ute`s Fotoblog

Letztes

Schornsteine, Schornsteine

Damit mein Blog nicht ganz einschläft zeige ich euch einfach mal ein paar Schornsteine :-) Auf dem Fotoforum foto-grafix hatte ich mich mit einem anderen Mitglied verabredet, Schornsteine zu fotografieren – einfach nur so aus Jux. Dabei habe ich festgestellt, dass es tatsächlich eine Menge verschiedener Kreationen davon gibt, findet ihr nicht auch?

 

S1-klein

S2-klein

S3-klein

S4-klein

S5-klein

S7-klein

S8-klein

S9-klein

S10-klein

S11-klein

S12-klein

S13-klein

S14-klein

 

Die Schornsteine sind vor ca. 14 Tagen aufgenommen, alle in meiner näheren Umgebung :-)

 

Leider bin ich immer noch nicht ganz gesund, so dass noch keine neuen Bilder entstanden sind. Aber es geht aufwärts und ich hoffe, im Laufe der neuen Woche mal wieder mit dem Fotoapparat rauszukommen.

 

 

 

Kleiner Rundgang durch Feldstetten

Feldstetten ist ein Ortsteil von Laichingen. Wenn wir dort eines unserer Stammcafes besuchen, dann machen wir zuerst mal einen kleinen Rundgang durch den Ort. (Alibi für den folgenden leckeren Kuchen :-) )

Hier warte ich allerdings noch in Laichingen auf meine Freundin

Ute in Schaufenster

Blick auf Feldstetten

Blick auf Ort

Obwohl halb verfallen ist dieses alte Haus mit dem Blumenschmuck davor doch irgendwie malerisch

altes Fachwerkhaus

Dieses Haus allerdings hat nichts Malerisches  mehr :-)

Hausruine

Überall auf unserem Rundgang begegneten uns Blümchen

Blumen vor Hauswand

Blick durch Tor

Selbst in dieser kleinen Ecke am Straßenrand wurden noch Blumen gesät.

Blumen an Straße

Kurz vor unserem Cafe sahen wir diese Idylle. Da hat wohl jemand die letzte Nacht durchgefeiert.

Sektflasche

Nun waren wir bereit für Kaffee und Kuchen und die Kamera wurde verstaut :-)

So ihr Lieben, jetzt gibts mal wieder eine kurze Blogpause. Zum Einen fehlt es mir an neuen Fotos und zum Anderen muss ich erst mal eine Erkältung pflegen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

In Neidlingen in der “Alten Kass”

Der Name sagt uns, dass in dem Gebäude früher die Sparkasse heimisch war.

Heute ist die Alte Kass ein uriges Cafe. Einmal im Monat gibt es dort Frühstück. Vieles wird selbst hergestellt und gebacken. Es hat richtig Spaß gemacht, dort mal zu frühstücken.

Davon habe ich allerdings keine Aufnahmen. Es gab aber im Lokal selbst viel zu sehen und zu fotografieren. Mit Genehmigung des Wirtes darf ich euch die Bilder auch hier zeigen.

Hier erst einmal die Werbung auf dem Auto :-)

Autoscheibe

Am Haus angekommen

Haus von außen

Dort begrüßte uns im Vorgarten das Bett

Bett

Jetzt drehen wir uns Richtung Eingang. Den Sessel habe ich allerdings nicht ausprobiert.

Holzsessel am Eingang

Oben begegnen uns dann diese schönen alten Gegenstände – und große Wäsche war auch :-)

Eingangsbereich

Ein kleiner Teil der Inneneinrichtung. Leider konnte ich nicht mehr davon fotografieren. Das Lokal war sehr gut besucht und ich wollte ja nicht die Menschen aufnehmen.

innen

 

Ein Schränkchen

Schränkchen

Im Kamin haben sich Hühner eingenistet

im Kamin

Jetzt gehen wir noch zu den sehenswerten Toiletten :-)

In dem schmalen Gang war es schwer, zu fotografieren. So habe ich die beiden Toilettentüren auf einem Bild zusammen genommen. Für Nichtschwaben “Gockeler” heißt Hahn und Henna heißt “Hühner”.

Toiletten

Das Waschbecken war auch noch sehenswert, vermutlich eine alte Viehtränke.

Waschbecken1

Mehr habe ich leider nicht aufgenommen. Sehr urig war auch die Beleuchtung im Restaurant. Vielleicht komme ich ja wieder einmal hin, dann werde ich noch ein paar interessante Dinge aufnehmen.

