ute`s Fotoblog

Philosophie of House-Cleaning


Lange habe ich keine netten Stories mehr veröffentlicht.

Heute beim Hausputz fiel mir diese kleine Geschichte wieder ein. Nach der englischen Originalversion folgt dann die (laienhafte) Übersetzung von mir.

Philosophy of House Cleaning
1. I don’t do windows because … I love birds and I don’t want one to run into a clean window and get hurt.

2. I don’t wax floors because … I am terrified a guest will slip, hurt themselves, I’ll feel terrible, and they may sue me.

 

3. I don’t mind the dust bunnies because … they are very good company, I have named most of them, and they agree with everything I say.

4. I don’t disturb cobwebs because … I want every creature to have a home of their own and my hubby loves spiders.

5. I don’t Spring Clean because . I love all the seasons and I don’t want the others to get jealous.

6. I don’t plant a garden because … I don’t want to get in God’s way, he is an excellent designer.

7. I don’t put things away because . my husband will never be able to find them again.

8. I don’t do gourmet meals when I entertain because … I don’t want my guests to stress out over what to make when they invite me over for dinner.

9. I don’t iron because …. I choose to believe them when they say „Permanent Press“.

10. I don’t stress much on anything because … „A Type“ personalities die young and I want to stick around and become a wrinkled up crusty ol‘ woman!!

Nun die Übersetzung

Philosophie des Hausputzes
1. Ich putze keine Fenster, weil …
Ich liebe Vögel und ich möchte nicht, dass sie gegen ein sauberes Fenster fliegen und verletzt werden.

2. Ich wachse den Boden nicht, weil …
Ich befürchte, dass Gäste ausrutschen würden, sich verletzen, ich mich dann schrecklich fühle und sie mich verklagen würden.
3. Ich habe nichts gegen Wollmäuse, weil …
Sie sind eine nette Gesellschaft. Ich habe den meisten von ihnen Namen gegeben und sie sind mit allem einverstanden, was ich sage.

4. Ich zerstöre keine Spinnweben weil …
Ich möchte, dass jede Kreatur ein eigenes Heim hat und mein Mann Spinnen liebt.

5. Ich mache keinen Frühjahrsputz, weil …
Ich mag jede Jahreszeit und ich möchte nicht, dass die anderen Jahreszeiten eifersüchtig werden.

6. Ich bepflanze keinen Garten, weil …
Ich möchte nicht in Gottes Natur eingreifen, er ist ein hervorragender Gestalter

7. Ich räume nichts auf, weil …
Mein Mann würde die Dinge nie wieder finden.

8. Ich koche keine Gourmet-Gerichte wenn ich einlade, weil …
Ich möchte nicht, dass meine Gäste sich zu viele Gedanken machen müssen, wenn sie mich dann einladen.

9. Ich bügle nicht weil …
Ich habe mich entschieden, es zu glauben, wenn auf dem Etikett “bügelfrei” steht

10. Ich mache mir bei nichts Stress, weil …
Gestresste Menschen sterben jung und ich möchte dableiben und eine faltige verkrustete Alte werden.

Advertisements

33 Antworten

  1. Pauline

    Sehr schön, könnten meine Regeln sein, um ein stressfreies Leben zu führen, liebe Ute 😆
    Sei ganz herzlich gegrüßt von der „crusty ol‘ woman“ ♥ Pauline ❤

    Gefällt mir

    20. November 2014 um 17:40

  2. renate

    ute, da gibt es wirklich ein paar gute ansätze…… liebe grüße bluemerle

    Gefällt mir

    20. November 2014 um 17:43

    • Leider ist mir die Geschichte erst nach dem Putzen eingefallen 🙂

      Gefällt mir

      20. November 2014 um 18:05

  3. *Hahahahahahaha!* 😆 Das gefällt mir sehr! Genau so handhabe ich das auch – vom Ehemann einmal abgesehen. 😉 Ab jetzt brauche ich gottlob wegen meiner Schlamperei kein schlechtes Gewissen mehr zu haben. Und richtig schön alt werde ich noch dazu werden. 🙂

