ute`s Fotoblog

Auf der Landebahn


….oder Startbahn, wie ihr wollt. Wir haben hier einen kleinen Flugplatz, auf dem in dieser Jahreszeit wenig Betrieb ist. Also führte am Wochenende unsere Rundwanderung über die Landebahn und dann zurück durch den Wald.

Die Strecke liegt noch vor uns

Nun sind wir schon an der Schwelle

Die Flugplatzgebäude kommen in Sicht

Zurück geht`s auf einem wunderschönen Waldweg

Dort entdeckte ich diesen Monster-Baumpilz

Betrachten wir ihn uns mal etwas näher

Noch ein Blick auf einen mit Misteln „verzierten“ Baum

Für Ortskundige: Die Wanderung dauerte etwas 1 1/2 Std. und führte von der Skihütte über den Flugplatz. Dann durch den Wald parallel der Landebahn wieder zurück zur Skihütte, in der wir dann zu Kaffee und Kuchen einkehrten 🙂

Undergefootet habe ich auch noch

Advertisements

50 Antworten

  1. Das ist wirklich ein Monster-Baumpilz! Mal eine außergewöhnliche Strecke zum Spazierengehen, gefällt mir 😀

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    29. November 2011 um 17:35

  2. fudelchen

    Tolle Bilder liebe Ute, der Baumpilz ist ein Prachtexemplar, aber auch die Landebahn des kleine Flighafens und natürlich das CU. Absolut klasse.
    Ganz schön lange unterwegs gewesen….weiß nicht, ob ich da mitgemacht hätte *g*

    GLG Marianne ♥

    Gefällt mir

    29. November 2011 um 17:36

    • Marianne, wir laufen sehr gemütlich, da hättest du gut mitkommen können.
      Freut mich, wenn dir die Bilder gefallen.

      Gefällt mir

      29. November 2011 um 19:16

  3. Darf man da spazieren gehen auf der Piste? der Waldweg im Buch hat einen besonderen Karakter, wenn ich es mal so sagen darf. Einen wunderbaren Baumpilz hast du da geknipst liebe Ute, ist die Skihütte jeden Sonntag geöffnet?
    Grüßle Karl

    Gefällt mir

    29. November 2011 um 17:45

    • Die Schranke an der Piste war hoch, lieber Karl. Also nehme ich an, dass wir dort laufen durften 🙂 Die Skihütte hat jedes Wochenende in der Wintersaison geöffnet, und zwar samstags ab 14 Uhr und sonntags ab 10 Uhr.

      Gefällt mir

      29. November 2011 um 19:17

  4. Wow, so weit über eine Landebahn würde ich auch sehr gern mal gehen.
    Dabei die underfoot sind genial geworden. Der Pfeil, bzw. das Dreieck genau erfaßt.
    Und dieser Monsterpilz, uuuaaaah teilweise pechschwarz, der ist ja mächtig!
    Die Misteln sehen so zart aus, so zierlich, wunderschön hast du sie eingefangen.

    Gefällt mir

    29. November 2011 um 18:55

    • Die Bahn wollte ich immer schon mal langgehen, liebe Bärbel 🙂 Auf die underfoot habe ich mich auch gefreut, eine solche Gelegenheit gibt es selten. Es freut mich, dass dir die Bilder gefallen.

      Gefällt mir

      29. November 2011 um 19:19

  5. Ute, ist das der Flugplatz, von dem du früher auch geflogen bist? – Wenn ja, dann war es ja recht erinnerungsschwanger.

    Gefällt mir

    29. November 2011 um 20:01

    • Nein Clara. Aber gelandet bin ich hier mal. Allerdings gab es damals die Betonpiste noch
      nicht, da ist man auf der Wiese gelandet 🙂

      Gefällt mir

      29. November 2011 um 22:22

  6. Ich mag diese CU.
    hast du prima gemacht.

    Und Monster-Baumpilz finde ich klasse.
    Sind ein beliebtes Motiv von mir 🙂

    Mich wunderts das man auf der Lande-/Start-Bahn
    laufen darf. Ist da kein Betrieb mehr ?

