ute`s Fotoblog

Märzenbecher im Brieler Tal


In der Nähe von Ehingen/Donau gibt es den kleinen Ort Briel. Gleich beim Ortsrand gehts hinunter ins Brieler Tal. Dort haben wir die Märzenbecher besucht. Eine Besonderheit gabs auch noch. Der feuerrote Kelchbecherling, ein Pilz, den ich noch nie gesehen habe, wächst zwischen den Märzenbechern am Waldesrand.

Hier gehts lang

Handschuh

Zuerst begrüßt uns ein kleiner Tümpel mit schönem Schilfrohr

Schilf1

Sieht das im Gegenlicht nicht hübsch aus?

Schilf4

Und nochmals aus der Nähe

Schilf6

Frisches Quellwasser aus dem Brünnele gibts hier an der hübschen Raststelle

Brunnen

Ein romantischer Weg führt uns weiter zu den Märzenbechern

Weg1

März2

März6

Und hier erscheint auch schon der erste Kelchbecherling

März und Pilz

Ist das nicht ein faszinierendes Gewächs?

Pilz1

Pilz3

Pilz4

Zurück gings dann entlang des Bächles

Bach-Gegenlicht

Ganz dort oben, der kleine rote Punkt, ist mein Auto 🙂

Parkplatz

Advertisements

41 Antworten

  1. Wieder ein Handschuh, der den Weg weist, grins.
    Das schöne Schilfrohr schaut aus wie elektrisiert, lach.
    Aber eine wirklich schöne Aufnahme ist das mit dem Sonnenlicht, super, liebe Ute.
    An der Quelle saß der Knabe, ach neee die Ute, lach.
    Wunderschön die Märzenbecher und die Nahaufnahme ist genial.
    Der rote Kelchbecherling ist ja echt wie ein Kelch.
    Habt ihr ihn geerntet oder lieber stehen lassen?
    Ah ja, das Rote ist deins, prima!
    Liebe Grüße Bärbel

    Gefällt mir

    9. März 2014 um 20:15

    • Bärbel, der Kelchbecherling steht unter Naturschutz, also nichts mit ernten. Das mit dem Handschuh ist wirklich lustig, ich glaube die verfolgen mich 🙂

      Gefällt mir

      9. März 2014 um 22:03

      • Oh der steht unter Naturschutz, danke dafür ♥
        Handschuhe hatte ich auch etliche Male gesichtet, nicht immer aufgenommen, lach.

        Gefällt mir

        9. März 2014 um 22:11

  2. Diese Kelchbecherlinge sind in der Tat faszinierende Gewächse… Die Schilfrohr-Büschel im Gegenlicht sehen wunderschön aus.

    Gefällt mir

    9. März 2014 um 20:17

    • Vermutlich sind dort sonntags fast so viele Menschen wie im engl. Garten, liebe Margot. Gut, dass wir unter der Woche (am letzten Freitag) dort waren.

      Gefällt mir

      9. März 2014 um 22:04

  3. Tolle Bilder. Natur pur. Dir noch einen schönen Abend. L.G.

    Gefällt mir

    9. März 2014 um 20:46

  4. Was für ein schöner Spaziergang und gleich zwei Seltenheiten hast Du unterwegs entdeckt. Ich hab beide noch nie in der Natur gesehen.
    Lieben Gruß von Sabine

    Gefällt mir

    9. März 2014 um 21:50

    • Die Kelchbecherlinge hatte ich auch noch nie gesehen, liebe Sabine. Märzenbecher gibt es in unserer Gegend an vielen Plätzen. Beide Pflanzen stehen unter Naturschutz

      Gefällt mir

      9. März 2014 um 22:06

  5. Liebe Ute, ein ganz toller Spaziergang ist das, Klaus

    Gefällt mir

    9. März 2014 um 22:05

  6. So einen Pulz habe ich auch noch nicht gesehen. Der schaut klasse aus!

    Gefällt mir

    9. März 2014 um 22:28

    • Schaut gut aus und wächst im Frühjahr, was ja auch noch eine Besonderheit ist 🙂

      Gefällt mir

      9. März 2014 um 23:07

      • Ah nur im Frühjahr. Das ist ja interessant.

        Gefällt mir

        9. März 2014 um 23:12

  7. die cat tails gefallen mir., ich weiss nicht wie man die bei euch drueben nennt. wir haben hier auch welche, ich muesste mir mal ein paar fuer die vase holen.

    wahnsinn was du immer fuer tolle fotos knipst. ich werde meinen sohn auch mal wieder los schicken muessen damit er ein paar natur fotos machen kann die ich dann in meinem blog zeigen koennte… 😀

    lg
    Sammy

    Gefällt mir

    10. März 2014 um 03:12

    • Für diese cat tails gibt es hier eine Menge Ausdrücke. Ich glaube richtig heißen sie Rohrkolben. Wir sagen aber auch Kaminfeger oder Lampenputzer dazu 🙂

      Gefällt mir

      10. März 2014 um 09:10

  8. Herrlich und das bei bestem Wetter.
    Liebe Grüße Lucian

    Gefällt mir

    10. März 2014 um 10:27

  9. schön wenn man den frühling überall entdeckt….hab eine schöne woche…l.g.manu

    Gefällt mir

    10. März 2014 um 12:15

  10. Die Runde hat bestimmt Spaß gemacht Ute 🙂
    Märzenbecher habe ich dieses Jahr noch keine entdeckt … noch nicht mal im Botanischen Garten *grübel*

    Aber vielleicht begegnen mir ja noch welche.

