ute`s Fotoblog

underfoot – understairs


Der Weg zum Licht

oder

je älter man wird, desto höher werden die Stufen 🙂

Advertisements

42 Antworten

  1. Die Idee ist ja wieder mal super, hoffe du hast die Stufen dann doch noch von einer anderen Perspektive gesehen beim hochgehen 😉

    Gefällt mir

    8. März 2011 um 20:06

  2. Barbara

    Älter werden ist wie auf einen Berg steigen.
    Je höher man kommt um so schwieriger und steiler wird der Weg, aber um so besser
    und schöner, die Sicht.
    Mal herzliche Grüße hier lass, Barbara

    Gefällt mir

    8. März 2011 um 20:41

    • Was für ein wunderbarer und auch wahrer Spruch, liebe Barbara. Danke dir.

      Gefällt mir

      8. März 2011 um 22:04

  3. fudelchen

    Erstens sieht es toll aus, zweitens ist das eine saubere Treppe 😀

    Klasse!!!

    Gefällt mir

    8. März 2011 um 20:41

  4. Der Untertitel von den immer höher werdenden Stufen ist klasse – aber bisher haben wir beide doch damit noch keine Probleme, Ute – oder etwa nicht?

    Gefällt mir

    8. März 2011 um 20:52

    • Clara, bisher nicht. Ich habe es sogar schon geschafft, in Gedanken in den dritten Stock hochzusteigen, obwohl ich im zweiten wohne 🙂

      Gefällt mir

      8. März 2011 um 22:06

  5. Vor allem wenn man mit der Kamera am Boden liegt :D.
    Sehr eindrucksvoll die Treppen. Man muss sich wundern, dass aus der Perspektive sogar eine schlichte Treppe wirkungsvoll zur Geltung gebracht werden kann.
    LG Gisela

    Gefällt mir

    8. März 2011 um 21:45

    • Das ist das Interessante an der underfoot-Perspektive, Gisela. Selbst eigentlich völlig unbedeutende Motive kommen dadurch gut zur Geltung.

      Gefällt mir

      8. März 2011 um 22:07

  6. Ich bin erst 43 und ich mag trotzdem keine Stufen. Als ich noch in der ambulanten Pflege war, musste ich jeden Tag in den sechsten Stock laufen, und das mit meinen kaputten Knien. Ich bin bald auf dem Zahnfleisch gekrochen. Und ich gestehe, dass ich es nicht verstehen kann, wieso ältere Leute so weit oben wohnen. Ich meine, man muss doch davon ausgehen, dass man bald gar nicht mehr die Wohnung verlassen kann oder? Der Mann im 6. Stock konnte das auch nicht mehr, aber umziehen wollte er auch nicht. Und dann sollte ich neben meiner Pflegetasche auch noch Einkäufe nebenbei erledigen. Da habe ich das erste Mal bei der damaligen Chefin gestreikt.
    Treppen sind keine Freunde von mir, wahrlich nicht.

    Aber deine Perspektive ist toll.Schlaf gut, ich geh auch gleich. Licht aus….

    Gefällt mir

    8. März 2011 um 21:58

    • Mandy, ich wohne im zweiten Stock. Das Haus hat keinen Aufzug. Den Einkauf schleppe ich dann auch von der Tiefgarage hoch, also drei Stockwerke 🙂
      Noch geht es ohne Probleme, ich sehe es als Sport.
      Aber bei mir funktioniert gottseidank auch noch alles. Ich kann nur hoffen, dass das noch lange so bleibt.

      Gefällt mir

      8. März 2011 um 22:10

  7. Jaaaaaaaaaaaaa, Treppen knipse ich auch immer wieder gern.
    Toll! Außerdem laufe ich auch gern die Treppen hoch, bei jedem Krankenhausbesuch nehmen wir grundsätzlich die Treppe…

    Viele Grüße ♥

    Gefällt mir

    8. März 2011 um 22:11

  8. 😀 Die Bildunterschrift ist klasse!

    Gefällt mir

    8. März 2011 um 22:30

  9. Hallo Ute,
    gute Idee und das Foto sieht echt interessant aus!
    Ich hoffe, Du bist hochgekommen 😉

    Liebe Grüße
    Katinka

    Gefällt mir

    9. März 2011 um 09:35

  10. Eine tolle Perspektive und ein wirklich schönes Foto.
    Ich bemühe mich auch, immer die Treppe zu steigen und auf Rolltreppen zu verzichten. Tut der Figur und der Beweglichkeit gut: ;-))
    Liebe Grüße, Christa

    Gefällt mir

    9. März 2011 um 12:04

    • Bemühen ist der richtige Ausdruck, liebe Christa. 🙂
      Hier bleibt mir allerdings sowieso nichts anderes übrig.

