ute`s Fotoblog

Käsefüße


Das Weihnachtsfest ist vorüber und wir bereiten uns auf den Jahreswechsel vor.

Süßigkeiten haben wir alle nun genug gehabt. Für Silvester habe ich deshalb ein Käsegebäck für euch. Es heißt wirklich Käsefüße und sieht auch so aus 🙂

Hier das Rezept

Käsefüße

150 g Butter
180 g geriebener Käse
250 g Mehl
½ Becher Sahne
½ Teel. Salz
1 Messersp. Paprikapulver (edelsüß)
½ Teel. Backpulver
Zur Dekoration
1 Eigelb
und je nach Lust und Laune
Mohn,
Kümmel,
Sesam
Grobkörniges Salz
Oder ähnliches

Zubereitung

Die Butter mit dem Käse gut verrühren, Sahne, Salz und das Paprikapulver einkneten. Backpulver und Mehl unterkneten. Den Teig in zwei oder drei Portionen teilen und etwa zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Die Teigportionen nacheinander auf einer bemehlten Unterlage auf eine Dicke von etwa 6 mm ausrollen. Käsefüße ausstechen und auf das mit einer Backfolie ausgelegte Backblech legen. Das verquirlte Eigelb aufpinseln und nach Belieben mit
Mohn, Kümmel usw. bestreuen.

Die Käsefüße werden im auf 200°C vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene in ca. 15 Minuten goldbraun gebacken. Zum Abkühlen auf ein Kuchengitter legen.

Die Fußformen gibt es zu kaufen. Ich empfehle, die kleinere Form zu nehmen. Schmeckt zwar beides ausgezeichnet, aber so als Minihäppchen sind die Kleinen ideal. Ist halt etwas mehr Ausstech-Arbeit.
Inzwischen gibt es auch Hand-Ausstechformen. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass jemand die Fingernägel der Handform mit rotem Paprikapulver „lackiert“ hat.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit.

Advertisements

73 Antworten

  1. Liebe Ute,
    das Foto macht so richtig Appetit und ich stehe ganz besonders auf Käsegebäck!!! Kümmel und Salz schmeckt ebenfalls sehr gut!
    Danke für das Rezept, das werde ich ausprobieren. Die Idee mit den „lackierten Nägeln“ werde ich allerdings nicht umsetzen, das ist mir ein wenig zu verrückt. 🙂
    Liebe Grüße
    moni

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 11:26

    • Viel Spaß beim Backen, liebe Moni und guten Appetit. Lange halten die bei mir nie, schmecken wirklich lecker.

      Gefällt mir

      27. Dezember 2011 um 16:46

  2. Was es nicht alles gibt!
    Ich lache hier, sowas Ulkiges.
    Das sind ja richtige Käsemauken, wie man zu riechenden Füßen sagt, pruuuust.
    Herrlich!

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 12:00

    • Bärbel, als ich das zum ersten Mal hörte, habe ich es auch nicht geglaubt. Die Formen gibts tatsächlich in den Hauhaltsgeschäften, zumindest hier im Süden 🙂

      Gefällt mir

      27. Dezember 2011 um 16:46

  3. fudelchen

    Niedlich sehen sie aus, aber Knabbergebäck esse ich gar nicht, nur mal ein paar Nüsse. Chips und Co hatten bei mir noch nie eine Chance 😀

    GLG Marianne ♥

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 12:30

    • Da habe ich ein Problem, liebe Marianne. Knabbergebäck mag ich sehr. Leider setzt sich das auch an den Hüften ab 🙂

      Gefällt mir

      27. Dezember 2011 um 16:48

  4. Da gebe ich dir Recht liebe Ute.
    Süssigkeiten gab es genug.

    Die Käsefüsse sind ja cool.
    So ne Form habe ich bei uns noch
    nie gesehen. Muss mal schaun
    vieleicht giebt sie es doch auch hier.

    Danke für das Recept.

