ute`s Fotoblog

Märzenbecher und Schloss Mochental


Endlich mal wieder ein kleiner Ausflug. Da ich gerade (noch ungeklärte) Fußprobleme habe, gibt es keine großen Wanderungen. Meine liebe Freundin hat mich geschnappt und ist mir mit losgefahren.

Kennt ihr Märzenbecher? Bei uns hier im Süden ist es Tradition, „in die Märzenbecher“ zu fahren. Allerdings muss man da meist ein wenig wandern, um die schönen „weißen Teppiche“ zu sehen. Meine Freundin wusste eine Ecke, an der die Blümchen gleich  neben dem Parkplatz blühen. Hier am Fuße von Schloss Mochental konnte ich sie dann ohne große Mühe aufnehmen.

Märzenbecherwiese1

Märzenbecher2

Märzenbecher

Märzenbecher1

Von dem Parkplatz aus hat mein einen schönen Blick hinauf zum Schloss Mochental

Schloss1

Gerne wäre ich da hochgelaufen, geht aber gerade nicht. Also ist meine Freundin mit mir hochgefahren.

Der Eingang zum Schloss

Schlosseingang

Schlosseingang1

Im Innenhof

Innenhof

Das Schloss beherbergt ein Besenmuseum und ist Ausstellungsstätte auch für moderne Künstler

Hier könnt ihr näheres dazu lesen

Hier eines der Kunstobjekte am Schlosseingang
Figur mit Eingang

nochmals näher

Figur

Dieses Kunstwert, das sich im Wind bewegt, hat uns gut gefallen

Kunstwerk

Kunstwerk1

Originell auch die Holzmöhren 🙂

Möhren

Einen schönen Ausblick hat man von dort oben auch, leider war das Wetter ziemlich trübe.

Ausblick

Diese Blümchen gabs am Eingang zum Kaffee, in dem wir dann einen sehr guten Kuchen verspeisten.

Blumentopf1

Das ist jetzt mal ein längerer Beitrag geworden. Ich weiß ja nicht, wann ich wieder so richtig raus komme. Der Frühling ist immer noch nicht so ganz hier angekommen. Also warten wir noch ein wenig ab.

Advertisements

55 Antworten

  1. schön, dass du uns mal wieder mitgenommen hast liebe ute. die bilder sind wie immer toll. wobei ich mich dieses mal ins möhrchenbild verliebt habe. weiterhin gute besserung für dich.

    Gefällt mir

    22. März 2015 um 11:41

    • Renate, ich mag diese Möhren auch, eine super Idee 🙂

      Gefällt mir

      22. März 2015 um 15:40

  2. Vergiss das Wetter! Deine Fotos sind, wie immer, toll! Danke fürs Zeigen! ❤

    Gefällt mir

    22. März 2015 um 11:57

  3. Tolle Bilder hast du da gemacht. Ich wünsche dir gute Besserung und einen schönen Sonntag. L.G.

    Gefällt mir

    22. März 2015 um 11:58

    • Danke Lutz, auch dir einen gemütlichen Sonntagnachmittag

      Gefällt mir

      22. März 2015 um 15:42

  4. Ja, Märzenbecher kenne ich – aber selten in solch großen Flächen zu sehen. – Hoffentlich wächst sich das nicht zu einem ernsthaften Laufproblem aus! Ich wünsche dir gute Besserung!

    Gefällt mir

    22. März 2015 um 12:03

  5. quizzymuc

    Wunderschön, dieser Blütenteppich! Ich kenne diese weißen Blümchen unter dem Namen „Frühlingsknotenblumen“ – oft werden sie ja mit Schneeglöckchen verwechselt. Als „Märzenbecher“ kenne ich nur die etwas einfachere Variante der (gelben) Osterglocken. Im Alpenvorland blühen jetzt überall die lila Leberblümchen und gelben Winterlinge, der Frühling kommt ganz bestimmt – auch wenn er heute mal wieder eine Pause macht.
    Liebe Grüße
    Renate

    Gefällt mir

    22. März 2015 um 12:15

    • Nett liebe Renate, dass du mich besuchst. Ja stimmt, die heißen auch Frühlingsknotenblumen. Hoffen wir, dass die Frühlingspause bald beendet ist. Nach München möchte ich im Frühjahr unbedingt auch mal wieder fahren.

