ute`s Fotoblog

Puppenausstellung III


Im letzten Teil zeige ich euch wie schon gesagt ein paar Portraits der hübschen Puppenkinder

Puppe-klein

Puppe2-klein

Puppe3-klein

Puppe4-klein

Puppe5-klein

Puppe8-klein

Puppe10-klein

Puppe13-klein

Die letzte Aufnahme ist nicht wirklich eine Puppe, sondern nur ein Puppentorso, der einen Trauerhut zeigt. Ich fand das Gesicht aber so hübsch, dass ich es in die Puppensammlung mit aufgenommen habe.

Hutpuppe1-klein

Das wars dann mit meinen Puppen, ihr seid erlöst 🙂

Advertisements

51 Antworten

  1. Wahre Schönheiten, hast Du dort gefunden. Mein absoluter Liebling ist Nr. 5 mit der Pelzmütze und den niedlichen Schnüdchen.
    Lieben Gruß
    Sabine

    Gefällt mir

    13. Januar 2013 um 11:26

    • Das war wohl auch die am edelsten angezogene Puppe. Sie hatte eine echte Pelzjacke an. 🙂

      Gefällt mir

      13. Januar 2013 um 14:37

  2. Schöne Nahaufnahmen, liebe Ute. Die ersten vier sind meine Favoriten. Das 5. Foto ist irgendwie lustig!
    Dir noch einen schönen Sonntag!
    Grüßle
    Traudi

    Gefällt mir

    13. Januar 2013 um 11:38

    • So findet jeder von uns seine Favoriten 🙂 Auch dir einen schönen Restsonntag, liebe Traudi.

      Gefällt mir

      13. Januar 2013 um 14:39

  3. Puppe Nummer Fünf, die mit der schwarzen Pelzmütze, gefällt mir irgendwie am besten. Die guckt so trotzig, so widerspenstig und aufmüpfig. 😉
    ♥liche Grüße!

    Gefällt mir

    13. Januar 2013 um 12:14

  4. Wer spricht da von Erlösung, der Ausflug hat mir sehr gefallen, wie sonst wäre ich in die Sonderausstellung gekommen?

    Gefällt mir

    13. Januar 2013 um 12:17

  5. Reblogged this on bilderbuch und kommentierte:
    Ute hat uns mit 3 Besuchen in eine sehr schöne Ausstellung geführt!

    Gefällt mir

    13. Januar 2013 um 12:18

  6. Liebe Ute, ich fand alle drei Artikel sehr schön, schönen Sonntag und schöne neue Woche

    Gefällt mir

    13. Januar 2013 um 13:38

  7. Meinen Favoriten muss ich mir sicher mit vielen teilen – oder auch nicht. Ich finde das witzige Gesicht von der Puppe mit schwarzem Kraushaar und Brille so herrlich!

    Gefällt mir

    13. Januar 2013 um 13:50

  8. Die zweite erinnert mich an meine Roswitha, lach. Den komischen Namen gab ich ihr, weil von lieben Bekannten die kleine Tochter so genannt wurde.
    Allerdings waren ihre Haare nicht schwarz sondern braun. Aber ihr Gesichtsausdruck war ähnlich.
    Die mit den Pausbacken und der Brille ist ja echt ein Knüller.
    Mit Pony-Frisur, fast modern, wow!
    Tolle Bilder hast du mitgebracht, liebe Ute, richtig schön.

    Gefällt mir

    13. Januar 2013 um 13:54

    • Du weißt sogar noch den Namen deiner Puppe, liebe Bärbel. Die Namen meiner Puppen sind mir leider entfallen. Ich weiß nicht mal, ob sie überhaupt einen Namen hatten 🙂

      Gefällt mir

      13. Januar 2013 um 14:48

      • Die Puppe habe ich nicht mehr, aber genau, den Namen, lach.

        Gefällt mir

        13. Januar 2013 um 14:50

  9. Liebe Ute,
    da sind wirklich ein paar außergewöhnliche Puppengesichter dabei. So gar nicht kindlich, gell.
    Mehr etwas für Sammler/innen!

