ute`s Fotoblog

Letztes

Es wird Zeit

….dass ich mich mal wieder melde. Weitere Ausflüge gibt es leider immer noch nicht.

Zuerst waren wir hier total eingeschneit und ich mochte keine Schneebilder mehr. Dann hat mich die Grippe erwischt. Fast zwei Wochen kam ich nicht raus. Ich bin zwar geimpft, aber in diesem Jahr habe ich mich dann doch irgendwo angesteckt. Also war schlafen, nichts als schlafen angesagt. Jetzt bin ich wieder auf den Beinen und hoffe darauf, dass zum Wochenende endlich der Frühling ausbricht.

Das einzige, was ich euch zeigen kann, ist diese Maske an der Wand, die ich mal von Bali mitgebracht habe

Maske-klein

Keine Ahnung, ob dies ein böser oder ein guter Geist ist, hoffen wir einfach, dass er den Frühling herbeizaubert.

Also bleibt mir bitte treu. Es wird noch ein wenig dauern, bis der nächste Ausflug kommt.

Mein Blogbuch

Einmal im Jahr lasse ich von meinem blogbeiträgen ein Buch herstellen. Der Verlag “Shared Book” sitzt in den USA. Man gibt seine blogadresse an und das Datum von-bis, also welche Beiträge man im Buch haben möchte. Innerhalb von wenigen Minuten erscheint der fertige Buchvorschlag auf dem Bildschirm. Das ist wirklich unkompliziert. Kompliziert wird es erst, wenn das Buch in Deutschland landet. Zweimal schon hatte ich das Pech, dass der Zoll den Band beschlagnahmt hat. Um ihn abzuholen muss ich dann nach Ulm fahren und eine Gebühr von ca. 6 Euro entrichten. Gestern war es mal wieder so weit. Leider gibt es in Deutschland nichts entsprechendes. Hier müsste ich die Bücher alle selbst zusammenstellen und das ist mir ehrlich gesagt bei ca. 200 Seiten pro Jahr viel zu viel Arbeit. Abgesehen davon würde das dann mehr als das dreifache kosten.

Hier meine Buchsammlung, die sich inzwischen auf 6 Bände angesammelt hat

Blogbücher

Dies ist jetzt der neueste Band

Blogbuch

So sieht das Buch dann innen aus

Blogbuch innen1

So zwischendurch mal in alten Beiträgen zu blättern macht Spaß und ich glaube, ich werde das “Spielchen” mit dem Zoll auch weiterhin auf mich nehmen. Vielleicht habe ich ja im nächsten Jahr auch mal wieder Glück und das Buch landet direkt in meinem Briefkasten.

Wochenplan einer Rentnerin

Draußen ist dicker Nebel und Schneebilder habe ich jetzt wirklich auch genug gezeigt. Also warte ich auf den Frühling. Damit mein blog nicht so lange ohne neue Beiträge bleibt dachte ich, ich erzähle euch einfach mal meinen Wochenplan für die kommende Woche, um das Klischee der beschäftigten Rentnerin noch ein wenig auszubauen. Zugegeben, so viel auf einmal ist nicht immer los :-).

Heute war ich mit zwei weiteren Damen zum Geburtstagsbrunch des Witwers einer verstorbenen Tennisfreundin.

Morgen zum Mittagessen beim Chinesen mit zwei lieben Ehepaaren, die mich nach dem Tod meines Manns in ihren Kreis aufgenommen haben. Am Abend dann Kegeln mit einer anderen kleinen Gruppe.

Dienstag morgens Treffen zum Espresso mit meiner Freundin und ihrer Bekannten. Nachmittags Kaffeetreffen mit meiner Freundin und einem lieben Ehepaar.

Mittwoch Fahrt mit meiner Freundin nach Ulm zum Zollamt. Dort ist mein neues Blogbuch gelandet, das ich „auslösen“ muss. Abends Aschermittwochessen mit wieder einem anderen Freundeskreis(ehemals Tennis), mit dem ich einmal im Monat einen Stammtisch habe.

Donnerstag Auto zum TÜV. Bitte haltet mir die Daumen, dass ich es noch zwei weitere Jahre fahren darf. Das beinhaltet dann einen kleinen Fußmarsch von ca. 20 Min. hin und hoffentlich abends zum Abholen nochmals.

Freitag morgens Treffen zum Espresso. Nachmittags fast immer eine kleine Wanderung mit meiner Freundin und einer weiteren Dame.

Samstag  Frühstück im Bistro, wieder mit Freundin und einem bekannten Ehepaar.

Dann gibt es noch einen monatlichen Stammtisch mit einer anderen ehemaligen Kegelgruppe. Der war aber schon letzte Woche.

Und da sage einer, das Rentnerleben sei langweilig. Ich habe das große Glück, so viele liebe Freunde und Bekannte zu haben – einmal aus früheren Zeiten und zum andern sind auch nach dem Tod meines Mannes neue hinzugekommen. Dafür bin ich sehr dankbar.

