ute`s Fotoblog

Am Federsee


Der Federsee liegt im größten Moorgebiet Südwestdeutschlands.
Über den 1,5 km langen Steg wandern wir durchs Moor hinaus an den See.

Steg1

Leider hatten wir anfangs noch Nebel. Die Sonne kam erst später heraus.

Steg3

Seehäuschen

Von einem kleinen Aussichtsturm konnten wir schon mal unser Ziel sehen

See

Nach 1,5 km kam der See in Sicht

Steg5

Das Blesshuhn ließ sich von uns  nicht stören

Ente

Sieht aus, als ob sich die Sonne langsam zeigen würde

Wasser

Sonne durch Steg

So konnten wir den Rückweg bei Sonnenschein antreten

Ente3

Auch die Spinnen, die sich überall am Steg häuslich eingerichtet haben, genießen das Sonnenlicht

Spinne4

Spinne1

So viel vom Steg hinaus an den See. Ein paar Aufnahmen von der Gegend rund um Bad Buchau kommen dann noch im nächsten Beitrag.

Advertisements

41 Antworten

  1. Liebe Ute,
    was für ein wunderbarer Weg, Danke für’s Mitnehmen!
    Herrliche Bilder hast Du mitgebracht!
    Angenehmen Sonnabend
    moni

    Gefällt mir

    20. September 2014 um 10:56

    • Es war nur schade, dass die Sonne erst später rauskam, liebe Moni. Auch dir ein schönes Wochenende.

      Gefällt mir

      20. September 2014 um 13:30

  2. Liebe Ute, du machst es immer so schön, das man echt dabei sein möchte, einen guten Samstag, Klaus

    Gefällt mir

    20. September 2014 um 11:24

    • Danke lieber Klaus, auch dir ein schönes Wochenende.

      Gefällt mir

      20. September 2014 um 13:30

  3. Mir ist es noch nienichteinmal gelungen, so ein beperltes Spinnennetz zu fotografieren. Glückwunsch!

    Gefällt mir

    20. September 2014 um 16:51

    • Danke liebe Cara, mir gelingt das auch nur sehr selten.

      Gefällt mir

      20. September 2014 um 17:29

  4. Liebe Ute,
    lang ist’s her, seit ich dort war. Dort ist es immer wieder schön, deshalb sollte ich mir wieder mal vornehmen, hinzufahren.
    Für dich ein schönes Wochenende

    Viele Grüße
    Traudi

    Gefällt mir

    20. September 2014 um 17:08

    • Traudi, mir gings genau so. Es war viele Jahre her, dass ich am Federsee war.

      Gefällt mir

      20. September 2014 um 17:29

  5. Ich war mal mit der Schule dort….. lange her…. Das Bild mit der Spinnen webe ist ja super!

    Gefällt mir

    20. September 2014 um 18:15

    • Danke Ute. Ich freue mich auch, dass mir die Spinnwebe gelungen ist.

      Gefällt mir

      20. September 2014 um 18:17

  6. Herrliche Aufnahmen sind Dir gelungen, liebe Ute. Besonders das Bild mit dem Spinnennetz ist mein Favorit. Ich war auch schon da, vor längerer Zeit und bei schönem Wetter. Da war der Steg ziemlich voll und von der Ruhe, die Deine Bilder ausstraheln, konnte man nichts sehen.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Harald

    Gefällt mir

    21. September 2014 um 10:06

    • Wir waren am Vormittag draußen, da ist es noch ruhig. Wenn da zu viele Menschen wandeln macht es keinen Spaß.

      Gefällt mir

      21. September 2014 um 18:13

  7. Liebe Ute, für dich, schönen Sonntag, Klaus

    Gefällt mir

    21. September 2014 um 11:51

  8. Ein toller Blog über eine schöne Wanderung. Klasse Bilder. Dir noch einen schönen Abend.

    Gefällt mir

    21. September 2014 um 17:01

  9. Ein einzigartiges Naturparadies! Liebe Ute, dir sind schöne Fotos gelungen. Den Steg über das Moor wäre ich gern mitgegangen. Ich glaube, da könnte ich auch den Herbst mal vergessen. Hoffentlich bleiben solche Biotope erhalten.
    Gruß von der Gudrun

    Gefällt mir

    21. September 2014 um 17:47

  10. Da möchte ich mal ganz früh raus und die Vögel beobachten. Das Gebiet bleibt sicherlich erhalten, liebe Gudrun. Wir haben viel zu wenige davon.