    LG Frauke

    Gefällt mir

    10. März 2014 um 12:59

    • Dann hoffe ich mal, dass du noch welche findest. Sie sind wirklich jetzt in voller Blüte.

      Gefällt mir

      10. März 2014 um 17:22

  11. Hey Du wirst’s nicht glauben, aber ich habe die passende Mütze zu Deinem Handschuh 😀 Die Mütze hing ebenso wie der Handschuh an einem kahlen Baum. Entdeckt habe ich sie auf einem Spaziergang (und auch fotografiert!).

    LG
    Malina!

    Gefällt mir

    10. März 2014 um 14:28

    • Dann fehlt also nur noch der zweite Handschuh und wir sind angezogen 🙂

      Gefällt mir

      10. März 2014 um 17:22

      • Na…der lässt sich doch auch noch finden. Nicht wahr?

        LG
        Malina!

        Gefällt mir

        10. März 2014 um 18:09

  12. Superschön deine Wanderung und die Eindrücke davon liebe Ute.
    Bei uns sind die Märzenbecher inzwischen leider nur noch an abgelegenen Orten zu finden. Früher wuchsen sie sogar bei mir im Garten, was aber wahrscheinlich den gefräsigen Wühlmäusen dann als Futter diente.
    Wie kommts, dass hier sogar schon das Schilfrohr ausblüht, denn kenne ich nur vom Herbst. Vor allem wenn ich’s dann als Deko im Haus hab, besonders erfreulich 😀
    Liebe Grüße von Herzen und noch wunderschöne sonnige Tage wünsche ich dir ♥ ☼ ✿♫

    Gefällt mir

    11. März 2014 um 10:53

    • Dass das Schilfrohr normalerweise nur im Herbst ausblüht wusste ich nicht, liebe Ann. Aber Pilze wachen normalerweise ja auch im Herbst. Vielleicht habe ich eine Zeitreise gemacht 🙂 Nee, kann auch nicht sein, denn da waren ja die Märzenbecher.

      Gefällt mir

      11. März 2014 um 14:26

  13. Wie immer ein richtig schöner Spaziergang. Und die samen der Rohrkolben finde ich auch immer wieder spannend. Mal ganz herzliche Grüße hier lass, Barbara

    Gefällt mir

    11. März 2014 um 13:19

    • Da auch ein leichter Wind war sind die Samen des Rohres kräftig geflogen. Leider habe ich es nicht geschafft, das so richtig schön mit der Kamera aufzunehmen.

      Gefällt mir

      11. März 2014 um 14:27

  14. Liebe Ute,
    danke Dir fuer die netten Naturbilder. Wie ich immer wieder feststelle, bist Du sehr „gelaendegaengig“ ueber Stock und Stein, wenn es sein muss vielleicht auch noch durch einen Bach.
    LG Karl-Heinz

    Gefällt mir

    11. März 2014 um 21:52

    • Karl-Heinz, wenns nicht zu schnell geht, dann bin ich schon „geländegängig“ 🙂 Nur so viel bergauf sollte es auch nicht gehen.

      Gefällt mir

      12. März 2014 um 09:03

  15. Liebe Ute,
    jetzt habe ich einiges bei dir nachlesen müssen. Tolle Frühlingsfotos zeigst du. Dieses schöne Wetter lockt mich heute auch raus. Mal sehen, wo ich lande…

    Viele Grüße
    Traudi

    Gefällt mir

    12. März 2014 um 09:18

    • Traudi, wir werden heute auch nochmals rausgehen und die Sonne ausnützen.

      Gefällt mir

      12. März 2014 um 10:17

  16. ganz liebe Grüße, liebe Ute, Klaus

    Gefällt mir

    13. März 2014 um 11:04

  17. Kim

    Den Kelchbecherling sehe ich doch tatsächlich zum ersten Mal! 😀

    Gefällt mir

    14. März 2014 um 17:03

  18. Wunderschöne Aufnahmen, gefallen mir alle. Ein schönes Wochenende und

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    Gefällt mir

    15. März 2014 um 15:37

    • Danke Brigitte. Nun ist das Wochenende schon wieder beinahe vorüber. Das geht immer so schnell 🙂

      Gefällt mir

      16. März 2014 um 17:45

  19. Besonders die Rohrkolben Fotos und die roten Becherlinge haben es mir angetan. Was sind Märzenbecher, Ute? Sind das Schneeglöckchen?
    Liebe Grüsse. Lass es dir gut gehen. Ernst

    Gefällt mir

    24. März 2014 um 18:21

    • Märzenbecher sind etwas größer als Schneeglöckchen, lieber Ernst. Es ist eine eigenständige Pflanze, laut Wiki auch Frühlings-Knotenblume (Leucojum vernum) genannt 🙂

      Gefällt mir

      24. März 2014 um 19:20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s