ute`s Fotoblog

Nördlingen und Kloster Neresheim


Das mittelalterliche Städtchen Nördlichen ist ja sehr bekannt. Auf einem kurzen Halt dort habe ich einfach ein paar Häuser aufgenommen. Es war Markt und bei den vielen Menschen schwer, in Ruhe zu fotografieren.

Am Marktplatz

Nördlingen5

Hier ist mir doch tatsächlich eine Taube durchs Bild geflogen 🙂

Nördlingen6

Auf dem Rathaus hat sich ein Storch eingenistet

Nördlingen7

Noch ein paar schöne Häuser

Nördlingen2

Nördlingen9

Nördlingen10

Ein moderner Brunnen vor dem Finanzamt 🙂

Nördlingen11

Und schon gehts zurück zum Parkplatz durch das leider eingerüstete Tor

Nördlingen12

Ich weiß, Nördlingen hat mehr zu bieten, aber ein kurzer Eindruck ist dies allemal.

Nun noch ein paar Bilder vom Kloster Neresheim von außen. In der Klosterkirche war mal wieder das Fotografieren verboten. Mich ärgert das immer, denn Postkarten kaufe ich trotzdem keine. Ohne Blitz könnte man es schließlich erlauben, wäre ja nur Werbung für den Ort.

Neresheim1

Neresheim2

Neresheim3

Der Brunnen im Innenhof

Neresheim4

Mehr gabs leider nicht, also zurück zum Parkplatz 🙂

Neresheim5

Der kleine Rote ist meiner.

Advertisements

55 Antworten

  1. Huhuuuuuu,

    da das Wetter immer noch zu wünschen übrig lässt, bin ich nun einfach zur längst überfälligen Blogrunde gestartet und rolle das Feld nun von hinten auf 🙂

    Kleine Städtchen haben so viele schöne Motive zu bieten. Fachwerkhäuser sind einfach wunderschön anzusehen. Ich bin gerne bei deiner kleinen Tour bildlich dabei gewesen *schwärm*

    LG Frauke

    Gefällt mir

    2. Mai 2014 um 09:36

    • Nett, dass du mitspaziert bist, liebe Frauke. Hier sieht es auch jeden Moment nach Regen aus. Also „Heimarbeitstag“ 🙂

      Gefällt mir

      2. Mai 2014 um 12:55

    • Noch eine Frauke 😀 Ein liebes Hallo 🙂

      Gefällt mir

      2. Mai 2014 um 16:24

  2. Das sind sehr schöne Fotos und das Kloster gefällt mir sehr.

    Schönes Wochenende wünscht Mathilda ☼

    Gefällt mir

    2. Mai 2014 um 09:48

  3. Liebe Ute, Nördlingen kenne ich vom Namen her. Mehr noch nicht. Darum herzlichen Dank für die schöne Aufnahmen.
    Dass ein Storch gerade da war, für dich, das ist ja genial.
    Etliche Fachwerkhäuser aber auch die andern können sich sehen lassen.
    hihi, die fliegende Taube, du hast aber auch ein Glück.
    Der moderne Brunne hat echt was.
    Waren also Aufpasser im Kloster, dass du gar nicht fotografieren konntest?
    Das Kloster ist ein wunderbarer Bau, mit herrlichem Turm.
    Der Brunnen ist auch schön.
    Danke für diesen schönen Bericht.
    Bärbel

    Gefällt mir

    2. Mai 2014 um 10:48

    • Ob Aufpasser oder nicht, liebe Bärbel, veröffentlichen hätte ich die Aufnahmen ja sowieso nicht können. Da war übrigens nicht mal eine Ecke für Kerzen. Normalerweise spende ich in jeder Kirche eine Kerze. Die Kirche wurde nach Plänen von Balthasar Neumann erbaut, ist also von außen eh interessanter 🙂

      Gefällt mir

      2. Mai 2014 um 13:01

      • Ah verstehe.
        irgendwo gibt es von ihm einen Altar, da wollten sie enormen Eintritt haben. Da sind wir erst gar nicht rein.