      Gefällt mir

      9. März 2011 um 12:12

  11. Wie recht du hast liebe Ute, man schaut zuerst hoch und sehnt sich nach nem Lift. Das einzig gute ist, man bleibt fit dabei, ich war heute schon im Wald bei den Nistkästen, da dachte ich auch, früher ging das Ganze noch leichter.
    Herzliche Grüße Karl

    Gefällt mir

    9. März 2011 um 14:03

    • Früher ging einiges leichter, Karl 🙂
      Es war sicher schön im Wald bei dem Wetter.

      Gefällt mir

      9. März 2011 um 17:00

  12. Schön, dass Treppenhaus. So richtig blitzeblank… 😉

    Wir haben bei uns im Haus keine Treppen, darum fahre ich grundsätzlich nicht mit dem Fahrstuhl wenn ich in der Stadt bin. Im Parkhaus und in den Kaufhäusern nehme ich die Treppen. Das tut mir richtig gut.

    Viele Grüße
    Bärbel

    Gefällt mir

    9. März 2011 um 14:28

    • Das machst du gut, liebe Bärbel. Auch gut, dass ihr im Haus keine Treppen habt, genau so würde ich heute auch ein Haus bauen. Aber wenn man jung ist, dann denkt man an so etwas nicht.

      Gefällt mir

      9. März 2011 um 17:02

  13. Wo Du rechts hast, hast Du recht, obwohl ich noch ganz rauf UND runter komme 🙂
    Ich liebe Treppenhäuser und hasse Aufzüge!
    Lieben Gruss-moni

    Gefällt mir

    9. März 2011 um 15:55

    • Kommt darauf an, Moni. Den Aufzug nehme ich schon, wenn es höher als in den vierten Stock geht 🙂

      Gefällt mir

      9. März 2011 um 17:03

  14. Dein Bild hätte ich vor einigen Jahren haben müssen, liebe Ute. Ich sollte eine Treppe malen, genau so, von unten nach oben. Ich bekam das einfach nicht richtig hin. Es war ein Humpelwerk, aber keine Treppe. 😀

    Liebe Grüße an dich

    Gefällt mir

    9. März 2011 um 17:44

    • Na, dann kannst du die Treppe ja jetzt malen, liebe Gudrun. Aber jetzt brauchst du sie wohl nicht mehr 🙂

      Gefällt mir

      9. März 2011 um 22:57

      • Im Moment nicht, aber: Wer weiß?

        Gefällt mir

        10. März 2011 um 10:03

  15. Sibylle76

    hups, aus dieser Perspektive sehen Treppen echt angsteinflößend aus… LG Sibylle

    Gefällt mir

    9. März 2011 um 17:55

    • Hoffentlich kommen sie uns nie so hoch vor, liebe Sibylle 🙂

      Gefällt mir

      9. März 2011 um 22:57

  16. Schön umgesetzt und ein sehr treffender Spruch dazu 😉

    LG
    Stefanie

    Gefällt mir

    10. März 2011 um 07:07

  17. Das ist ein tolles Foto, liebe Ute.
    🙂

    Als ich noch Erzieherin war, wurde uns unter anderem ein Film gezeigt, in dem deutlich wurde, wie Kinder Stufen sehen.
    Für sie sind das fast unüberwindbare Hindernisse, meterhoch!
    Für mich stellt sich nun wieder einmal die Frage, ob man ab einem gewissen Alter wieder zum Kind wird, was diese Dinge betrifft?
    🙂
    Ist ja nichts schlechtes. Nimmt man sich halt mehr Zeit und erkundet gleich mal nebenher die Gegend.

    Alles Liebe,
    herzliche Grüße
    Heike

    Gefällt mir

    10. März 2011 um 08:59

    • Daran hatte ich gar nicht gedacht. So könnte tatsächlich ein Kind die Stufen sehen. Pausen brauche ich im Moment nur, wenn ich mit schweren Einkaufstüten beladen bin. 🙂

      Gefällt mir

      10. März 2011 um 11:07

  18. Klasse! Ja, genau – als Kind und mit zunehmendem Alter werden die Stufen immer höher und steiler und beschwerlicher…
    Herzliche Grüße!

    Gefällt mir

    10. März 2011 um 18:22

    • Noch gehts, liebe Margot. Hoffentlich noch recht lange 🙂

      Gefällt mir

      10. März 2011 um 19:39

  19. Eine sehr gute Idee, das Thema umzusetzen Ute. Wenn jetzt noch jemand in diesem Augenblick die Treppe herunter gestapft wäre, wäre es perfekt gewesen. Aber das Glück hat man ja meistens nicht 🙂

    Gefällt mir

    10. März 2011 um 18:30

  20. Kunigunde

    Hallo Ute,das mit der hilfsbereitschaft ist so ne Sache-entweder Du bist jung!!!!!,dann kommt vielleicht so ein keleiner Kavalier und hilft Dir,oder Du bist so alt,dass er Mitleid mit Dir hat.Ehrlich gesagt ich freu mich zwar wenn mir der Koffer abgenommen wird,doch das zeigt auch,dass man mich schon zu den Alten einstuft und wer will das schon?!

    Gefällt mir

    11. März 2011 um 14:11

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s