    Liebe Grüsse, Elke

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 12:49

    • Wenn es die bei euch gibt, liebe Elke, dann in Haushaltsgeschäften. Aber vermutlich ist das ein regional süddeutsches Gebäck 🙂

      Gefällt mir

      27. Dezember 2011 um 16:49

  5. Ein Rezept für Käsefüße habe ich noch nie gesehen, na, dann werden wir es mal probieren, dir wünsche ich ein schönes Restjahr 2011 und dann hinein ins neue Jahr, Klaus

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 12:51

  6. Das ist ja eine kreative, käsige Idee! 🙂 Hört sich schmackhaft an. Danke für das Rezept!

    Lieben Gruß
    Bina

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 13:51

    • Für eine lustige Silvesterfeier bestimmt passend, liebe Bina und sie schmecken wirklich
      super gut. 🙂

      Gefällt mir

      27. Dezember 2011 um 16:50

  7. Diese Käsefüße lass ich mir gefallen 🙂

    LG und einen schönen Tag
    Harald

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 13:56

  8. Obwohl ich sie nicht nachbacken werde, ist das eine ganz, ganz tolle Idee – beim Bäcker würde ich mir zwei Füße kaufen und die dann ab und an mit meinen tauschen.

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 14:02

    • Ich backe ja auch kaum, liebe Clara, aber die haben mich gereizt und gelungen sind sie auch 🙂

      Gefällt mir

      27. Dezember 2011 um 16:51

  9. Hmmmm lecker! Das werde ich nachbacken. Grußaus der Käseglocke – ich komme kaum dazu im Netzt zu stöbern.

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 14:29

    • Viel Spaß beim Nachbacken, liebe Piri. Hoffentlich kommst du bald aus der Käseglocke raus.

      Gefällt mir

      27. Dezember 2011 um 16:52

  10. M.

    Grins. Davon hatte ich heute schon jede Menge. Soll ich die wirklich auch noch backen???? Lach.

    Ich grüße dich ganz lieb!

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 14:40

    • Klar, liebe Mandy. Dann siehst du, dass Käsefüße auch schmackhaft sein können 🙂

      Gefällt mir

      27. Dezember 2011 um 16:53

  11. Cool!
    🙂
    Da ich jedoch spätestens 22.00 Uhr ins Bett verschwinden werde, gibt es so etwas bei mir nicht. Aber ich wünsche jetzt schon mal viel Vergnügen und ein wahres Geruchs- und Geschmackserlebnis mit den Käsefüßen!
    Ganz liebe Grüße und Umarmung!
    Heike

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 15:31

    • Danke Heike, ich bin zwar alleine aber ich bleibe immer bis nach 24 Uhr auf bei einem Piccolo und in diesem Jahr eben auch mit Käsefüßen 🙂

      Gefällt mir

      27. Dezember 2011 um 16:54

  12. Ja Käsefüsse wie lecker und so einfach das Rezept,Danke dir Ute.
    Ruthi 🙂

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 15:40

    • Liebe Ruthi, ich backe nur einfache Rezepte, alles andere gelingt mir nicht 🙂

      Gefällt mir

      27. Dezember 2011 um 16:55

  13. Wünsche dir einen schönen Nachmittag. Gebacken habe ich genug,habe keine Lust mehr sei lieb gegrüsst von mir Gislinde

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 15:41

    • Danke Gislinde, einen schönen Abend noch für dich.

      Gefällt mir

      27. Dezember 2011 um 16:55

  14. Genial. Da ich Silvester Besuch habe von einem echten Schwaben und keine Laugebrezel habe, werde ich Käsefüße backen. 😀 Fußsschablonen gibt es hier nicht, aber mir fällt da schon was ein.

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 16:17

    • Da bin ich mal gespannt, ob der Schwabe die Käsefüße kennt 🙂

      Gefällt mir

      27. Dezember 2011 um 16:56

  15. Oh ich erinnere mich. Käßefüße habe ich vor einigen Jahren mal mit den Kindern im Kindergarten gebacken. *lach*
    LG Heike

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 18:29

  16. Na bitte, wenn sie sogar Kindern schmecken 🙂 🙂

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 21:57

  17. cool – jetzt brauch ich nur noch so eine Ausstechform 😉

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 22:23

    • Wenn`s die bei euch nicht gibt, im Internet findest du sie bestimmt 🙂

      Gefällt mir

      28. Dezember 2011 um 10:35

  18. die muss ich unbedingt probieren…
    Danke für die Idee!
    LG Smilla

    Gefällt mir

    27. Dezember 2011 um 23:09

  19. Diese Käsefüße gefallen mir wirklich! :-)))
    Die sehen toll aus und schmecken sicher auch sehr gut!
    Danke, für das Rezept, liebe Ute!

