ute`s Fotoblog

Unter der Erde


Es ist ganz interessant, mal die Heimat „von unten“ anzuschauen. So ganz einfach war das nicht. Da mussten enge Stein- und Eisentreppen bewältigt werden. Über 620 Stufen ging es runter und dann wieder rauf. Ich spreche von der Laichinger Tiefenhöhle. Sie ist die tiefste, für Besucher zugängliche Höhle Deutschlands. Bis auf 55 m Tiefe kann man hinabsteigen. Sicher, es gibt Höhlen mit mehr Tropfsteinen und mit bequemeren Zugängen. Aber gerade diese Höhle hier ist in einem so ursprünglichen Zustand, dass man sich selbst wie ein kleiner Höhlenforscher vorkommt 🙂

Werbeanzeigen

44 Antworten

  1. Hut ab, liebe Ute. Mich hätten da keine 10 Pferde runterbekommen. Und wenn es noch so interessant wäre. Aber wie du weißt, bin ich schon mal im Fahrstuhl steckengeblieben, wo ich einen schlimmen Asthmaanfall hatte. Und seitdem habe ich noch mehr Angst vor Enge, Tiefe und auch Höhe….

    Aber du hattest sicher deinen Spaß oder?

    Ganz liebe Grüße zu dir. Mandy

    Gefällt mir

    1. Mai 2011 um 19:55

    • Mandy, nein, das wäre wirklich nichts für dich. Da dürftest du aus gesundheitlichen Gründen schon nicht runter. Aber hier kannst du es ja von oben anschauen 🙂

      Gefällt mir

      1. Mai 2011 um 21:21

  2. Faszinierend! Unter Tage fühle ich mich stets wie in einen riesigen Schraubstock eingeklemmt…
    Hoffentlich hast du von den ungezählten Stufen keinen Knieschnackler bekommen! 😉
    Herzliche Grüße!

    Gefällt mir

    1. Mai 2011 um 20:09

    • Mit den Knien gings eigentlich, liebe Margot. Nur die Kleidung hat eine Menge Lehm abbekommen 🙂

      Gefällt mir

      1. Mai 2011 um 21:21

  3. Ich finde das so interessant. Ich persönlich habe jedoch Probleme damit. ich bekomme Beklemmungen, wenn ich unter die Erde muss und halte das nicht so gut aus. auf jeden Fall sind das interessante Bilder.

    Herzlichen Gruß
    Bina

    Gefällt mir

    1. Mai 2011 um 20:17

    • Bina, schau es dir einfach hier „von oben“ an. Menschen, die Probleme mit engen Räumen haben und auch herzkranke Menschen dürfen schon gar nicht runter. Das ist viel zu anstrengend und gefährlich.

      Gefällt mir

      1. Mai 2011 um 21:24

  4. Schöne Bilder hast Du uns da mitgebracht.
    Aber wenn man sich so überlegt, wie seit man sich in die Tiefe „gräbt“ – da kommt man ja fast Beklemmungen.

    Gefällt mir

    2. Mai 2011 um 06:57

    • Es gibt hunderte von Höhlen hier auf der Schwäbischen Alb. Eine ganze Menge davon sind noch unentdeckt. Diese Höhle ist wirklich naturbelassen, nur ein paar Treppen wurden eingebaut. Das ist auch der Grund, warum ich sie so mag.

      Gefällt mir

      2. Mai 2011 um 09:19

  5. Hallo Ute,
    toll!! Ich kann mich da zwar nur Bina anschließen, für mich wär das eine große Überwindung dort hinunter zu steigen, aber danke dir für die Fotos – so kann ich selbst mit Platzangst daran teilhaben!! LG Sibylle

    Gefällt mir

    2. Mai 2011 um 07:20

    • Sibylle, Platzangst darf man da unten wirklich nicht haben. 🙂

      Gefällt mir

      2. Mai 2011 um 09:20

  6. WOW, das war aber bestimmt interessant!
    Ute, da bist du aber ganz schön gekraxelt, hm? 😉 Auf jeden Fall (wie immer) ganz tolle und eindrucksvolle Bilder!
    Liebe Grüße,
    Sylvia

