ute`s Fotoblog

Burg Katzenstein 1


Wieder mal ein Burgbesuch 🙂 Dieses Mal waren wir auf der Burg Katzenstein

Leider wird gerade renoviert, so dass der Anblick nicht ganz so schön ist

Der Eingang ist hübsch geschmückt

Dieser „Ritter“ begegnete uns im Treppenhaus

Dein Eintritt bezahlen wir in einem hübschen kleinen Laden, in dem es eine Menge „burgisches“ zu kaufen gibt. Die Katzen haben mir gut gefallen

Vorbei an diesem Burggeist gings hoch auf den Turm

Der Aufstieg wurde mit einem schönen Blick auf die Landschaft belohnt

Das wars mal für heute. Weitere Eindrücke von der Burg kommen dann noch im nächsten Beitrag 🙂

Advertisements

40 Antworten

  1. Liebe Ute,
    man kann diese schöne Burg ja doch gut erkennen, auch, wenn sie ein wenig eingepackt ist.
    Der Name Katzenstein ist ja ulkig. Aber es gab und gibt immer wieder erstaunliche Namen, lach.
    Das Schloßgespenst ist ja süß.
    Soso, ihr seid den Turm hinaufgeklettert, alle Achtung!
    Die Aussichten waren dabei ja eine schöne Belohnung.
    Der kopflose Ritter am Eingang mach ja nicht mehr wirklich Angst 😉

    Gefällt mir

    27. September 2012 um 18:49

    • Nochmals würde ich nicht auf den Turm steigen, liebe Bärbel. Es war ziemlich finster in dem steilen Treppenhaus. 🙂

      Gefällt mir

      27. September 2012 um 20:39

      • Oha, das erinnert mich an den Turm der Heilig-Geist-Kirche in Heidelberg, als sie vergessen hatten, das Licht anzuschalten. Zum Glück hat mein Mann ein kleine Taschenlampe in seiner Tasche.

        Gefällt mir

        27. September 2012 um 20:40

  2. …ich liebe Burgen, alte Gemäuer und wenn ich da drin stehe, frage ich mich, wie es wohl damals war…..wunderschöne Bilder!

    Gefällt mir

    27. September 2012 um 19:28

    • Das frage ich mich auch immer, liebe Luise-Lotte. 🙂

      Gefällt mir

      27. September 2012 um 20:39

  3. So eine alte Burg hat immer Geheimnisse und ist sehr Interessant. 🙂

    Gefällt mir

    27. September 2012 um 20:09

  4. Das ist immer so bedauerlich, wenn Burgen und Schlösser eingerüstet sind, und somit photographisch kein so schönes Bild abgeben.
    Aber Renovierungen müssen ja nun mal sein, und anschließend ist sie dann sicher besonders schön.
    Das dritte Bild, der Durchblick gefällt mir sehr gut, hab ja eh eine Schwäche für Durchblicke.
    LG
    Agnes

    Gefällt mir

    27. September 2012 um 20:16

    • Fotografisch sind deine Durchblicke aber besser als meine, liebe Agnes. Ich müsste irgendwie den Hintergrund noch besser hinbekommen.

      Gefällt mir

      27. September 2012 um 20:41

      • Das liegt daran wo Du die Schärfe mist. Ich messe sie meistens bei der Landschaft im Durchblick, oder verwende eine kleine Blende, dann wird alles scharf.
        Etwas anderes, wenn ich das mal anmerken darf, das achte Bild, da hast Du oben den Rand vom Fenster abgeschnitten, das ist sehr schade, dadurch verliert das Bild meines Erachtens sehr.
        Kann aber sein, dass Du nicht weiter zurück konntest und der Weitwinkel ausgeschöpft war, dann ist es halt nicht anders möglich.
        LG
        Agnes

        Gefällt mir

        29. September 2012 um 20:55

      • Danke Agnes, du hast Recht. Das Fenster ist nicht vollständig. Ob ich hätte weiter zurück gehen können weiß ich leider nicht mehr. Aber ich werde das in Zukunft beachten.

        Gefällt mir

        29. September 2012 um 21:01

  5. ach hier wohnt ritter rost! schöne bilder und eine interessante burg. spätestens im frühjahr müssen wir uns diese gegend mal anschauen. lieben gruß von sabine

    Gefällt mir

    27. September 2012 um 22:23

  6. Die letzten drei Fotos sind einfach wundervoll!!

    Gefällt mir

    27. September 2012 um 22:49

  7. Ute, du hast doch deine „eigene“ Burg, da musst du nicht so weit fahren, bis du bei der von mir gezeigten bist. Und deine hat noch so einen schönen Namen. Ich werde – wenn ich einmal reich bin – eine alte Burg aufkaufen und die „Hundeburg“ nennen. Und dann „töpfere“ ich tolle Hundefiguren, die alle dem Lenni ähneln – und dann bekomme ich das Geld für den Kauf der Burg schnell wieder rein – oder auch nicht 🙂

    Gefällt mir

    28. September 2012 um 00:45

    • Clara, ich bin leider nicht zur Blogrunde gekommen. Ich hoffe, ich schaffe es heute. Denn meine eigene Burg kenne ich noch gar nicht.