    LG
    Gabi

    Gefällt mir

    28. Dezember 2011 um 10:45

  20. Huhu liebe Ute,
    als ich die Überschrift gelesen habe, habe ich mich erst gewundert 😉

    Das klingt lecker – ich bin ja ein großer Käsefan 🙂

    Liebe Grüße
    Katinka

    Gefällt mir

    28. Dezember 2011 um 10:49

    • Versuche es mal, Katinka, die gehen ganz einfach 🙂

      Gefällt mir

      28. Dezember 2011 um 11:30

  21. april

    Das klingt nach einem guten Rezept, wobei es nicht unbedingt ‚Füße‘ sein müssen 😉 Man kann ja auch andere Formen nehmen. Vielleicht probiere ich das auch mal aus. Ich denke, dass die Hälfte auch reicht??

    Gefällt mir

    28. Dezember 2011 um 11:02

    • Klar, du kannst ja auch Käseherzen oder Käsesterne machen 🙂

      Gefällt mir

      28. Dezember 2011 um 11:30

  22. Ha ha, das ist ja mal eine tolle Form für Knabbergebäck! *schmunzel*

    Die würden mir auch schmecken!

    Guten Appetit und eine tolles Neues Jahr wünsche ich dir!

    LG Lucie 🙂

    Gefällt mir

    28. Dezember 2011 um 11:56

  23. Oh ja, Käsfüß hab ich schon lange nicht mehr gemacht. Da bringst du mich auf eine Idee…

    Viele Grüße
    Traudi

    Gefällt mir

    28. Dezember 2011 um 12:20

    • Endlich jemand, der das Gebäck kennt, liebe Traudi. 🙂

      Gefällt mir

      28. Dezember 2011 um 13:42

  24. allein das Bild des Gebäcks sieht lustig aus.
    Auch dir wünsche ich einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
    Viele Grüße von Lilofee

    Gefällt mir

    28. Dezember 2011 um 13:22

  25. Das ist ja eine super Idee, Danke dafür liebe Ute 🙂
    Sieht lecker lustig aus, schmeckt bestimmt auch lecker und hab mir deshalb das Rezept auch gleich für unsere Silvesternacht mit Freunden zum knabbern kopiert.
    Ich wünsche dir auch von Herzen einen guten Rutsch,
    sowie alles Liebe und Gute fürs Neue Jahr.
    Ganz liebe Grüße von mir zu dir 😉

    Gefällt mir

    28. Dezember 2011 um 16:38

    • Danke liebe Ann. Auch dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr und alles Liebe für 2012.
      Lasst euch das Gebäck munden 🙂

      Gefällt mir

      28. Dezember 2011 um 17:47

  26. Die machen bestimmt dick , gut man muss ja nicht gleich ein Dutzend davon essen aaaaber wie die aussehen wird das garnicht gehen sondern man wird erst aufhören bis alle weg sind:)

    Gefällt mir

    28. Dezember 2011 um 18:22

    • Genau so ging es mir 🙂 Jetzt werden erst mal keine mehr gebacken.

      Gefällt mir

      28. Dezember 2011 um 19:11

  27. Christine Sautter

    Hallo liebe Ute, die Käsfüess sind nicht so mein Fall, wir haben von unserem Martin mehrer Sorten echten schweizer Käse zum Fest bekommen und geniessen ihn so.
    Auch ich wünsche dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
    Christine

    Gefällt mir

    28. Dezember 2011 um 19:47

    • Den Käse direkt aus der Schweiz würde ich auch so genießen, liebe Christine.
      Nett, dass du bei mir reinschaust 🙂

      Gefällt mir

      28. Dezember 2011 um 20:09

  28. Ich habe vor einer Weile vor lauter Jux und Dollerei in einem etwas schrägen Krimskrams-Laden eine Totenkopf-Ausstechform erstanden, dein Käsegebäck wäre das Richtige, um sie mal auszuprobieren. 😉
    ♥liche Grüße!

