Gehprobleme sind schmerzhaft. Hab selbst einen lädierten Fußknöchel und die Schmerzen sind nicht ohne 😢
    Morgen geht es erst mal zum Arzt.
    Schönen Abend wünscht Mathilda 🙂

    Gefällt mir

    11. August 2015 um 19:15

  3. Das war doch eine schöne Wanderung. Die hättest Du glatt versäumt, wenn Deine Freundinnen nicht gewesen wären.

    Gefällt mir

    11. August 2015 um 19:17

  4. Wunderbar, wie der Nebel aufsteigt. So feine Bilder…:-)

    Gefällt mir

    11. August 2015 um 19:19

  5. Schön, dass du dich getraut hast. Es ist ja eine wunderschöne Gegend. Da lässt es sich gut wandern und man kann so richtig die Seele baumeln lassen. Die Bilder sind dir auch gut gelungen.

    LG Piri

    Gefällt mir

    11. August 2015 um 19:29

    • Ja, ich bin auch froh darüber, dass ich mit war, liebe Piri.

      Gefällt mir

      11. August 2015 um 19:59

  6. Ja, solche Freundinnen sind Gold wert… Gute Besserung, liebe Ute! ♥

    Gefällt mir

    11. August 2015 um 19:33

    • Das ist wahr, liebe Margot. Ich bin auch wirklich froh an den Beiden.

      Gefällt mir

      11. August 2015 um 19:59

  7. Gudrun

    Du hast wirklich tolle Freundinnen, liebe Ute, die dich so nehmen, wie du nun mal bist, die zu dir stehen und wirkliche Freundinnen sind, nicht nur davon reden.
    Die Fotos sind wieder sehr schön. Ich lerne eine Stück Deutschland kennen, was ich sonst nicht zu Gesicht bekommen würde. Ich geneieße deine Fotos immer sehr.

    Gefällt mir

    11. August 2015 um 20:03

    • Gudrun, dafür bin ich auch sehr dankbar. Wenn man alleinstehend ist, dann ist es besonders schön, solche Freunde zu haben.

      Gefällt mir

      11. August 2015 um 20:30

  8. Wow, und du hast es so gut geschafft. Herzlichen Glückwunsch! und super schöne Bilder. Danke dir!

    Gefällt mir

    11. August 2015 um 20:14

  9. So müssen Freunde sein 🙂
    Diese Bachnebelbilder sind echt klasse.

    Gefällt mir

    11. August 2015 um 20:46

  10. Hallo Ute, da muss ich doch was überlesen haben, denn ich wusste gar nicht, dass du Gehprobleme hast. Es muss ja was mit dem Rücken sein, denn sonst würde das Bücken keine Entlastung bringen.
    Ich wünsche dir, dass es bald besser wird und du wieder aufrechten Ganges munter durch die Natur schreiten kannst, um uns weiter mit deinen schönen Fotos zu erfreuen.

    Gefällt mir

    11. August 2015 um 21:29

    • Wird leider nicht mehr besser, liebe Clara (Spinalkanalstenose). Aber noch kann ich damit leben. Eine OP ist mir einfach zu riskant.

      Gefällt mir

      11. August 2015 um 21:48

      • Davon habe ich auch schon öfter gehört. Wenn es schlimmer wird, solltest du dich vielleicht doch mit dem OP-Gedanken vertraut machen.
        Toi toi toi!

        Gefällt mir

        11. August 2015 um 22:11

  11. Wir waren am Sonntag mit dem Chor unterwegs. Bei der Stadtführung meinte der Herr, der Langsamste gibt und das Tempo vor. Da rief ich, das bin ICH!
    Er drehte sich um und marschierte los. Kein Deut von Rücksichtnahme.
    Wie gut, dass deine Freundinnen auf dich aufpassen.
    Sehr schöne Fotos hast du mitgebracht. Schön, dich auf deinem Sitz zu sehen.
    Danke an deine Freundinnen.
    Deine Bärbel

    Gefällt mir

    11. August 2015 um 22:06

    • Den Stadtführer hätte ich aber darauf angesprochen. Dann braucht er doch erst gar nichts zu sagen.