    Schönen Wochenstart und liebe Grüße
    moni

    Gefällt mir

    13. Januar 2013 um 16:48

    • Zum Spielen sind da wohl einig wirklich nicht geeignet, Moni 🙂

      Gefällt mir

      13. Januar 2013 um 18:56

  10. tinkykann

    Jetzt sind wir erlöst… – nein es war ein schöner Ausflug ind die geschichte der Puppen . Ich habe eine ähnliche Puppe besessen, wie die Drittletzte. Ich konnte sie waschen und kämmen. Und dank meiner Oma hatte sie sehr viele gehäkelte und gestrickte Kleidung. Später spielte auch meine Tochter mit ebend so einer Puppe. Auch sie hat sie immer noch und die nächste Generation – meine kleine Enkelin Mia – hat sie übernommen. Und nun „bestrickt und behäkelt die Oma.

    Ganz liebe Grüße an Dich.

    Gefällt mir

    13. Januar 2013 um 18:18

    • Meine Puppe wurde auch von der Oma bestrickt mit Kleidchen und Mützchen.
      Heute sitzt sie bei einer Bekannten in der Vitrine. Ich habe sie ihr geschenkt.

      Gefällt mir

      13. Januar 2013 um 18:57

  11. zauberhaft … liebe Ute … das 5. Foto von oben gefällt mir besonders. Was hat diese Puppe für einen niedlichen Gesichtsausdruck. — Ich habe auch noch meine Puppe … aus der Kriegszeit … leider fehlt ihr ein Auge … ich glaube, ich werde es reparieren lassen. 🙂

    Gefällt mir

    13. Januar 2013 um 18:35

    • Och ja Rose, gib dem armen Kind wieder ein zweites Auge 🙂

      Gefällt mir

      13. Januar 2013 um 18:58

  12. Sehr schöne Bilder sind das!
    Ich mag Puppen sehr und habe mal eine Zeitlang Barbies gesammelt. Schau hier siehst Du sie und noch andere Puppen aus meiner Kindheit der 60er Jahre: http://farbenreich.wordpress.com/2012/05/23/der-padagogische-wert-von-barbies-und-der-kreative-umgang-mit-spielzeug/

    Liebe Grüße
    Bina

    Gefällt mir

    14. Januar 2013 um 13:24

    • Das ist ja eine tolle Puppensammlung, die du da hast. Möchtest du nicht einmal Barbie-Portraits aufnehmen und veröffentlichen? Das wären sich schöne Motive 🙂 Allerdings habe ich keine Ahnung, ob das erlaubt ist.

      Gefällt mir

      14. Januar 2013 um 13:40

  13. Tolle Puppen ,ich habe 120 zu Hause.Wünsche eine gute Woche gruß Gislinde

    Gefällt mir

    14. Januar 2013 um 14:53

    • Wow Gislinde, warum zeigst du uns nicht mal ein paar davon?

      Gefällt mir

      15. Januar 2013 um 10:50

  14. Wunderschön Deine Puppenwelt. Da möchte man glatt nochmal ein kleines Mädchen sein, obwohl ich als Kind gar nicht so viel mit Puppen gespielt habe, aber jetzt finde ich sie wirklich süß. Hast Du toll für uns eingefangen dankeschön.

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    Gefällt mir

    14. Januar 2013 um 23:35

    • Ähnlich gings mir auch, Brigitte. Ich habe lieber mit Autos gespielt. Heute erfreue ich mich an den Puppen 🙂

      Gefällt mir

      15. Januar 2013 um 10:50

  15. Hallo liebe Ute,
    diese Puppen sind wirklich allerliebst!! Diese Gesichter! Man möchte sie immerzu anschauen.
    Ärgerlich dass dein Schleppi krank ist!! Hoffentlich wird es nicht zu teuer.
    Liebe Grüße,
    Christa

    Gefällt mir

    15. Januar 2013 um 00:45

    • Ja Kiki, das hoffe ich auch. Noch ist er weg, ich warte auf einen Anruf.