      Gefällt mir

      22. März 2015 um 15:44

  6. Liebe Ute, jetzt hast Du meine Pflanzenkenntnisse durcheinander gebracht. Ich kannte die Blumen nur als Schneeglöckchen. Wikipedia hilft: Dieser Artikel beschreibt die Gattung Schneeglöckchen (Galanthus); regional wird auch die Frühlings-Knotenblume (Leucojum vernum) als Schneeglöckchen bezeichnet. Ich wünsche Klärung der Fußprobleme und grüße herzlich aus München, Josef

    Gefällt mir

    22. März 2015 um 12:51

    • Danke Josef, ich hoffe, dass ich irgendwann wieder „gut zu Fuß“ bin. Frühlingsknotenblume alias Märzenbecher, genau so heißt sie. Sieht ein klein wenig anders aus (auch etwas größer) als die Schneeglöckchen.

      Gefällt mir

      22. März 2015 um 15:45

  7. Kunigunde

    danke der Freundin und natürlich Ute für die zarten Frühlingsboten 🙂

    Gefällt mir

    22. März 2015 um 12:53

  8. liebe Ute, mit großer Freude war ich wieder mit dabei, schönen Sonntag, Klaus

    Gefällt mir

    22. März 2015 um 13:09

  9. Liebe Ute, als ich damals im Kloster Obermarchtal war, habe ich es doch tatsächlich versäumt, dieses schöne Schloss anzuschauen. Ist ja gleich „um die Ecke“. – Aber das kann ich ja nachholen.

    Grüßle
    Traudi

    Gefällt mir

    22. März 2015 um 13:43

    • Stimmt, liebe Traudi, das ist nur ein Katzensprung von Obermarchtal zum Schloss Mochental. Aber ihr kommt ja sicher wieder mal in die Gegend.

      Gefällt mir

      22. März 2015 um 15:47

  10. Liebe Ute, du kannst nicht gut laufen, da können wir uns ja zusammentun.
    Mein Mann fährt mich auch überall hin.
    Wirklich weite Wege gehen wir leider nicht mehr.
    Bei uns gibt es wohl Wiesen mit Schneeglöckchen aber bei euch mit Märzenbechern, super ist die Aufnahme geworden,
    Das Schloss scheint ja richtig interessant zu sein, mit der Kunstausstellung.
    Besenmuseum, das habe ich noch nie gehört, lach.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    22. März 2015 um 15:36

    • Das Besenmuseum ist auch eine Seltenheit, liebe Bärbel 🙂 Der verstorbene Mann meiner Freundin hatte Herzprobleme. So kennt sie sich aus mit Zielen, an denen man nicht viel laufen muss. Ich bin ihr sehr dankbar dafür. Mal sehen, wie es weitergeht. Anfang April erst mal ab in die Röhre und dann schauen wir mal.

      Gefällt mir

      22. März 2015 um 15:49

  11. Die Holzmöhren sind ja witzig 🙂 Hach, schöne Blümchen, schönes Schloss 🙂 Gute Besserung für Dich!!! Liebe Grüße

    Gefällt mir

    22. März 2015 um 15:54

    • Dankeschön. Ja, die Möhren haben mir auch gefallen. Ideen muss man haben.

      Gefällt mir

      22. März 2015 um 22:11

  12. Was für ein wunderschöner Ausflug liebe Ute und wenn man so eine liebe Freundin hat noch dazu.

    Ja, ich kenne die Märzenbecher sehr gut und erinnere mich, dass uns als Kinder die Mama immer gewarnt hat, sie wären sehr giftig.

    Das Schloss ist auch traumhaft schön gelegen und sicher einen Besuch wert.

    Deine Fotos sind sooooooooo schön, ich bin ganz begeistert.

    Danke dir ganz lieb, dass du auch mich mitgenommen hast
    und wünsche dir schnelle und gute Besserung für dein Fußproblem.

    ❤ liche Grüsse,

    Uschi

    Gefällt mir

    22. März 2015 um 17:59

    • Ich danke dir, liebe Uschi, dass du mitgekommen bist 🙂

      Gefällt mir

      22. März 2015 um 22:12

  13. Hoffentlich sind deine Füße bald wieder gesund!
    Ein solcher Blütenteppich ist eine wahre Freude für die Sinne! Und das Schloß erinnert mich an eines, dass oberhalb von Immenstaad am Bodensee steht. 😉
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

    22. März 2015 um 18:16

    • Liebe Margot, ich glaube, es wird Zeit, dass du mal wieder zu deinem See fährst 🙂

      Gefällt mir

      22. März 2015 um 22:13

  14. Danke fürs Mitnehmen. Das Schloss sieht hübsch aus.
    LG Harald

    Gefällt mir

    22. März 2015 um 18:33

  15. Die Bilder sind klasse – die Blümchen gefallen mir natürlich am allerbesten. Schönen Abend und alles Gute. (Ich hab auch Fußaua…)