        Gefällt mir

        2. Mai 2014 um 13:06

  4. Liebe Ute,
    wunderschöner Spaziergang und Dank deiner feinen Fotos durfte ich mit gehen, Danke!
    Ein Storchennest so mitten in der Stadt sieht man auch nicht alle Tage.
    Liebe Grüße
    moni

    Gefällt mir

    2. Mai 2014 um 11:12

    • Während meines Aufenthaltes dort gabs einen Probelauf der Sirenen auf dem Rathaus. Da ist selbst der Storch erst mal hochgeschreckt und weggeflogen. Er war aber sofort wieder da 🙂

      Gefällt mir

      2. Mai 2014 um 13:02

  5. Schöne Fotos.<3

    Gefällt mir

    2. Mai 2014 um 15:14

  6. Meine Schwägerin kommt aus Nördlingen 😀 Ich selbst war aber noch nie dort. Sehr schöne Fotos 🙂 Liebe Grüße

    Gefällt mir

    2. Mai 2014 um 16:23

    • Ein guter Grund, deine Schwägerin mal zu besuchen 🙂

      Gefällt mir

      2. Mai 2014 um 16:46

      • Sie wohnen ja zusammen in Treuchtlingen 😀

        Gefällt mir

        2. Mai 2014 um 16:51

      • Ach so, dann gehts natürlich nicht 🙂

        Gefällt mir

        2. Mai 2014 um 17:35

  7. Sehr schöne Eindrücke hast du von Nördlingen mitgebracht liebe Ute!
    Waren an Karfreitag in Vierzehnheiligen, einem Wallfahrtsort nicht all zu weit von uns entfernt und dort durfte in der Kirche fotografiert werden. Im gegenüberliegenden Kloster Banz war fotografieren in der Klosterkirche aber strikt verboten und bekam nen Rüffel, weil ich es nicht sofort las.
    Finde es auch nicht so super wenn man so schöne Eindrücke auch in der Kirche nicht im Bild festhalten darf und kaufe deshalb auch oder erst recht keine Postkarten davon! 🙂
    Liebe Grüße von Herzen ❤

    Gefällt mir

    2. Mai 2014 um 18:40

    • Genau, liebe Ann, dann kauft man erst recht keine Ansichtskarte.

      Gefällt mir

      2. Mai 2014 um 21:22

  8. Scheint ja ein schöner Ort zu sein. Die Bilder sprechen für sich. Tolle alte Häuser. L.G.

    Gefällt mir

    2. Mai 2014 um 19:08

  9. Schöne Bilder von Nördlingen. Es ist wirklich eine malerische und auch eine interessante Stadt. Man kann sie auf der Stadtmauer umrunden und sogar einen Mondstein bewundern. In den letzten Jahren hab ich sie nur zum Flohmarkt besucht. Eigentlich schade, denn da verschwinden die Häuser fast in den Menschenmassen.
    Lieben Gruß von Sabine

    Gefällt mir

    2. Mai 2014 um 19:29

    • Den Stadtmauerrundgang habe ich vor vielen Jahren mal gemacht. Leider hatte ich diesmal zu wenig Zeit.

      Gefällt mir

      2. Mai 2014 um 21:23

  10. So ein Fotografierverbot finde ich schlicht und ergreifend blödsinnig, es kann heutzutage schließlich ein jeder mit einem einigermaßen guten Handy völligst unbemerkt Bilder machen ohne Ende…
    Danke für’s Mitnehmen auf den Gang durch Nördlingen. 😉 Ich glaube, ich bin vor gut vierzig Jahren mit der Familie mal durchgefahren…

    Gefällt mir

    2. Mai 2014 um 21:05

    • So lange ist es wohl auch her, liebe Margot, dass ich das letzte Mal dort war 🙂

      Gefällt mir

      2. Mai 2014 um 21:24

  11. Michaela

    So schöne Bilder ich bin sehr beeindruckt, ein wunderbares Fleckchen Erde!
    Ganz lieben Gruß, Michaela

    Gefällt mir

    2. Mai 2014 um 21:40

    • Danke Michaela, ein schönes Wochenende für dich

      Gefällt mir

      3. Mai 2014 um 07:28

      • Michaela

        Und auch für dich liebe Ute 🙂

        Gefällt mir

        3. Mai 2014 um 21:53

  12. oh wie schoen, Noerdlingen kenne ich auch, war ja nur ca. 1 1/2 stunden von dem ort in dem wir damals gelebt haben. wie gerne wuerde ich all die orte die ich aus deutschland kenne noch einmal wiedersehen.

    lg
    Sammy

    Gefällt mir

    3. Mai 2014 um 04:08

  13. Nördlingen ist eine wunderschöne Stadt, ich bin immer wieder gerne dort. ( http://rixande.jimdo.com/2011/09/26/n%C3%B6rdlingen/ )
    Auch in der Neresheimer Gegend waren wir oft mit dem Motorrad unterwegs.