    Gefällt mir

    20. November 2014 um 18:00

    • So ist es, liebe Margot. Wir sollten alle etwas großzügiger werden 🙂

      Gefällt mir

      20. November 2014 um 18:06

  4. Ja, die Philosophie lebe ich mit 😉 herrlich – und genau: das mit dem schlechten Gewissen ist ohnehin ganz verkehrt 🙂 Liebe Grüße von Doris

    Gefällt mir

    20. November 2014 um 18:43

  5. Das ist die richtige Philosophie. L.G.

    Gefällt mir

    20. November 2014 um 19:28

  6. Die richtige Philosophie für den Mann. 😉

    Gefällt mir

    20. November 2014 um 19:34

  7. Zu Hausarbeiten zitiere ich gerne den Spruch auf der Skell-Säule am Kleinhesseloher See im Englischen Garten: Staub vergeht, Geist besteht. Herzliche Grüße aus München, Josef

    Gefällt mir

    20. November 2014 um 19:42

  8. Das kopier ich mir und hefte es ganz groß ausgedruckt zuhause an die Wand liebe Ute! 😆 Klasse!!!!
    Liebs Grüßle von Herzen und noch einen schönen erholsamen Abend wünsche ich dir ❤

    Gefällt mir

    20. November 2014 um 19:54

    • Ann, mach das mal 🙂 Auch dir noch einen schönen Abend

      Gefällt mir

      20. November 2014 um 21:31

  9. Liebe Ute,
    auch ohne Übersetzung ist es genial.
    Aber bügelfreie Hemden bügele ich auch nicht.
    Doch Wollmäuse, die müssen weg, igitt.

    Gefällt mir

    20. November 2014 um 22:21

  10. Dass die Wollmäuse in engl. „dust bunnies“, also Staubhäschen genannt werden, finde ich nett 🙂

    Gefällt mir

    20. November 2014 um 22:23

  11. Liebe Ute, wen ich nicht schon glücklich verheiratet wäre, würde ich dir einen Antrag machen, ein tolles Wochenende wünsche ich dir, Klaus

    Gefällt mir

    21. November 2014 um 13:51

    • Danke Klaus, gib deiner Frau einfach die Ratschläge weiter 🙂

      Gefällt mir

      21. November 2014 um 16:08

  12. Genau so. Bisher haben mir für verschiedene Dinge einfach die Argumente gefehlt. Dank Dir habe ich jetzt Ausreden für Vieles 😀 Ich finde die Story toll! Ich glaub‘, ich druck‘ sie aus und häng‘ sie auf 😀

    LG
    Malina!

    Gefällt mir

    21. November 2014 um 15:20

    • Ist ja alles nicht schlecht. Aber wenn ich anfange, mit mit meinen Wollmäusen zu unterhalten, ich glaube, das wäre ein wenig bedenklich 🙂

      Gefällt mir

      21. November 2014 um 16:10

  13. Gleich mit der ersten Regel kann ich mich vollkommen identifizieren. Flöge ein Vogel gegen meine Fenster, könnte ihm kein Optiker mehr helfen, denn er müsste quasi halb blind sein – vor dem Zusammenstoß – danach dann ganz.

    Gefällt mir

    22. November 2014 um 19:45

    • Clara, du liebst die Vögel 🙂 Mir geht es mit den Jahreszeiten so. Frühjahrsputz mache ich auch nicht, um die übrigen Jahreszeiten nicht zu beleidigen 🙂

      Gefällt mir

      22. November 2014 um 22:12

  14. Liebe Ute, gerne bin ich wieder hier und sende dir beste Grüße, Klaus

    Gefällt mir

    23. November 2014 um 15:15

  15. Einfach Klasse. Gefällt mir sehr gut.

    Gefällt mir

    24. November 2014 um 09:14

  16. :mrgreen: manche Dinge sollte man sich zu Herzen nehmen 😉

    Gefällt mir

    24. November 2014 um 16:07

  17. Ich lach mich schlapp!
    ;.)
    Das sollte ich sofort ausdrucken und an meine Tür hängen, am besten außen an die Wohnungstür!

    Gefällt mir

    25. November 2014 um 19:52

    • Genau, so kann es jeder lesen, der eintritt 🙂 🙂

      Gefällt mir

      26. November 2014 um 09:28

  18. 😀 ich versuche auch, stressfrei zu bleiben 😉

    Gefällt mir

    6. Dezember 2014 um 11:24

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s