ute`s Fotoblog

Beiträge mit Schlagwort “Geislingen

Naturlehrpfad Rohrachtal

Brücke über Bach1

Bei Geislingen a.d. Steige gibt es einen hübschen kleinen Naturlehrpfad. Manchmal findet man in der nähren Umgebung kleine Ausflugsziele, von denen man noch nie gehört hatte.

Ausgangspunkt war die Straub-Mühle. Dort kann man auch gut essen (was wir natürlich getestet haben :-) )

Mühle

Gleich bei der Mühle beginnt der Naturlehrpfad durchs Rohrachtal

Waldweg

Auf einer hübschen Brücke gehts über den Bach

Brücke über Bach1

Die Rohrach führt ganz schön Wasser.

Bach2

Von diesem  Aussichtspunkt blickt man auf einen unberührten kleinen See.

Aussichtspunkt am See

See1

Dort drüben am Hang führt die B 10 von Stuttgart nach Ulm vorbei und darüber die Bahnlinie Stuttgart-Ulm.

Vom Ried aus kann man die Züge hören und sehen. Auch der Straßenlärm bleibt nicht aus. Faszinierend, dieses Fleckchen sozusagen mitten im Eisenbahn- und Straßenverkehr.

Ried mit Zug

Nun gehen wir den Weg wieder zurück zur Mühle, nicht ohne nochmal einen Blick auf den Bach und eine der hübschen Brücken zu werfen.

Bach1

Bach nah

Brücke über Bach2

 

Mit einem Blick auf die herbstliche Bank, die auf den nächsten Sommer wartet, verabschieden wir uns vom Rorachtal.

Bank im Herbst

Zurück in der Mühle haben wir noch Kaffee und selbst gemachte Waffeln mit Eis genossen.


Kleiner Spaziergang

Von der Roggenmühle (für Ortskundige bei Geislingen im Eybachtal) führt ein gemütlicher Spazierweg zum Mordloch. Hört sich fürchterlich an, ist aber nur eine Höhle.

Die Roggenmühle ist ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Dort habe ich übrigens auch die gezeigten Alpakas fotografiert.

Vorbei an Forellenteichen gehts dem Bach entlang.

bis man schließlich zum Mordloch gelangt.

Den Namen hat die Höhle der Sage nach bekommen, weil dort wohl ein Wilderer die Leiche des von ihm erschossenen Försterst versteckt hat :-)

Es ist die zweitgrößte Höhle auf der Schwäbischen Alb, leider aber nicht begehbar. Sie kann nur von Höhlentauchern erforscht werden. Aber ein paar Schritte habe ich mich doch hineingewagt.

Immer mutig vorwärts

Na, ein Stückchen gehts noch

So, jetzt ist Schluss. Dort hinten höre ich schon das Gluckern des Wassers und ohne Taschenlampe ist es zu gefährlich, weiterzugehen.

Meine Freundin wartet schon am Eingang und ist erleichtert, dass ich wieder da bin :-)

Noch ein Blick hinauf in die Höhe.

Danke, dass ihr mit begleitet habt.


Burg Helfenstein

Gestern habe ich bei strahlendem Sonnenschein die Burg Helfenstein bei Geislingen/Steige besucht. Da ich den Ausflug ganz alleine gemacht habe, hatte ich genügend Zeit zu fotografieren :-) Hier ein Teil meiner Bilder:

Und jetzt noch ein Blick von der Burg aus auf die 5-Täler-Stadt Geislingen

Die vielen kleinen Holzbrücken, die von Felsen zu Felsen führen zeige ich euch dann in einem neuen Beitrag nächste Woche.

Das Wetter war wunderbar. Wann kann man schon im Januar in einem Burghof auf einer Bank sitzen und die Sonne genießen.


Kleine Rundwanderung

Kommt ihr mit auf eine kleine Rundwanderung? Keine Angst, es sind nur 4 km und der Weg verläuft ziemlich eben. Die Wanderung führt am Rande der Schwäbischen Alb entlang mitten durch ein Naturschutzgebiet. Also dann mal los:

Die Kühe schlafen noch, also lassen wir sie in Ruhe :-)

klick mich

Unser Weg führt entlang reifer Weizenfelder

klick mich

klick mich

Stopp, diese schöne Distel möchte ich fotografieren

klick mich

Wir nähern uns nun dem Ostlandkreuz, das oberhalb von Geislingen zum Gedenken an die 1945 aus Böhmen und Mähren vertriebene deutsche Bevölkerung erstellt wurd.

klick mich

Von dort aus hat man einen herrlichen Blick hinunter ins Tal

klick mich

So jetzt haben wir es bald geschafft. Auf einem wunderschönen weichen Waldweg gehts zurück zum Ausgangspunkt.

klick mich

Na bitte, da haben wir ja unser Weizenfeld wieder

klick mich

Ich hoffe, unser kleiner Ausflug hat euch gefallen :-)


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 267 Followern an