ute`s Fotoblog

Reise mit der Postkutsche


Die Reise ging von Leipzig nach Dresden.

Am Völkerschlachtdenkmal

Nach der Anreise mit der Bahn begrüßen uns der Postillion
und sein Wagenmeister am Völkerschlachtdenkmal in Leipzig. Wir müssen uns erst an das langsame Tempo gewöhnen. Selbst Radfahrer überholen uns. Aus jedem Vorgarten bellen uns Hunde an und freundliche Menschen winken uns zu.

Naundorf

Die Fahrt geht nach Naundorf, wo wir ein Turmuhren-Museum besichtigen und mit Kaffee empfangen werden. Nächster Halt ist in Grimma, der 2002 vom Hochwasser so sehr heimgesuchten Stadt. Dort werden wir auf dem historischen Marktplatz schon von der örtlichen Presse empfangen und nach unseren bisherigen Reiseerlebnissen befragt.

Lommatzsch

Nahe Grimma im Kloster Nimbschen, in dem 1515 Katharina von Bora (die spätere Frau Martin Luthers) zur Nonnen geweiht wurde, werden wir mit Sekt empfangen und übernachten in einem sehr guten Hotel.

Am zweiten Tag überqueren wir die Mulde. Nach langer Fahrt bergauf lassen wir die Pferde im Wald etwas rasten, bevor es weiter geht nach Dürrweitzschen. Wir sehen dort auf einer Obstfarm bei der Apfelernte zu und werden von unseren Kutschern zu Bockwurst und Wein eingeladen.
In Mügeln besuchen wir ein kleines Museum. Auch dort werden wir von netten Menschen zu Kaffee und Kuchen eingeladen.
Auf der weiteren Strecke müssen wir des öfteren aussteigen und zu Fuß gehen, um die Pferde an Steigungen und Gefällen zu entlasten.
Am Ende dieses Tages nehmen wir Quartier im Hofgut Beuting, einem großen Gut mit schönen Ferienwohnungen. Ein gemütlicher Abend am offenen Kamin beschließt den Tag.
Mit frischen Pferden geht es am nächsten Tag nach Lommatzsch, wo wir eine Mittagspause einlegen.

Speisekarte

Jetzt geht die Fahrt hinab ins Elbtal. Bei einer Kaffeepause im Gasthof Zehren (einer ehemaligen Pferdeumspannstation) zeigt uns der Wirt Dias über die Geschichte des Gasthofes.
Wir fahren nun auf der Bundesstraße weiter und verursachen erhebliche Staus. Keiner der Autofahrer ist ärgerlich. Jeder winkt uns beim Überholen zu. Selbst ein Krankenwagen schaltet die Sirene kurzfristig ab, um die Pferde nicht zu erschrecken.
Wir erreichen die Porzellanstadt Meißen. Im Hotel Krone, direkt an der Elbe, werden wir zum letzten Mal übernachten. Auch dort werden wir mit Cocktails empfangen. Ein gutes Abendessen rundet denTag ab.

Semperoper Dresden

Auf gehts zur letzten Etappe. Noch einmal Mittagessen in Altkötzschenbroda, einem sehr hübschen Weinort mit gemütlichen Lokalen und dann sind wir schon in Dresden.
Vor der Semperoper ist unsere Fahrt zu Ende.
Die Kutscher

Wir haben vier Tage Ruhe und Erholung hinter uns. Wir haben Orte besucht, die man als normaler Tourist nicht sieht. Verpflegung und Hotels waren hervorragend. Alle Menschen unterwegs begrüßten uns freundlich. Oft mußten wir anhalten, damit Passanten die Kutsche fotografieren konnten.
Eine solche „Reise in die Vergangenheit“ kann man uns gestressten Menschen nur empfehlen.

Advertisements

10 Antworten

  1. fall`s du es noch einmal vorhaben solltest, mit der Postkutsche diese Tour zu machen, sag vorher Bescheid, da wink ich dir gern zu!

    Gefällt mir

    15. Februar 2010 um 23:29

    • Diese oder eine ähnliche Reise würde ich gerne nochmals machen.
      Dann werde ich dir auch zuwinken. Abgesehen von Leipzig und Dresden hat bisher kein Mensch diese schönen Ortschaften gekannt. Du kennst wie wohl *freu*

      Gefällt mir

      16. Februar 2010 um 08:08

      • ich wohne gleich um die Ecke, Grimma ist ca. 35 km von mir entfernt!

        Gefällt mir

        16. Februar 2010 um 14:32

  2. Schade, dass wir uns damals noch nicht „gekannt“ haben, dann hätten wir dich mit der Postkutsche besucht 🙂

    Gefällt mir

    16. Februar 2010 um 16:02

  3. Regina

    Hallo Ute ,
    na das find ich cool,
    ich komme auch aus der Ecke, meine Tante wohnte in Grimma,
    nach dem Hochwasser ist sie dann nach Bennewitz gezogen,
    ich selbst bin aus Chemnitz, war ja auch öfter da, aber mit der Postkutsche nicht,:-)
    hast ja ein richtiges Ost-Erlebnis gehabt
    lG Regina

    Gefällt mir

    14. März 2010 um 20:37

  4. Das war wunderschön, Regina. Ich würde es sofort wieder machen. In der Ecke kenne ich mich ein klein wenig aus. Mein Mann war Leipziger und wir waren öfter in der Gegend, auch schon während der DDR-Zeit.

    Gefällt mir

    14. März 2010 um 21:53

  5. Oh liebe Ute, ich habe doch jetzt wahrhaftig Gänsehaut bekommen. Und ja natürlich kenne ich auch Dresden, Leipzig, Grimma und noch einige andere Ecken. Ich muss dann sofort googlen, wo man solche Reisen buchen kann oder hast du noch den Link dazu? Meine Güte, muss dass schön gewesen sein. Und so romantisch. Das ist mal eine Reise, wie sie nicht jeder erleben kann und diese Erinnerungen seien dir von Herzen gegönnt. Danke für diesen Hinweis auf diesen Post. Ganz lieber Gruß, Mandy

    Gefällt mir

    2. März 2011 um 11:40

    • Mandy, es war wirklich ein Traum. Das würde ich sofort wieder machen. Hier die Adresse

      Kremser, Kutsche & Co
      Tilo Prokosch
      Otto-Rüdel-Straße 9
      04416 Markleeberg
      Tel.: 03 41/35 88 35 0
      Der link, den ich dazu habe, funktioniert leider nicht mehr. Ich schau mal nach.

      Gefällt mir

      2. März 2011 um 12:28

  6. Moni

    Die Postkutschenfahrten bietet der Siegfried Händler aus Bad Düben ( ehemals Teilhaber von Tilo Prokosch) an. Er fährt 2 Routen . Einmal Leipzig – Dresden in 4 Tagen, zum anderen Bad Düben- Wörlitz-Wittenberg- Bad Düben in 3 Tagen. Tel. 01731958997

    Gefällt mir

    20. Juni 2011 um 22:15

    • Danke Moni. Schön, dass es die Fahrt noch gibt. Ich würde sie gleich noch einmal machen.

      Gefällt mir

      21. Juni 2011 um 09:30

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s