    Gefällt mir

    22. März 2015 um 19:36

  16. Eine ganze Wiese voller Märzenbecher! Oh, wie mir das gefällt.
    Du hast mir gerade einen großen Dienst erwiesen, liebe Ute. Mir war entfallen, wie die Blumen heißen. Ich wusste nur, dass es keinen Schneeglöckchen sind, die in Nachbars Garten wachsen.
    Gruß von der Gudrun

    Gefällt mir

    22. März 2015 um 20:29

    • Hab ich gerne gemacht, liebe Gudrun 🙂 Viel Spaß dir für morgen.

      Gefällt mir

      22. März 2015 um 22:15

  17. Liebe Ute,
    ich musste mich in der letzten Zeit um meine erkrankte Mama kümmern und kam deswegen nicht dazu, in den Blogs vorbeizuschauen.
    Sind die schön, diese vielen Märzenbecher!! Eine ganze Wiese!! Tolle Fotos sind das wieder geworden. Und die Möhren sind ja wohl superschön!!
    Liebe Grüße und eine sonnige Woche,
    Christa

    Gefällt mir

    23. März 2015 um 19:48

    • Hoffentlich geht es deiner Mama wieder besser, liebe Christa.

      Gefällt mir

      23. März 2015 um 20:59

  18. Ein kleiner aber feiner Spaziergang 🙂 Die Möhren sind ja cool *lach*
    Hier habe ich noch nirgendwo wilde Märzenbecher gesehen. Höchstens in einem Vorgarten stehen sie mal. Dafür kenne ich Stellen mit wilden Maiglöckchen 🙂 Aber so weit sind wir ja noch nicht.
    Danke fürs Mitnehmen auf deiner kleinen Runde.
    LG Frauke

    Gefällt mir

    24. März 2015 um 13:13

  19. Liebe Ute,
    das sind ja schöne Frühlingsboten, und gleich so viele! Dann wird er sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen. Ich wünsch Dir gute Besserung, hoffentlich ist Dein Fuß bald wieder gesund.
    Lieben Gruß
    Sabine

    Gefällt mir

    25. März 2015 um 17:50

    • Danke Sabine, das mit den Untersuchungen dauert halt. Aber es geht schon. Ich hätte nichts dagegen, wenn es jetzt mal richtig Frühling werden würde.

      Gefällt mir

      25. März 2015 um 20:10

  20. Wie immer – nicht nur Deine Bilder sind schön, sondern auch das Du uns jedes Mal an Deinen Erlebnissen teilhaben lässt, gefällt mir 😉
    Und die übergroßen Möhren sind echt toll. Mein kleiner Mann hätte an denen seine Freude gehabt 😀

    LG
    Malina!

    Gefällt mir

    26. März 2015 um 09:53

    • Mir haben die Möhren wirklich auch gefallen. Nur reinbeißen sollte man besser nicht 🙂

      Gefällt mir

      26. März 2015 um 10:46

  21. Wunderschön lieber Gruß und einen schönen Donnerstag Gruß Gislinde

    Gefällt mir

    26. März 2015 um 12:27

  22. Liebe Ute, sei gegrüßt, Klaus

    Gefällt mir

    26. März 2015 um 13:31

  23. Ich finde Märzenbecher auch sehr schön.
    Früher habe ich die hier nie gesehen, da gab es nur die Schneeglöckchen.
    Das Schloß war/ist aber auch einen Besuch wert, wie schön, dass Deine Freundin Dich mit genommen hat.
    LG
    Agnes

    Gefällt mir

    27. März 2015 um 18:31

  24. genieße den Tag, Klaus

    Gefällt mir

    28. März 2015 um 14:13

  25. Wunderschöne Fotos !

    Liebe Grüße und schönes Wochenende !!

    Gefällt mir

    28. März 2015 um 20:12

  26. Vielen Dank Ute, dass Du mir die Schönheiten am Weg und vom Schloss Mochental gezeigt hast, eine sehr schöne Gegend.

    Gefällt mir

    4. April 2015 um 16:03

  27. Schloss und Märzenbecher waren einen Ausflug wert.
    Hier sind es die Adonisröschen an den Oderhängen, die jedes Jahr im April viele Besucher anziehen.

    Gefällt mir

    9. April 2015 um 19:54

    • Das ist sicher auch wunderschön. Man freut sich einfach über die ersten Frühlingsblüher.

      Gefällt mir

      10. April 2015 um 17:42

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s