ute`s Fotoblog

Im Wolfstal


Wir sind Wiederholungstäter, nochmals waren wir „in den Märzenbechern“ 🙂 Diesmal fuhren wir ins Wolfstal bei Lauterach Von diesem Tal habe ich schon einmal berichtet. Ich wusste aber nicht, dass es dort im März so viele Blüten gibt. Die Märzenbecher säumen rechts und links das ganze romantische Tal. Hier ein paar Eindrücke von gestern, als das Wetter noch schön war.

Am Eingang des Tales blühte es im Sumpf

Sumpfblumen

Diesen Weg sind wir gewandert

Weg

Märzenbecherweg-klein

Wir fanden aber nicht nur Märzenbecher sondern vereinzelt auch die hier sehr selten vorkommenden Becherlinge

Becherling-klein

Becherling1-klein

Als uns zwei Herren erzählten, dass diese Löcher von Spechten gemacht wurden, haben wir es nicht geglaubt. Inzwischen habe ich allerdings gegoogelt und es stimmt tatsächlich.

Spechtbaum

Spechtloch1-klein

Spechtloch-klein

Eine große Wanderung war es nicht und ich hatte auch nur die kleine Kamera dabei. Für mich war es allerdings ein Erfolg, dass ich den Weg ohne Schwierigkeiten gehen konnte, meine Füße haben mich ausnahmsweise mal getragen.

Advertisements

45 Antworten

  1. Liebe Ute, wie schön, dass ihr noch einmal dort gewesen seid.
    Wunderschöne Ansichten hast du mitgebracht.
    Die Löcher von den Specht sind ja interessant.
    Manchmal höre ich sie klopfen, aber gesehen habe ich sie noch nie.

    Gefällt 1 Person

    29. März 2015 um 20:44

    • Dass sie so große Löcher machen wusste ich auch nicht.

      Gefällt mir

      30. März 2015 um 08:51

    • Liebe Bärbel ja wir haben vor unserem Haus auf der Wiese mit Moos immer ein Specht Paar sie sehen so schön bunt aus einfach herrlich an zu sehen viele liebe Grüße Klaus in Freundschaft

      Gefällt mir

      6. April 2015 um 12:08

  2. Danke für’s virtuelle Mitnehmen auf deine Wanderung, das hat sehr gut getan. 😉

    Gefällt mir

    29. März 2015 um 20:45

  3. Liebe Ute super Fotos sehr schön toll an zu sehen eine gute Nacht und schlaf gut in Freundschaft Klaus

    Gefällt mir

    29. März 2015 um 22:02

    • Danke dir, Klaus

      Gefällt mir

      30. März 2015 um 08:51

      • Ja liebe Ute hier ist es nur noch am regnen und Sturm noch dazu das ist doch kein sonniger Frühling in Freundschaft Klaus

        Gefällt mir

        30. März 2015 um 11:43

  4. Und warum hast du das mit den Spechtlöchern nicht geglaubt? Hast du ihnen diesen Fleiß nicht zugetraut?

    Gefällt mir

    29. März 2015 um 22:55

    • An so große Löcher habe ich nicht geglaubt. Außerdem wollten uns dann die Herren noch glauben machen, dass darin später die Eulen nisten 🙂 Da kamen mir so meine Zweifel.

      Gefällt mir

      30. März 2015 um 08:52

  5. eindrucksvolle spechtarbeiten und wunderschöne blümli. schön dass dich deine füße wieder tragen. ich bin gerne mit dir gewandert.

    Gefällt mir

    30. März 2015 um 08:30

    • Ja, manchmal kann ich laufen und dann wieder gar nicht. Na ja, wird sich ja irgendwann klären. Ich genieße halt die Tage, an denen ich „marschieren“ kann.

      Gefällt mir

      30. März 2015 um 08:53

  6. Beeindruckend diese Vielfalt an Märzenbecher, liebe Ute, bei uns in Laichingen gibt es ja auch welche zu sehen, wenn man die Stellen findet. Die Spechtbäume, wie wir vom NABU sie nennen haben wir in Laichingen schon vor 10 Jahren alle gesucht und markiert, mitlerweile mit Navi-geräten und auf Karten eingezeichnet zum Schutze der Spechte.
    Liebe Grüße Karl

    Gefällt mir

    30. März 2015 um 09:36

    • Das ist wirklich interessant, lieber Karl. Ich habe es anfangs nicht geglaubt, dass Spechte solch große Höhlen schaffen. Übrigens, nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag.

      Gefällt mir

      30. März 2015 um 09:39

  7. ich hoffe, ich habe nicht gestört, eine gute Osterwoche wünsche ich, Klaus

    Gefällt mir

    30. März 2015 um 12:51

  8. Das Foto mit den vielen Märzenbechern sieht geheimnisvoll aus. Man könnte glauben, der Weg endet hinten in einer Schlucht.

    Grüßle
    Traudi

    Gefällt mir

    30. März 2015 um 14:36

    • Eine Schlucht kommt nicht, aber eine sehr schöne Engstelle mit steilem Fels auf beiden Seiten.

      Gefällt mir

      30. März 2015 um 16:40

  9. Liebe Ute,
    das war eine sehr schöne Wanderung und ich freue mich, dass es dir dabei gut ging.

    Die Fotos gefallen mir besonders, denn ich liebe den Frühling und die erwachende Natur über alles und du hast sie toll eingefangen.