Sonne und Schnee

Heute scheint mal wieder die Sonne. Trotz Eiseskälte haben wir einen kleinen Spaziergang gemacht.

Den armen Mann haben die Schneeräumer fast zugeschüttet

Leinenweber

raus aus dem Städtchen

Laichingen

Hier wachsen die Bäumchen für das nächste Weihnachtsfest

Tannen

Rechts und links des Weges Schnee und nichts als Schnee :-)

Schnee

Man kann sehen, wie der Wind geblasen hat

Schnee1

Ein paar schöne Eiszapfengebilde sind uns auch begegnet

Eiszapfen1

Eiszapfen

Bäumchen und Pfosten haben winterliche Hüte auf

Hütchen klein

Hütchen1klein

Sogar das Vogelhäuschen hat sich mit einem Schneehut geschmückt

Vogelhaus

Vorbei an diesen bizarren Baumstämmen führt uns unser Weg zurück nach Hause in die warme Stube

Bäume klein

Weg

Loipen rund um die Skihütte in Laichingen

Heute unterbreche ich  mal kurz meinen Winterschlaf. Die Sonne kam raus und wir sind zur Skihütte gegangen. Diese wird im Winter vom Skiverein Laichingen samstags und sonntags jeweils nachmittags ab 14 Uhr bewirtschaftet. Rund um die Hütte gibt es wunderbar gespurte Loipen. Es war ein Genuss, endlich mal bei Sonnenschein spazieren zu gehen. Leider hatte ich nur meine kleine Kamera dabei, aber so schlecht sind die Bilder auch wieder nicht.

Die Laichinger Skihütte

S10

Auch die Langläufer haben das Wetter genossen

S1

S6

S7

Hier kann man gut sehen, dass wir eine Menge Schnee haben

S9

An diesem  “Weg” beginnt in etwa im Sommer die Landebahn unseres kleinen Flugplatzes

S4

Jetzt noch zwei Bilder von den Loipen

S5

S8

Mehr Motive gab es leider nicht. Bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen haben wir uns dann in der Skihütte noch aufgewärmt.

Kalt und trostlos ist das Wetter

Trotzdem bin ich mal rausgegangen.

Straße

Der Winter hat uns fest im Griff :-)

Zweige

Die Bäume können die Last nicht mehr tragen

Baumbruch

Baumbruch1

Selbst Zaunpfahl und Zäune haben ein weißes Kleid

Zaunpfahl

Zaun

Ein kleines Grasbüschel hat sich tapfer gehalten

Gras

Nein, das ist wirklich kein Fotowetter

Spiegel

So schön die Bäume auch aussehen……

Reifbäume

…. es ist ein Wetter, das man in die Tonne treten kann.

Tonnen

 

 

 

 

Auflug zum Bussen

Der Bussen (767 m) ist einer der meist besuchten Wallfahrtsorte Oberschwabens und wird deshalb auch “der heilige Berg Oberschwabens” genannt. Die erste Wallfahrtskirche dort oben wurde im Jahre 805 erwähnt. Die jetzige Kirche stammt aus dem Jahr 1516 und wurde natürlich inzwischen renoviert.

Am 6. Januar bin ich mit meiner Freundin dort hin gefahren in der Hoffnung, von dort oben einen schönen Weitblick zu haben.

Erst einmal haben wir uns im dortigen Restaurant gestärkt. Vor der Türe gabs diesen “Eiswein” zu sehen.

Eiszapfen

Ja, es war empfindlich kalt aber ein wunderbares Wetter.

Blick hinauf zur Wallfahrtskirche St. Johannes Baptist.

Kirche

Eine Station am Weg hinauf (es war wirklich wesentlich steiler, als es hier auf dem Bild aussieht)

Fels am Weg

Auch diese stilisierte Krippe stand am Wegesrand.

Krippe am Weg

Hier haben wir dann auch erfahren, dass in der Kirche eine große Krippenausstellung ist, die wir natürlich gerne angeschaut haben.

Die Kirche von innen

Kirche von innen

Wallfahrten zur Mutter Gottes sind seit dem Jahr 1521 bekannt

Marienfigur

Dies ist ein Ausschnitt aus der Altarkrippe, die das Leben früher und heute in der dortigen Umgebung darstellt

Ausschnitt Altarkrippe

Die vielen ausgestellten Krippen rundherum in der Kirche stammten aus aller Herren Länder. Zwei kleine Bilder habe ich mitgebracht

Krippe1

Krippe2

Jetzt verlassen wir die Kirche und genießen den herrlichen Blick rundherum

Bäume

Der Bodensee liegt im Nebel, aber im Hintergrund sieht man die Bergkette der Alpen

Panorama

Panorama1

Aber auch der Ausblick nach Norden ist sehr schön

Ausblick hinten

Ausblick hinten1

Hier blicken wir noch auf die Reste einer ehemaligen Burg, die es auch mal auf dem Bussen gab. Weiter haben wir uns nicht gewagt, es war dann doch zu eisig.

Ruine

Mit einem letzten Blick hinunter vom Bussen endet mein Ausflug.

Gegenlicht

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 307 Followern an