      Gefällt mir

      12. August 2015 um 08:49

      • Der war uns ja immer voraus…
        Den haben wir nicht mehr wieder gesehen.

        Gefällt mir

        12. August 2015 um 11:15

  12. Ja liebe Ute, das ist wahre Freundschaft, die nicht nur in guten Zeiten hält und die es leider heutzutage viel zu selten gibt!
    Hat sich in jeder Hinsicht gelohnt, dass du mitgegangen bist. Eine bekannte hatte das gleiche Problem und ließ sich nach sehr langem Zögern wegen großem Risiko dann doch operieren. Alles ging gut, auch wenn es noch lange bis zu wirklich wieder schmerzfrei dauerte, hat sie es nie bereut.
    Liebe Grüße von Herzen und einen schönen, hoffentlich schmerzfreien Tag wünsche ich dir noch ❤

    Gefällt mir

    12. August 2015 um 10:16

    • Danke Ann, das ist der erste etwas positivere Bericht über eine OP, den ich lese.

      Gefällt 1 Person

      12. August 2015 um 15:37

      • Hab inzwischen schon einige, auch schwere Operationen hinter mir liebe Ute und hatte bisher vielleicht großes Glück. Lasse aber prinzipiell vor Operationen keine negativen Nachrichten bzw. Berichte diesbezüglich an mich ran, informiere mich aber trotzdem fachlich darüber, was auf mich zukommt und fuhr damit bisher sehr gut. Für keine OP gibt es eine Garantie und so seltsam es ist, macht eine im Grunde einfache Blinddarm-OP im nachhinein durch Vernarbungen mehr Probleme als alle anderen. 😉
        Also lass dich nicht zu sehr irritieren und mache das was dir Dein Gefühl sagt!
        Meine Knie-OP wurde auch von den meisten abgeraten oder madig gemacht. War aber trotzdem überzeugt, dass alles besser ist als ewige Schmerzen und extrem eingeschränkte Lebensqualität. Ging deshalb sehr positiv an diesen Schritt ran und wurde auch dafür belohnt. Dazu noch jede Menge Sport und alles was zur Genesung beiträgt und mir geht es inzwischen auch mit nun künstlichem Knie wieder blendend, fast ohne Einschränkungen! 😉

        Gefällt mir

        12. August 2015 um 23:50

      • Danke Ann, das macht ein wenig Mut. Noch werde ich mal abwarten. Sollte es schlimmer werden, dann wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als eine OP.

        Gefällt mir

        13. August 2015 um 08:41

  13. Liebe Ute, ich glaube, du hast mich nicht gesehen, es war echt schön hier virtuell mit zu gehen, einen guten Tag für dich

    Gefällt mir

    12. August 2015 um 12:52

    • Nein Klaus, entschuldige bitte, ich habe dich wirklich nicht gesehen. Ist wohl die Hitze 🙂

      Gefällt mir

      12. August 2015 um 15:38

  14. Liebe Ute,
    die Fotos von Zwiefalten sind mir sehr vertraut, auch das Brückle. Damals schwammen Schwäne und viele Enten unten herum.

    Dass du trotz der Schmerzen diese Wanderung gemacht hast, finde ich super. Ich bräuchte da auch einen Anschubser.

    Gute Besserung und viele Grüße
    Traudi

    Gefällt mir

    12. August 2015 um 13:15

    • Ja Traudi, das ist eine bekannte Ecke 🙂 Es ist einfach immer wieder schön, dort zu wandern. Danke für die guten Wünsche.

      Gefällt mir

      12. August 2015 um 15:39

  15. Du hast gute Freunde um dich herum. Sehr schoene Wanderung! War es nich noch recht heiss? Ich war letzte Woche in Reutlingen / Urach und es war 37 Grad!

    Gefällt mir

    12. August 2015 um 20:19

    • Der Weg verläuft zum größten Teil im Schatten. Ja heiß ist es immer noch. Da warst du also ganz in meiner Nähe 🙂

      Gefällt 1 Person

      12. August 2015 um 21:07

      • Ja und es war sehr schoen, wir sind nach Glems gefahren zum Essen im Stauseehotel. Wir kennen die Leute gut, da wir oft Geburtstage dort feierten. Es ist so schoen dort. Hier in London ist es wieder kuehler, ich wollte mehr Hitze mitnehmen. Fuer meine Mutter ist es zu heiss, sie ist 89 doch sie war recht gut drauf.