 

Gestern hatte ich Besuch auf dem Balkon

Da sitze ich mitten in der Stadt auf meinem Hinterhofbalkon und telefoniere. Und was sehe ich da im Anflug? Zwei Taubenschwänzchen. Meinem Gesprächspartner versprach ich einen Rückruf und rannte schnell nach dem Fotoapparat :-)

Oh, ja gibts Lavendelnektar

T.2

Darf ich mal kurz naschen?

T.4

Mhhm, lecker

T.3

Wow, das schmeckt

T.1

Danke für deine Gastfreundschaft und tschüss

T.5

Ein kleines nettes Erlebnis, das mir den Tag schöner gemacht hat.

Was es noch zu sehen gab

Ein kleines Sammelsurium von Fotos, die “im Vorübergehen” entstanden sind und nicht so richtig in den letzten Beitrag passen. Sie sind aber alle ebenfalls an diesem Tag aufgenommen.

Pilze

Pilze1

Rote Beere

Blümchen

Am Ende des Pfades war eine kleine Gartenkolonie. Dort habe ich noch ein wenig über den Zaun geschaut

Dahlie1

Biene

Schmetterling

Mit der etwas “traurigen” Hagebutte verabschiede ich mich endgültig vom Spaziergang im Rohrachtal.

Hagebutte

Naturlehrpfad Rohrachtal

Bei Geislingen a.d. Steige gibt es einen hübschen kleinen Naturlehrpfad. Manchmal findet man in der nähren Umgebung kleine Ausflugsziele, von denen man noch nie gehört hatte.

Ausgangspunkt war die Straub-Mühle. Dort kann man auch gut essen (was wir natürlich getestet haben :-) )

Mühle

Gleich bei der Mühle beginnt der Naturlehrpfad durchs Rohrachtal

Waldweg

Auf einer hübschen Brücke gehts über den Bach

Brücke über Bach1

Die Rohrach führt ganz schön Wasser.

Bach2

Von diesem  Aussichtspunkt blickt man auf einen unberührten kleinen See.

Aussichtspunkt am See

See1

Dort drüben am Hang führt die B 10 von Stuttgart nach Ulm vorbei und darüber die Bahnlinie Stuttgart-Ulm.

Vom Ried aus kann man die Züge hören und sehen. Auch der Straßenlärm bleibt nicht aus. Faszinierend, dieses Fleckchen sozusagen mitten im Eisenbahn- und Straßenverkehr.

Ried mit Zug

Nun gehen wir den Weg wieder zurück zur Mühle, nicht ohne nochmal einen Blick auf den Bach und eine der hübschen Brücken zu werfen.

Bach1

Bach nah

Brücke über Bach2

 

Mit einem Blick auf die herbstliche Bank, die auf den nächsten Sommer wartet, verabschieden wir uns vom Rorachtal.

Bank im Herbst

Zurück in der Mühle haben wir noch Kaffee und selbst gemachte Waffeln mit Eis genossen.

Bad Buchau – Wackelwaldpfad und Kurpark

Am Rande des Federsees kann man einen kleinen Rundpfand, den Wackelwaldpfad, besuchen. Es ist wirklich faszinierend, wie der Moorboden beim Gehen federt.

Erst einmal ein schöner Blick über die Weite der Moorlandschaft

Moorlandschaft

Wie ihr seht hatten wir inzwischen strahlend blauen Himmel.

Auf dem Weg zum Wackelwaldpfad

Moorweg

Hier nun das Schild am Pfad. Das Wackeln kann man ja nicht im Bild festhalten :-)

Schild Wackelpfad

Es hat Spaß gemacht, dort spazieren zu gehen.

Wackelpfad3

Baum- und andere Pilze gabs in Mengen

Wackelpfad-Pilze

Wackelpfad-Pilze2

Wackelpfad-Pilze3

Zum Abschluss haben wir noch den Kurpark besucht

Kurpark1

Reichlich Fische waren im dortigen Teich

Fische

Die “hungrigen” Mäuler habe ich mal herausvergrößert :-)

Fische3

Und jetzt noch der “Jungbrunnen” im Kurpark. Man springt hinein, taucht unter und kommt jung und gesund wieder heraus.

Brunnen1

Brunnen2

Na bitte, dann auf zur Kur nach Bad Buchau :-)

 

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 267 Followern an