ute`s Fotoblog

Letztes

Pitztal-Tirols höchster Gletscher-Brunch im Cafe 3.440

Fünf Tages-Busreisen hatten wir gebucht. Davon wurden die ersten vier wegen Corona bzw. zu geringer Beteiligung abgesagt. Gestern nun hat unsere letzte gebuchte Fahrt tatsächlich stattgefunden. Mit 15 Personen gings um 6 Uhr in der Früh los.

Ein herrlicher Sonnenaufgang hat uns begrüßt

Sonnenaufgang

Nach ca. 4  1/2 Stunden Fahrt sind wir unten an der Gletscher-Expressbahn angekommen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hinauf gings zur Zwischenstation auf 2840 m Höhe, dem Pitztaler Gletscher, von dem allerdings im Sommer nicht mehr viel zu sehen ist.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit Österreichs höchster Seilbahn, der Wildspitzbahn fuhren wir dann weiter auf den Hinteren Brunnenkogel direkt ins Cafe 3.440, Österreichs höchstes Cafe.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schon die Fahrt war ein ganz besonderes Erlebnis

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach einem guten Brunch-Buffet sehen wir uns erst mal auf der Terrasse um

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bei herrlichem Sommerwetter und in dieser Höhe nicht mehr so heißen Temperaturen bestaunten wir die wundervolle Bergwelt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Den Weg zur Aussichtsplatform habe ich mir erspart

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir hatten genügend Zeit, uns dort oben umzusehen und die Höhe hat uns überhaupt nichts ausgemacht.

Zurück mit der Gondel

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Abends um ca. 21 Uhr waren wir wieder zu Hause. Es war ein Traumtag und die Hitze hat uns dort oben und auch im klimatisierten Bus überhaupt nichts ausgemacht.

 

Zum 1. Mai

Lange habe ich nichts mehr von mir hören lassen und es gibt auch jetzt keine weiteren Bilder. Aber melden muss ich mich doch wenigstens mal. Ich bin seit März in selbstgewählter Quarantäne und es geht mir gut. Dreimal in dieser Zeit war ich einkaufen, das letzte Mal am Mittwoch mit Maske.

Irgendwie habe ich momentan überhaupt keine Lust auf Beiträge zu antworten. Das Wort Corona kann ich nicht mehr hören. Es ist nun mal so und wir müssen durch. Ein Satz von einer fb-Bekannten hat mich allerdings geschockt. Es ging um die Maskenpflicht: „Ich habe kein Corona und ich stecke auch niemanden an und damit basta“. So viel Egoismus hat mich schockiert. Sie weiß genau, dass sie auch Andere anstecken kann, wenn sie selbst keine Symptome hat. Angeblich hat sie  Asthma, aber auch da ist sie bestimmt nicht die Einzige. Glücklicherweise haben die Meisten  eine andere Einstellung.

Diese eben erwähnte Äußerung hat mir allerdings dann doch den Rest gegeben und ich mag wie gesagt momentan keine Kommentare abgeben. Mir passt auch manches nicht. Aber wie gesagt, wir müssen alle da irgendwie durch und mit Jammern wirds auch nicht besser.

Freuen tue ich mich über all die Beiträge, die Corona ausklammern und z.B. schöne Bilder von kleinen Ausflügen und Spaziergängen zeigen. Es geht doch auch so.

Also kurz gesagt, sobald wir alle wieder „normal“ sind geht es auch hier weiter.

Bleibt bitte alle gesund.

 

 

Erster Ausflug mit dem Rollator

Das Wetter war so verlockend, zwar sehr kalt aber herrlicher Sonnenschein. Ich musste einfach raus. Auf gings mit meinem neuen „Auto“ zur Laichinger Tiefenhöhle. Fast eine dreiviertel Stunde habe ich gebraucht, bis ich am Ziel war, aber ich hatte keine Schmerzen und habe die frische Luft genossen. Sogar der Fotoapparat durfte mit. Gut gestärkt mit Kaffee und Kuchen habe ich auch den Heimweg wieder problemlos geschafft. Vermutlich habe ich morgen so Muskelkater, dass ich mich kaum bewegen kann. Warten wir es ab. Schön wars trotzdem.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Horizont kann man erkennen, dass im Tal (hier in Richtung Ulm) Nebel war.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Waldrand hält sich der Rauhreif hartnäckig.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Beitrag gelöscht

Alle, die eine mail-Benachrichtigung bekommen haben, bitte nicht böse sein. Ich habe den Beitrag wieder gelöscht. Bekam eine Nachricht, dass nochmals verhandelt wird. Es war ein Ärgernis, über das ich dann später einmal berichten werde.

Dafür wünsche ich euch aber jetzt alles erdenklich Gute fürs neue Jahr 2020, vor allem natürlich Gesundheit. Der Rest kommt von alleine.

W4

 

 

Ein frohes Weihnachtsfest

Ute Kind Weihnachten

Wie bescheiden war man doch damals noch.

All meinen Lesern wünsche ich ein frohes Fest.