        Gefällt mir

        13. August 2015 um 09:30

      • Kenne ich gut. Um den Glemser Stausee sind wir schon mehrmals herumgewandert 🙂

        Gefällt 1 Person

        13. August 2015 um 10:09

  16. Erst in der Not sieht man wer zu einem hält.
    Liebe Grüße und weiterhin schöne Wanderungen.
    Lucian

    Gefällt mir

    13. August 2015 um 18:38

  17. Eva

    Wie schön, dass Du ein bißchen raus gekommen bist und Deine Freundinnen Dich überreden konnten.
    LG Eva

    Gefällt mir

    13. August 2015 um 22:07

  18. Jawoll. Prima! Du warst wieder Draußen und hast interessante Bilder mitgebracht. Toll.

    LG
    Malina!

    Gefällt mir

    14. August 2015 um 07:52

  19. Liebe Ute, ich wünsche dir einen schönen neuen Tag, Klaus

    Gefällt mir

    14. August 2015 um 12:26

  20. Ich finde die Fotos gut. Sie zeigen viel Natur. Es ist immer gut , wenn man Freunde hat. Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung und ein tolles Wochenende. L.G.

    Gefällt mir

    14. August 2015 um 18:25

  21. Huhu Ute,
    es war ganz wichtig, dass deine Freundinnen dich quasi zur Bewegung gezwungen haben, denn nur Bewegung hilft dir, wenn du Rücken hast … moderate Bewegung natürlich.
    Ich weiß noch, wie wenig Bock ich vor 2 Jahren hatte, als ich so Rückenprobleme wegen meines Gleitwirbels bzw. einer Bandscheibe hatte. Mir was so gar nicht nach Bewegung. Aber nur sie kann es auf Dauer wieder richten bzw. erträglich machen.
    Danke, dass du uns virtuell wieder mit auf Tour genommen hast … nach den Bildern zu urteilen war es schön. 🙂
    LG und gute Besserung.
    Frauke

    Gefällt mir

    15. August 2015 um 12:09

    • Das ist dieser blöde Kreislauf, ohne Gehen wirds schlimmer, mit Gehen ists lästig 🙂

      Gefällt mir

      15. August 2015 um 13:13

      • Kreislauf … das ist aber auch blöd. Woher kommt denn das ? Von diesem blöden Wetter jetzt aktuell ?

        Gefällt mir

        15. August 2015 um 19:37

      • Nee, nicht „der“ Kreislauf. Ich meinte den Behandlungskreislauf, so wie mit den Tabletten. Fürs eine helfen sie und an anderer Stelle schaden sie.

        Gefällt mir

        15. August 2015 um 21:12

      • *lol* verstanden … manchmal fällt der Groschen was langsamer 😉

        Gefällt mir

        15. August 2015 um 22:29

      • War ja auch etwas schlecht ausgedrückt 🙂

        Gefällt mir

        16. August 2015 um 09:33

  22. ich wünsche ein schönes Wochenende

    Gefällt mir

    15. August 2015 um 12:29

  23. Da bist Du Deinen Freundinnen im Nachhinein sicher dankbar, dass sie Dich „mitgeschleppt“ haben.
    Wie die Fotos zeigen war es eine wunderschöne Tour.
    War schön, mal wieder von Dir zu lesen.
    LG
    Agnes

    Gefällt mir

    17. August 2015 um 12:14

    • Ja, es war schön, liebe Agnes. Ich hoffe sehr, bald mal wieder mit der „richtigen“ Kamera unterwegs sein zu können.

      Gefällt mir

      17. August 2015 um 21:04

  24. gut dass Du mitgegangen bist Ute. Ich habe auch Probleme mit meinen Füssen. Dir eine frohe Woche Ernst

    Gefällt mir

    30. August 2015 um 13:47

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s