    Liebe Grüsse, Elke

    Gefällt mir

    29. November 2011 um 21:03

    • Im Winterhalbjahr ist dort wenig Betrieb. Vor der Landebahn ist eine Schranke.
      Wenn die hoch ist, dann darf man wohl auf die Bahn – nehme ich wenigstens an 🙂

      Gefällt mir

      29. November 2011 um 22:23

  7. Schöne Bilder, Ute.
    Obwohl ich gerne mit Euch rumgewandert wäre, hätte ich auch in der Skihütte bei Kaffee und Kuchen darauf gewartet, bis Ihr von Eurer Wanderung zurück seid.
    Übrigens ist der Flugplatz in so fern für mich interessant, weil ich in früheren Jahren Sportmaschienen geflogen habe, was bei den langen Strecken in Amerika sehr angenehm war.
    LG Karl-Heinz

    Gefällt mir

    29. November 2011 um 23:12

    • Dann waren wir mal Sportfliegerkollegen, lieber Karl-Heinz. Geschult habe ich auf einer Cessna 150 und geflogen bin ich dann später eine Cessna 172.

      Gefällt mir

      30. November 2011 um 20:44

  8. april

    Ach ja, die Mispeln, die sieht man jetzt. Am liebsten würde ich mir so ein ‚Nest‘ abpflücken 😉
    du hast ja schon schnee im Header *staun*. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass der winter noch kommt (aber er wird).

    Gefällt mir

    30. November 2011 um 10:05

    • Richtig, Ingrid, eigentlich müssten Frühlingsblumen in den Header. Aber ich glaube, irgendwann kommt der Winter bestimmt noch 🙂

      Gefällt mir

      30. November 2011 um 20:45

  9. Der Waldweg ist wirklich schön und auf der Landebahn spazieren gehen, macht wahrscheinlich auch nicht jeder gut das ihr nicht abgehoben seid 😉 Tolle Bilder!

    Gefällt mir

    30. November 2011 um 10:28

    • Wir sind fest auf dem Boden der Tatsachen geblieben, liebe Claudia 🙂

      Gefällt mir

      30. November 2011 um 20:46

  10. Gut, dass Ihr nicht abgehoben seid, liebe Ute, sonst würden wir diesen gigantischen Pilz nicht zu sehen bekommen 🙂
    Ein schöner Spaziergang war das, vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Katinka

    Gefällt mir

    30. November 2011 um 11:39

    • Der Pilz war wirklich faszinierend, Katinka. Dafür bin ich sogar ins Gebüsch gegangen 🙂

      Gefällt mir

      30. November 2011 um 20:46

  11. War Dir da nicht ein wenig mulmig, als Du über die Landebahn spaziert bist?
    Ich glaube ich hätte den Blick nur nach oben gewendet, ob nicht vielleicht doch ein einsamer Flieger daher kommt.
    😉
    Der Weg zurück durch den Wald gefällt mir da eh viel besser, was aber auch daran liegen mag, dass ich einfach besser auf Waldboden aus auf geteerten Straßen laufen kann.
    LG
    Agnes

    Gefällt mir

    30. November 2011 um 12:38

    • Einen Flieger hätten wir gehört, liebe Agnes. Und dann wäre immer noch Zeit gewesen, zur Seite zu gehen. Dort landen ja keine großen Maschinen. 🙂

      Gefällt mir

      30. November 2011 um 20:47

  12. Ui,Ute..der Baumpilz ist ja grandios! Danke für die Aufnahmen..sehr faszinierend!

    LG,Laura

    Gefällt mir

    30. November 2011 um 14:15

    • Es ist schon immer wieder faszinierend, was die Natur so hervorbringt. Man muss nur Augen dafür haben und wir Hobbyfotografen sehen das, nicht wahr ?

      Gefällt mir

      30. November 2011 um 20:49

  13. Super Fotos vor allen vom Baumpilz finde ich super Wünsche dir noch einen schönen Nachmittagsgruss Gislinde.

    Gefällt mir

    30. November 2011 um 15:20

  14. Das ist ja mal was ganz besonderes – Landebahn laufen, da würde ich aber in Hannover
    ziemlichen Ärger bekommen. 😉

    LG Bärbel

    Gefällt mir

    30. November 2011 um 15:38

    • Bärbel, das befürchte ich auch 🙂 Versuche das in Hannover lieber nicht.