    Gefällt mir

    2. Mai 2011 um 07:25

    • Sylvia, ich habe mich hinterher auch gewundert, dass ich das so spielend geschafft habe. Aber du weißt ja, wenn man etwas unbedingt will, dann geht es auch 🙂 Diese „Leistung“ habe ich also meiner Sturheit zu verdanken 🙂

      Gefällt mir

      2. Mai 2011 um 09:21

  7. Faszinierend!
    Das war sicher sehr interessant, liebe Ute, danke fürs zeigen der tollen Fotos!

    Liebe Grüße
    Katinka

    Gefällt mir

    2. Mai 2011 um 10:09

  8. Na Ute, da steige ich lieber auf in den Himmel, als das ich in die Erde gehe…..:)
    Gruß
    Lucian

    Gefällt mir

    2. Mai 2011 um 12:44

    • Bleib du mal bei deinen schönen Luftaufnahmen, lieber Lucian 🙂

      Gefällt mir

      2. Mai 2011 um 16:41

  9. Du bist ja ganz schön sportlich, liebe Ute. Ich denke, das war eine ganz schöne Kraxelei. Es hat sich aber gelohnt. Schöne Bilder hast du gemacht. Man sieht die einzelnen Gesteinsarten sehr schön.
    In dem Freizeitpark hatte ich immer einen „Mitarbeiter“, der immer nur am Wochenende da war, denn er war Student. Auf die Frage nach seinem Studiengebiet sagte er: „Ich werde der, der immer mit den Steinen spricht.“ Er studierte Geologie.

    Herzliche Grüße aus dem Spinnstübchen

    Gefällt mir

    2. Mai 2011 um 13:26

    • Für Geologen ist die Höhle sehr interessant, liebe Gudrun, gerade weil sie so tief ist. Es wird fernab von der Öffentlichkeit auch laufend weiter geforscht.

      Gefällt mir

      2. Mai 2011 um 16:42

  10. fudelchen

    Ich glaube, dass ich die vielen Treppen nicht geschafft hätte, alles andere ist kein Problem.
    Ganz fantastische Bilder.

    Herzlichst ♥ Marianne

    Gefällt mir

    2. Mai 2011 um 16:07

    • Marianne, wenn sie mir das vorher gesagt hätten mit den Treppen, dann wäre ich wohl gar nicht „eingestiegen“ 🙂 Das habe ich erst hinterher erfahren.

      Gefällt mir

      2. Mai 2011 um 16:43

  11. Ich habe auch schon mehrere Höhlen besucht und bin jedesmal total fasziniert von dieser ganz besonderen „Welt unter der Erde“. Es ist kalt, dunkel und ziemlich feucht (zumindest meistens) und trotzdem gibt es unendlich viel zu sehen!!! Tolle Fotos hast Du mitgebracht!
    Lieben Gruss-moni

    Gefällt mir

    2. Mai 2011 um 17:11

    • Feucht war es auch, Moni 🙂 Vor allem habe ich etwas Lehm an der Kleidung als Souvenir mitgebracht 🙂

      Gefällt mir

      2. Mai 2011 um 18:33

  12. Tolle Fotos! Aber mich packt direkt die Platzangst, da hätte mich niemand runter bekommen 😛 Obwohl die ganzen Stufen ja ein schönes Training sind 😉

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    2. Mai 2011 um 18:03

    • Auf alle Fälle habe ich in der Nacht darauf sehr gut geschlafen 🙂 Danke für deinen Besuch bei mir.

      Gefällt mir

      2. Mai 2011 um 18:34

  13. Oh toll, da würde ich auch gern meine Augen weiden und meine Tastsinne aktivieren, klatschglatt oder glitschig? Auf jeden Fall ein Fest für die Augen, das kann man schon an den Fotos erkennen.

    Gefällt mir

    3. Mai 2011 um 01:17

    • Stimmt schon, glitschig und von oben tropft es auch unaufhörlich. Höhlenerlebnis pur 🙂

      Gefällt mir

      3. Mai 2011 um 09:56

  14. Toll und richtig interessant. Zuletzt habe ich eine solche Höhle als Kind besichtigt. Das muss man eigentlich mal wiederholen 🙂

    LG
    Stefanie

    Gefällt mir

    3. Mai 2011 um 05:59

    • Stefanie, mach das. Es ist wirklich ein Erlebnis der besonderen Art.