    Viele Grüße
    Traudi

    Gefällt mir

    3. Mai 2014 um 09:32

    • Schöne Bilde rund schön erklärt, liebe Traudi. Die Sträßchen, die ich gefahren bin, sind für Motorradfahrer bestimmt ein Traum 🙂

      Gefällt mir

      3. Mai 2014 um 13:34

  14. Hallo Ute,

    Nördlingen kenne ich nicht. Ich weiß nur, dass da vor Urzeiten ein Komet eingschlagen ist und die kreisrunde Form der Landschaft hinterlassen hat.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Harald

    Gefällt mir

    3. Mai 2014 um 10:32

  15. es gibt so schöne Orte, man muss sie nur finden, wünsche ein schönes Wochenende, Klaus

    Gefällt mir

    3. Mai 2014 um 11:29

  16. Liebe Ute tolle Fotos ein schönes Wochenende wünsche ich dir und einen herrlichen sonnigen Samstag Klaus

    Gefällt mir

    3. Mai 2014 um 15:05

    • Danke Klaus. Hier ist leider keine Sonne und es hat gerade mal 4 Grad plus.

      Gefällt mir

      3. Mai 2014 um 15:13

  17. Da hast Du wieder einen schönen Spaziergang mit uns gemacht.
    Ich ärgere mich auch immer, wenn in Kirchen und Schlössern das Fotografieren verboten ist.
    Die meisten dieser Häuser werden von uns, den Steuerzahlern unterhalten, da ist es unverschämt wenn solche Verbote erlassen werden.
    LG
    Agnes

    Gefällt mir

    3. Mai 2014 um 21:44

    • Verstehen kann ich ja, wenn Blitzlicht verboten ist aber wer kauft heute schon Postkarten.

      Gefällt mir

      4. Mai 2014 um 08:37

  18. Störche… herrlich. Die hatte ich jedes Jahr im Nachbarort, als ich noch im Norden gewohnt hatte.

    Nördlingen kenne ich nur von der Autobahn aus 😉

    Gefällt mir

    4. Mai 2014 um 08:55

    • Leider „braust“ man an vielen netten Orten nur so vorbei – aber man hat ja nicht endlos Zeit 🙂

      Gefällt mir

      4. Mai 2014 um 09:18

  19. guten Sonntag, Klaus

    Gefällt mir

    4. Mai 2014 um 12:31

  20. Einen schönen Tag auch tolle Bilder,wünsche dir eine sonnige schöne Woche.Gruß Gislinde

    Gefällt mir

    5. Mai 2014 um 09:57

  21. Am Radweg zu meinem Dörfchen damals gab es ein Storchennest auf einem alten Schornstein. In diesem Jahr weißich nicht, ob sie wieder angekommen sind. Ich konnte mich bisher nicht zur Radtour dahin aufraffen.
    Das ist aber ein schönes, kleines Städtchen. Schöne Fotos, liebe Ute.

    Gefällt mir

    6. Mai 2014 um 15:36

    • Nördlingen ist wirklich hübsch, allerdings am Wochenende leider total überlaufen.

      Gefällt mir

      6. Mai 2014 um 21:14

  22. Hallo liebe Ute!

    Ich sehe mir Deine Fotos immer wieder gerne an. Und diese sind Dir – mal wieder – sehr gut gelungen. Es ist immer ein Spaß Deinen Blog zu besuchen!

    LG
    Malina!

    Gefällt mir

    7. Mai 2014 um 12:09

    • Danke liebe Malina, es freut mich immer, wenn du vorbeischaust.

      Gefällt mir

      7. Mai 2014 um 17:25

  23. Kunigunde

    Lesen , Ja, SCHREIBEN 😦

    Gefällt mir

    8. Mai 2014 um 09:11

  24. Der Brunnen vor dem Rathaus sieht toll aus. Das Städtchen gefällt mir aus sehr gut.

    LG 🙂

    Gefällt mir

    15. Mai 2014 um 16:14

    • Das Städtchen ist wirklich hübsch, leider am Wochenende zu viele Touristen 🙂

      Gefällt mir

      15. Mai 2014 um 16:51

  25. Nördlingen kenne ich nur vom Namen her. Jetzt hab ich eine Vorstellung, wie’s dort aussieht. Gefällt mir sehr gut.
    Dass man im Innern von Schlössern, Klöstern u. Co. meist nicht fotografieren darf, ärgert mich auch immer. In Slowenien wurde mir in einer Höhle, wo ich es trotzdem gewagt hatte, sogar mit einer Anzeige gedroht.

    Gefällt mir

    29. Mai 2014 um 22:25

    • Unverständlich, wir machen doch nur Werbung für die jeweiligen Sehenswürdigkeiten. Was anderes wäre es, wenn wir die Bilder verkaufen würden.

      Gefällt mir

      30. Mai 2014 um 09:27

      • Vielleicht haben die alle das noch gar nicht gerafft, dass wir dann Werbung machen würden. Wahrscheinlich ist das eine Sache des Prinzips.

        Gefällt mir

        30. Mai 2014 um 23:10

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s