      Gefällt mir

      30. November 2011 um 20:50

  15. Du schreibst, liebe Ute, dass ihr sehr gemütlich lauft. Ich hatte schon Sorge, dass ihr auf dem Flugplatz ganz ordentlichen Pfeffer drauf habt. 😀
    Ich finde euren Wanderdrang Klasse, und auch die Bilder, die du jedesmal mitbringst von den Wanderungen.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    Gefällt mir

    30. November 2011 um 17:04

    • Ich bin sehr froh, liebe Gudrun, dass ich diese Freundin habe. Alleine würde ich wohl wesentlich weniger rausgehen.

      Gefällt mir

      30. November 2011 um 20:50

  16. Sehr schöne Bilder wieder liebe Ute!
    Der Baumpilz ist wirklich ziemlich groß, fast schon wie eine kleine Bank zum verweilen…. lach und so ein schöner Mistelzweig hängt bei mir inzwischen auch an der weihnachtlich geschmückten Haustür. 🙂
    Ganz liebe Grüße und noch eine schöne Adventszeit wünsche ich dir.

    Gefällt mir

    1. Dezember 2011 um 11:06

  17. Der Rückwanderweg gefällt mir eindeutig besser, obgleich es sich sicher merkwürdig anfühlt, auf einem Flugplatz zu wandern. Irgendwie gruselig.

    Der Pilz ist wirklich klasse, am besten gefallen mir aber die Mistelnester. Ich liebe Misteln und würde mir am liebsten so ein Nest abpflücken 🙂

    Lieber Gruß und einen schönen 1. Advent
    Elke

    Gefällt mir

    1. Dezember 2011 um 17:30

    • Eigentlich sind das doch Schmarotzer-Pflanzen. Darf man denn die nicht abpflücken?
      Ich habe keine Ahnung.

      Gefällt mir

      1. Dezember 2011 um 19:20

  18. M.

    Total coole Aufnahmen! Vor allen Dingen die von der Straße.

    Gefällt mir

    1. Dezember 2011 um 18:21

    • Mandy, du meinst wohl die coole „Landestraße“ 🙂 Es freut mich, wenn dir die Bilder gefallen.

      Gefällt mir

      1. Dezember 2011 um 19:21

  19. ist das ein Riesenzunderschwamm? Toll und mit dir möchte ich mal wandern gehen – ehrlich!

    Gefällt mir

    1. Dezember 2011 um 18:43

    • Liebe Piri, vielleicht lässt sich das im nächsten Sommer ja mal einrichten 🙂

      Gefällt mir

      1. Dezember 2011 um 19:21

  20. Der Mistelbaum ist ja wunderschön 🙂 Habe ich hier bei uns im Wald noch gar nicht drauf geachtet. Ab auf die Todo-Liste 🙂

    Gefällt mir

    1. Dezember 2011 um 18:51

  21. Grins…da krieg ich gleich Fernweh! Up and away!!

    Schönes Wochenende, liebe Ute!

    Gefällt mir

    2. Dezember 2011 um 09:21

  22. eine schöne Spaziergangbeschreibung und Pilze(esse keine, weiß auch nicht, warum), danke, KLaus

    Gefällt mir

    2. Dezember 2011 um 12:08

  23. Diese Pilze kann man sowieso nicht essen 🙂

    Gefällt mir

    2. Dezember 2011 um 17:09

  24. Alex

    Ja, es sind wunderbare und stimmungsvolle Naturfotos. Die schönen Porlinge habe ich wohl gesehen, aber ich bevorzug lieber Steinpilze, Boviste, Parasol u.a. Sorten zum Essen.
    Grüsse Ernst

    Gefällt mir

    5. Dezember 2011 um 14:24

  25. Klingt alles in allem wieder einmal nach einem gelungenen Spaziergang Ute.
    Kaffee und Kuchen in der Skihütte klingt besonders gut 😉

    Gefällt mir

    6. Dezember 2011 um 08:37

    • War auch gut. Da waren wir noch nicht das letzte Mal. Gut zu wissen, dass es eine Anlaufstelle gibt 🙂

      Gefällt mir

      6. Dezember 2011 um 09:19

  26. Ich wünsche dir noch einen schönen Restnikolaus.
    Bei deinen letzten Fotos habe ich immer das beklemmende Gefühl, ich wär ne Ameise und gleich tritt einer auf mich drauf. Aber zum Glück liege ich nicht dort herum.

    Gefällt mir

    6. Dezember 2011 um 16:48

  27. 🙂 Wie gut, dass wir keine Ameisen sind. Obwohl, manchmal trampelt man auch auf uns herum.

    Gefällt mir

    6. Dezember 2011 um 18:26

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s