    Danke und ganz liebe Grüsse,

    Uschi

    Gefällt mir

    30. März 2015 um 20:24

    • Danke liebe Uschi. Leider ist das schöne Wetter vorüber. Es regnet und stürmt gewaltig. Ein Tag, um zu Hause zu bleiben.

      Gefällt 1 Person

      31. März 2015 um 08:51

      • Bei uns auch und mein Balkon schaut aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen *seufzzzz.
        Heute zieht mich auch nichts nach draußen 😉

        Lieben Gruß ❤

        Gefällt mir

        31. März 2015 um 15:26

  10. Wow, Du kommst aber rum 😀 Ich finde es immer wieder schön, „mit Dir auf Wanderschaft“ zu gehen 🙂

    LG
    Malina!

    Gefällt mir

    31. März 2015 um 10:01

    • Das ist alles gar nicht sooo weit weg von meinem Zuhause. Wir sind drei Mädels und fahren abwechselnd. Ich genieße diese Ausflüge.

      Gefällt mir

      31. März 2015 um 16:09

  11. LIebe Ute, passe auf dich auf, damit der Sturm dich nicht weg weht, alles Gute, Klaus

    Gefällt mir

    31. März 2015 um 13:02

  12. So ein Wald voller Märzenbecher sieht ja grandios aus.

    Gefällt mir

    2. April 2015 um 09:38

  13. Ich freu mich, dass es Dir wieder besser geht mit dem Laufen, liebe Ute.
    Das war wohl ein Specht, der für eine große Familie zu sorgen hat :-).
    Lieben Gruß
    Sabine

    Gefällt mir

    2. April 2015 um 20:25

    • Sieht so aus, Sabine. Es war mir vollkommen neu, dass Spechte solch große Löcher „hacken“.

      Gefällt mir

      3. April 2015 um 07:59

  14. Liebe Ute!
    Schön dass deine Beine jetzt wieder das machen, was du möchtest!! Ob ein Specht eigentlich Kopfweh bei diesem Gehämmer bekommt? Das frage ich mich schon viele Jahre. ;-))
    Ich wünsche dir ein frohes Osterfest mit viel Sonnenschein. Hoffe ich jetzt mal!! Vielleicht begegnest Du ja sogar dem Osterhasen oder findest ein paar bunt bemalte Eier! ;-)) Nutze die freien Tage, um mal richtig abzuschalten und die Seele baumeln zu lassen, und hab’ gemütliche Stunden im Kreise lieber Menschen. Dazu noch ein leckeres Essen und die warmen Strahlen der Frühlingssonne – was will man mehr?
    Herzliche Ostergrüße von
    Christa

    Gefällt mir

    3. April 2015 um 17:27

    • Vielleicht braucht so ein Specht ab und zu Kopfschmerztabletten, liebe Christa 🙂
      Vielen Dank für deine lieben Osterwünsche. Es wird bei mir ein gemütliches Wochenende zu Hause. Auch ich wünsche euch ein frohes Osterfest mit hoffentlich viel Sonnenschein.

      Gefällt mir

      3. April 2015 um 17:37

  15. Tolle Aufnahmen der Schneeglöckchen, der Becherlinge und der Spechthöhlen. Es gibt verschieden grosse Spechtarten. Liebe Grüsse und frohe Ostern. Ernst

    Gefällt mir

    4. April 2015 um 16:00

    • Man kann in der Natur immer wieder etwas lernen. Frohe Ostern auch für dich, lieber Ernst.

      Gefällt mir

      4. April 2015 um 16:27

  16. Liebe Ute ein sonnigen Ostermontag wünsche ich dir in Freundschaft Klaus

    Gefällt mir

    6. April 2015 um 12:05

  17. Herzliche Grüße nach Ostern, beste Grüße, Klaus

    Gefällt mir

    7. April 2015 um 12:14

  18. Ich wusste bis jetzt nicht, dass ein Specht so große Löcher hacken kann. 🙂
    Deine beiden Frühlingsspaziergänge waren schön, liebe Ute. Ich habe dich gerne begleitet.
    Ob es im Wolfstal mal Wölfe gab?
    Gruß von der Gudrun

    Gefällt mir

    7. April 2015 um 13:11

    • Nett, dass du dabei warst, liebe Gudrun. Leider weiß ich nicht, ob es dort Wölfe gab. Möglich wäre es schon.

      Gefällt mir

      7. April 2015 um 19:35

  19. Da ist die Natur noch intakt *schwärm*
    Ich freue mich für dich, dass deine Füße dich getragen haben. Hast du Probleme ? Bin ja seit längerem erst wieder auf Blogrunde unterwegs.

    Lese mich mal so durch 🙂

    LG Frauke

    Gefällt mir

    9. April 2015 um 14:48

    • Das wechselt, liebe Frauke, manchmal tragen sie mich kilometerweit und manchmal nicht mal um die nächste Ecke. Mal sehen, was der Arzt nächste Woche sagt.

      Gefällt mir

      9. April 2015 um 16:33

  20. Liebe Ute, ich wünsche ein schönes Wochenende, Klaus

    Gefällt mir

    10. April 2015 um 12:56

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s