      Gefällt mir

      3. Mai 2011 um 09:57

  15. Alle Achtung liebe Ute, ich bin seit fast 50 Jahren nicht mehr unten gewesen, ich hatte jahrelang Alpträume danach von dem engen Einstieg.
    Den Figurenpark habe ich erfunden. Die stehen nur um ein privates Haus herum, sind alle von der Ortsdurchfahrt aus zu sehen neben dem Bächle. Nur zur Orientierung, sonst suchst du am Ende ewig herum.
    Herzliche Grüße Karl

    Gefällt mir

    3. Mai 2011 um 08:11

    • Karl, ich habe mir fest vorgenommen, wieder mal in die Höhle zu gehen. Ich mag solche Orte 🙂
      Gut dass du das mit dem Figurenpark aufgeklärt hast, ich war schon am Suchen 🙂

      Gefällt mir

      3. Mai 2011 um 09:58

  16. Richtig interessant liebe Ute, und alle Achtung da runter und rauf zu klettern in den engen Gängen ist ja wirklich nicht jedermanns Sache. Gut das du uns dann die Fotos zeigst 🙂

    Gefällt mir

    3. Mai 2011 um 11:02

    • Claudia, mir hat es gefallen. Und für alle, die da nicht runter können, wollen oder dürfen sind die Fotos da, wie du schon sagst 🙂

      Gefällt mir

      3. Mai 2011 um 11:59

  17. Das wäre was für Vivi’s Mann. Er ist Geologe.
    Aber da möchte ich auch gern mal runter und anschließend wieder rauf. Muss toll sein, deinen super-Fotos nach.
    Klasse, deine Aufnahmen.
    Die Tropfsteine haben ja tolle Farben, und sie sind so mächtig. Wunderbar!
    Danke, dass du für uns die vielen Treppen bewältigt hast.
    Ich wußte gar nichts von der tiefsten Höhle Deutschlands.

    Gefällt mir

    3. Mai 2011 um 11:04

    • Bärbel, das ist auch wenig bekannt. Geologen mögen es wissen, Vivis Mann hat wahrscheinlich schon von der Höhle gehört. Es ist halt weniger eine Schauhöhle als eine Höhle für Wissenschaftler.

      Gefällt mir

      3. Mai 2011 um 12:01

  18. Ich bin gerne dort unten, da gibt es so viel zu sehen…

    Liebe Grüße und vielen Dank für die schönen Bilder

    Bärbel

    Gefällt mir

    3. Mai 2011 um 14:00

    • Bärbel, ich war bestimmt auch noch nicht das letzte Mal unten 🙂

      Gefällt mir

      3. Mai 2011 um 14:09

  19. …ach, ich wünschte, ich könnte in enge Räume steigen… Leider wird bei mir sowas wahrscheinlich fast immer vor dem eingang enden:-(

    Gefällt mir

    4. Mai 2011 um 08:10

  20. Ich liebe Tropfsteinhöhlen. War auch schon in ein paar drin. Das ist wirklich faszinierend, was die Natur dort so anstellt.

    Gefällt mir

    6. Mai 2011 um 14:20

    • Ja ich mag das auch. Bei uns hier ist alles „unterhöhlt“. Seltsames Gefühl, wenn man über die Erde schreitet. 🙂

      Gefällt mir

      6. Mai 2011 um 16:00

      • Hier im Umkreis gibt es wohl keine… da müsste ich schon bisschen fahren.

        Gefällt mir

        6. Mai 2011 um 17:38

  21. So interessant ich solche Höhlen finde, darin würde ich Beklemmungen bekommen … jesses, Platzangst lässt grüßen 🙄

    Gefällt mir

    9. Mai 2011 um 14:08

    • Dann ist das nichts für dich, dann bleibst du lieber über der Erde 🙂

      Gefällt mir

      9. Mai 2011 um 16:19

  22. genau wie meine ! Auch hier kommt die Höhle super zu Geltung !!!

    Gefällt mir

    6. September 2017 um 18:30

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s