      Gefällt mir

      15. Januar 2013 um 10:51

  16. Hallo, liebe Ute, habe mir deine drei Puppenausstellungsartikel noch mal angeschaut, schönen Dienstag, Klaus

    Gefällt mir

    15. Januar 2013 um 14:33

  17. Hallo Ute,

    auf jeden Fall hattest Du den verregneten Tag gut genutzt, und ich sehe in Deinen Bildern die Begeisterung. 🙂 Da ich selber ja nun geschlechtsspezifisch in meiner Kindheit nicht mit Puppen gespielt habe, betrachte ich das ganze möglicherweise mit etwas Distanz. Ich muss aber sagen, dass ich in manchen Puppen doch sehr lebensechte Gesichter sehe. Jede Puppe ist eine kleine Persönlichkeit oder stellt eine dar. Das ist wirklich schön anzusehen.

    LG, Georg

    Gefällt mir

    15. Januar 2013 um 18:49

    • Im selben Ort an anderer Stelle war zur gleichen Zeit eine Blechspielzeug-Ausstellung, von der ich leider nichts wusste. Das wäre wohl eher etwas für dich gewesen, lieber Georg 🙂

      Gefällt mir

      15. Januar 2013 um 19:36

  18. Die Puppe mit der Brille und dem sehr schönen Gesichtsausdruck gefällt mir am besten und würde ich mir auch gerne schenken lassen liebe Ute. 🙂
    Liebe Grüße und noch einen wunderschönen, erholsamen Abend wünsche ich dir

    Gefällt mir

    15. Januar 2013 um 19:41

  19. Pingback: Von Mittwoch bis Dienstag – die etwas andere Blogroll « Claras Allerleiweltsgedanken

  20. Liebe Ute sehr schöne Puppenbilder einfach super fotografiert einfach schön anzusehen sei ganz herzlichst gegrüßt Klaus

    Gefällt mir

    16. Januar 2013 um 13:22

    • Es freut mich, wenn dir die Bilder gefallen, lieber Klaus.

      Gefällt mir

      16. Januar 2013 um 17:51

  21. Da ist ja eine schöner als die andere.
    Ich habe meine Puppen auch noch, habe mir vor einigen Jahren einen Puppenwagen gekauft, und in dem sitzen sie heute bei uns im Wohnzimmer.
    Meine Enkelkinder finde die total klasse, aber sie respektieren es und nehmen sie nicht raus, sie fahren nur mal mit dem Wagen durch die Wohnung.
    LG
    Agnes

    Gefällt mir

    16. Januar 2013 um 20:06

    • Das ist eine gute Idee, die Puppen alle in einen Wagen zu setzen. Schön, dass du sie noch hast. Deine Enkelkinder haben sicher ihre eigenen Puppen und verstehen das.

      Gefällt mir

      17. Januar 2013 um 08:23

  22. Tolle Gesichter .
    L.G.
    Lucian

    Gefällt mir

    17. Januar 2013 um 15:14

  23. Sensationelle Bilder! Sie gefallen mir allesamt gut!

    Gefällt mir

    18. Januar 2013 um 22:42

  24. Hihi, die Puppe mit der Brille ist ja scharf! 🙂 Sie gefallen mir auch alle, danke fürs Zeigen. Ich habe hier keine mehr, und ein Puppenmuseum fand ich bisher auch immer irgendwie ein wenig gruselig – aber ich glaube, ich mach mich auch mal zu einem Besuch auf. 🙂 Liebe Grüße und eine schöne Woche!

    Gefällt mir

    21. Januar 2013 um 08:41

  25. Liebe Ute das sind ja wirklich sehr schöne alte Puppen und so schön angezogen sei herzlichst gegrüßt und sei ganz lieb gegrüsst Klaus

    Gefällt mir

    21. Januar 2013 um 10:19

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s