    Gefällt mir

    28. Dezember 2011 um 22:57

    • Huch, was es alles gibt. Na dann versuche es mal 🙂

      Gefällt mir

      29. Dezember 2011 um 09:33

  29. GZi

    Haha, in Fußform besonders schön!!! habe ich noch nie gesehen – immer nur als Taler oder Stangen! Ein feines Gebäck!

    Gefällt mir

    29. Dezember 2011 um 08:48

    • Stimmt, das ist ein feines Gebäck und schmeckt auch in Fußform 🙂

      Gefällt mir

      29. Dezember 2011 um 09:34

  30. *ggg* mir gefällt besonders die Form deiner Plätzchen :mrgreen:

    Gefällt mir

    29. Dezember 2011 um 13:11

  31. Liebe Ute, „deine“ Käsefüße sind ja toll angekommen, bringe sie mit

    noch 2 Tage

    ch lade dich ein zu meiner Silvestershow, wir sind dann so viele, das wird toll, KLaus

    Gefällt mir

    29. Dezember 2011 um 14:38

  32. Das ist ja eine gute Idee, hätte ich auch noch zu Silvester machen können.
    Aber jetzt hab ich alles eingekauft und geplant, werde das auch nicht mehr ändern, aber das Rezept werde ich mir ausdrucken, das lohnt sich bestimmt nachzukochen.
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr
    Agnes

    Gefällt mir

    29. Dezember 2011 um 19:07

    • Diese Füße kann man auch das Jahr über essen, liebe Agnes 🙂
      Einen guten Rutsch und Glück und Gesundheit im Neune Jahr auch für dich.

      Gefällt mir

      29. Dezember 2011 um 19:27

  33. Frau Doktor

    Also hört sich erstmal legga an, ich verweigere aber derzeit das Backen 🙂 bei uns kommt das Fondue auf den Tisch 🙂 aber das kann man ja auch übers Jahr mal probieren.
    Danke meine Liebe und Dir einen guten Rutsch und alles, alles Gute für das Neue Jahr.

    Gefällt mir

    29. Dezember 2011 um 19:53

    • Dankeschön. Auch dir ein glückliches und vor allem gesundes Neues Jahr und viel Erfolg bei allem, was ihr vorhabt.

      Gefällt mir

      29. Dezember 2011 um 22:06

  34. Die sehen nicht nur lecker aus sondern das Rezept liest sich auch lecker, liebe Ute. Ich liebe Käse und Dein Rezept kommt gerade noch rechtzeitig für die Silvesterparty. Ein ganz herzliches Dankeschön und Dir einen schönen Jahresausklang und einen guten, fröhlichen Rutsch ins neue Jahr! Liebe Grüße, Grethe

    Gefällt mir

    30. Dezember 2011 um 00:27

    • Danke liebe Grethe, auch dir ein gesundes und glückliches 2012. Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

      Gefällt mir

      30. Dezember 2011 um 10:06

  35. habe ich noch nie gesehen, bestimmt sehr lecker, aber.. im ersten moment haelt man sich etwas zurück, kannst du das verstehen! ? toller bericht! dir ein gesundes 2012, sei ganz lieb gegruesst manfred

    Gefällt mir

    30. Dezember 2011 um 08:51

    • Als ich den Namen zum ersten Mal hörte, bin ich auch leicht zurückgezuckt, lieber Manfred.
      Aber man gewöhnt sich daran und er ist ja auch passend 🙂 Ein gesundes 2012 auch für dich.

      Gefällt mir

      30. Dezember 2011 um 10:07

  36. Liebe Ute,
    ich wünsche Dir heute schon mal einen guten Start ins neue Jahr und ein gesundes, glückliches 2012!
    Wir lesen uns 🙂

    Liebe Grüße
    Katinka

    Gefällt mir

    30. Dezember 2011 um 10:29

  37. Lieber Gruss und einen schönen Tag Gislinde

    Gefällt mir

    4. Januar 2012 um 12:51

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s