    Gefällt mir

    21. September 2014 um 18:16

  11. Liebe Ute, was für ein schöner, geruhsamer Spaziergang.
    Dieser Steg führt so herrlich über das Moor, und der See dann wie eine Fata morgana.
    So wunderbar, die Blesshühner haben ja mit dir den Rück weg angetreten. So viele habe ich noch nie auf einmal gesehen.
    Traumhaft schön ist es da.
    Liebe Grüße Bärbel, wieder daheim

    Gefällt mir

    21. September 2014 um 18:53

    • Schön, dass du wieder zu Hause bist, liebe Bärbel. Ja, es ist sehr schön dort, vor allem am Morgen, wenn die vielen Touristen noch nicht da sind.

      Gefällt mir

      21. September 2014 um 21:08

      • Ganz genau, am Morgen ist sowas immer am schönsten.
        Danke, ja wir sind auch froh. Der Urlaub war echt schön, aber zu lange darf er auch nicht sein, lach.

        Gefällt mir

        21. September 2014 um 21:09

  12. Ich finde gerade bei etwas trüberem Wetter entwickelt so ein Moorsee seinen besonderen Reiz. Wie man auf Deinen Bildern leicht erkennt. Schöne Bilder sind das.
    LG Sabine

    Gefällt mir

    21. September 2014 um 20:13

    • Stimmt schon, Sabine, bei Nebel hat so ein Moor etwas Mystisches.

      Gefällt mir

      21. September 2014 um 21:08

  13. Die Fotos vom Federsee sehen doch schon recht herbstig aus liebe Ute,

    Danke das ich dich begleiten durfte, ganz tolle Bilder.

    Lieben Gruß

    Kathrin

    Gefällt mir

    22. September 2014 um 10:00

    • Es war auch schon richtig herbstlich, liebe Kathrin. Damit müssen wir uns wohl jetzt leider abfinden 🙂

      Gefällt mir

      22. September 2014 um 12:03

  14. Liebe Ute, eine gute Woche, Klaus

    Gefällt mir

    22. September 2014 um 12:39

  15. Wunderschöne Bilder das Spinnenetz ist toll ich wünsche dir einen schönen Tag und eine gute neue Woche lieber Gruß Gislinde

    Gefällt mir

    22. September 2014 um 12:42

  16. Herrlich! 🙂 Das tautropfenbeperlte Spinnennetz ist großartig!

    Gefällt mir

    22. September 2014 um 13:06

  17. Einfach fantastisch deine Bilder vom Moor liebe Ute und auch die gewebten Kunstwerke mit unzähligen aufgereihten Perlen darin, einfach klasse fotografiert!!
    Hab irgendwie großen Respekt vor Mooren, was wahrscheinlich an den vielen entsprechenden Krimi’s liegt, die ich mir früher reinzog. 🙂
    Liebe Grüße und noch eine wunderschöne Woche wünsche ich dir von Herzen ❤

    Gefällt mir

    23. September 2014 um 11:23

    • Ann, ich habe mir auch überlegt, was passiert, wenn nachts ein Betrunkener ins Moor spaziert 🙂 Du siehst, auch ich habe die Krimis in Erinnerung.

      Gefällt mir

      23. September 2014 um 11:26

      • 😀 hat ja dadurch irgendwie doch etwas unheimliches oder rätselhaftes so ein Moor gelle 🙂

        Gefällt mir

        23. September 2014 um 11:35

  18. Liebe Ute, wünsche dir einen guten Tag, Klaus

    Gefällt mir

    23. September 2014 um 12:02

  19. gerne wäre ich mit dir mitgelaufen, um die Atmosphäre und die Stille, vielleicht unterbrochen von einem Blesshuhn, auf mich einwirken zu lassen.

    Gefällt mir

    24. September 2014 um 11:21

    • Genau so war es, lieber Ernst. Ein paar Vöglein im Rohr, die wir leider kaum zu Gesicht bekamen, die Blesshühner, der Nebel und wir. Ich habe es genossen.

      Gefällt mir

      24. September 2014 um 15:54

  20. Das hab ich jetzt mit ganz viel Freude gelesen bzw. die Bilder angesehen.
    Am Federsee waren wir damals auch von Scheer aus, der Steg hat mir gut gefallen.

    LG
    Agnes

    http://www.agnes-welt.de/deutschsued/federsee/

    Gefällt mir

    24. September 2014 um 15:58

    • Dann waren es ja schöne Erinnerungen für dich, liebe Agnes.

      Gefällt mir

      25. September 2014 um 08:43

  21. Das wäre eine Wanderung genau nach meinem Geschmack. Danke für die virtuelle Mitnahme 🙂

    LG Frauke

    Gefällt mir

    28. September 2014 um 16:15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s