      Gefällt mir

      28. September 2012 um 09:26

      • Liebe Ute, ich habe soeben die „Burg Katzenstein“ zu deiner Burg erklärt – also die auf deinem Blog. – Zu mir kannst du gern kommen auf Blogrunde, aber da gibt es keine Burg geschenkt 🙂

        Gefällt mir

        28. September 2012 um 09:42

  8. Der Burggeist ist ja knuffig! 🙂

    Gefällt mir

    28. September 2012 um 01:16

    • Der hat mich ganz schön erschreckt in seiner dunklen Ecke 🙂

      Gefällt mir

      28. September 2012 um 09:27

  9. Schönes altes Gemäuer zeigst Du uns auf der Burg Katzenstein, liebe Ute. Da fehlt dann bald nur noch die Burg Blumenstein 😉 😉

    Gefällt mir

    28. September 2012 um 10:54

  10. Liebe Ute, ich danke dir für die Bilder, da war ich auch schon, ist eine schöne Erinnerung, wir haben gleich bei unseren Bildern geschaut und verglichen, ich wünsche ein schönes WE, KLaus

    Gefällt mir

    28. September 2012 um 12:49

    • Danke Klaus. Nett, dass ihr das auch kennt 🙂 Dir auch ein schönes Wochenende.

      Gefällt mir

      29. September 2012 um 12:39

  11. Du hast sehr schöne Bilder mitgebracht aber besonders gut gefällt mir das Vorletzte. Ein Bild, das mich träumen und fantasieren lässt … 😉

    LG Bärbel

    Gefällt mir

    28. September 2012 um 13:11

    • Bärbel, die Landschaft rund um die Burg ist ebenfalls wunderschön 🙂

      Gefällt mir

      29. September 2012 um 12:40

  12. Georg

    Eine stolze alte Burg! Und wie ich sehe, scheint der Name auch Programm zu sein, wie an den vielen dekorativen Katzen zu sehen ist. Das Gespenst das den Wegezoll kassiert finde ich lustig. Na, und der Aufstieg auf den Turm hat sich wohl auch gelohnt.

    LG, Georg

    Gefällt mir

    28. September 2012 um 13:26

    • Ja Georg, der Aufstieg hat sich gelohnt, obwohl mich das Gespenst zuerst wirklich erschreckt hat. 🙂

      Gefällt mir

      29. September 2012 um 12:40

  13. M.

    Hast du auch deinen Wegezoll gut verrichtet? Na liebe Ute? Schöne Impressionen mal wieder von deiner Seite. Burgen haben auch für mich ihren Reiz und das nicht zu wenig. Schööön!

    Gefällt mir

    28. September 2012 um 17:00

    • Habe keinen Wegzoll bezahlt, liebe Mandy. Aber das Gespenst war ja hinter Gittern, also konnte es mir nichts tun 🙂

      Gefällt mir

      29. September 2012 um 12:41

  14. Tolle Bilder der Turm war wohl ziemlich Hoch. Wünsche dir ein schönes glückliches Wochenende Gruss Gislinde.

    Gefällt mir

    28. September 2012 um 18:59

    • Danke Gislinde. Ein schönes Wochenende auch für dich.

      Gefällt mir

      29. September 2012 um 12:41

  15. Ganz schön groß und hoch ist diese Burg der Herren von Katz,sieht aus als ob ein Teil bewohnt ist. Danke für die Führung.
    Karl wüscht dir ein schönes Wochenende

    Gefällt mir

    28. September 2012 um 20:00

    • Karl, ich weiß nicht, ob ein Teil bewohnt ist, ich glaube aber eher nicht. Das Restaurant im Burghof ist allerdings wirklich empfehlenswert – günstige Preise und es gibt von jedem Gericht eine kleine Portion.

      Gefällt mir

      29. September 2012 um 12:42

  16. Weißt du, liebe Ute, ich bewundere und beneide dich auch, wie du dich aufmachst, unterwegs bist und deine Eindrucke so gut dokumentierst. „Katzenbug“ – was für ein Name! Und wenn Clara eine Hundeburg haben möchte, dann bin ich für eine Schafsburg. Wer weiß, vielleicht gibts das auch schon. In den Stadtmauern des mittelalterlichen Leipzig wurden auch Schafe gehalten. „Schafstadt“ aber heißt ein Städtchen in Sachsen-Anhalt. 😀
    Deine `Bilder sind schön.

    Gefällt mir

    29. September 2012 um 08:27

    • Das Geschlecht hieß wirklich „von Katz“, liebe Gudrun. Ich weiß nicht, „von Hund“ oder „von Schaf“ würde wohl etwas lustig klingen. Obwohl, einen Baron von Schaf könnte ich mir eigentlich ganz gut vorstellen. 🙂

      Gefällt mir

      29. September 2012 um 12:44

  17. Liebe Ute das sind sehr schöne Fotos toll gemacht sei ganz lieb gegrüsst schönen Sonntag wünsche ich dir Klaus

    Gefällt mir

    30. September 2012 um 13:10

  18. Jan

    Dass sich da hinter lockeren Steinen ein Schatz findet, ist eigentlich kein Wunder 😉

    Gefällt mir

    23. Februar 2015 um 15:49

    • Sehr interessant, dieser Fund. Danke für die Verlinkung hierher.

      Gefällt mir

      23. Februar 2015 um 16:02

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s